Universelle Liebe

Was bringt den Menschen eigentlich dazu, dass wenn er jemanden liebt…egal aus welchem Grunde auch immer…automatisch zu erwarten, dass Gegenliebe kommt…kommen muss..und zwar sofort???

Ja, es ist wieder einmal ein Thema das im Moment in meinem Kundenkreis wieder Hochkonjunktur hat…deshalb schreibe ich heute auch darüber…weil diese Thema anscheinend im Moment so wichtig ist.

Wieso erwartet die menschliche Seele eigentlich, dass wenn sie selbst jemanden liebt, dass unbedingt und sofort eine Reaktion kommen muss…das Gegenüber/sie sogleich „zurücklieben“ muss?
Warum fällt es in der jetzigen Zeit so vielen so schwer, einen Menschen einfach ohne irgendwelche Erwartungen zu lieben…ihm einfach nur das beste auf seinem Weg zu wünschen…weil es auch das beste für den eigenen Weg ist?
Wieso kann man nicht einfach jemanden lieben ohne Rückerwartungen…einfach nur lieben…ohne wenn und aber und damit dem Wachstum für alle Beteiligten eine Chance geben?

Ich finde es faszinierend, dass gerade die Menschen die von freier Liebe in der gerade vorherrschenden Zeit der Liebe, von Spiritualität predigen, automatisch erwarten, dass die Sympathie, die Liebe die sie selbst vergeben, postwendend von dem anderen zurück kommen muss!!!
Wo bleibt da nun die Spiritualität…das Wachstum für alle die beteiligt sind?
In meinen Augen ist das nicht die Liebe die unsere Erde momentan braucht. Wir alle können dazu beitragen die Liebe zu verbreiten, aber, dazu müssen wir einfach von alten Glaubenssystemen, von Klammerverhalten, von Eifersucht…ganz besonders von Erwartungshaltungen die wir persönlich erwünschen… und so vielem mehr frei werden“

Es ist nun einmal leider nicht immer so, dass unsere Liebe sofort sichtbar erwidert wird…
eben weil Dualseelen einfach oft verschiedene Wege zu gehen haben, um sich entgegen zu wachsen…um die Aspekte zu lernen und zu erfahren die ihnen in der Seele noch fehlen.
Aspekte und Lernaufgaben die er und der/die andere brauchen um zu wachsen…sich weiterzuentwickeln…in der jetzigen Zeit Liebe zu fördern, zu verbreiten…einfach in die Welt zu tragen…und auch einfach ihm viel in der Weiterentwicklung geben…man hilft aus Liebe zu anderen Seelen in diesem Leben anderen…man gibt und empfängt auch gleichzeitig…es ist ein Kreislauf der Liebe.

Jeder von uns kann sich in etwas verlieben, dass ihn entfernt an etwas erinnert, dass ihn einmal glücklich machte…ABER, das bedeutet doch nicht, dass es dem Gegenüber genauso geht.
Es passiert nun einmal, dass wir jemanden in unserer Seele wiedererkennen, aber Er/Sie uns noch nicht…weil Sie oder Er eben noch nicht soweit in der persönlichen Entwicklung sind…oder weil derjenige sich noch Aufgaben mit anderen Personen vorgenommen hat…und die andere Person mit ihm…ein gegenseitiges Geben und Nehmen…ein Helfen in Liebe.
Aufgaben für die beide freiwillig ihre Person, ihre Seele, ihre Liebe zu einem Seelenverwandten gegeben haben…auf die Erde gekommen sind, um sich selbst und dem oder den anderen die Möglichkeit zum Wachstum und zur Weiterentwicklung zu geben.
Dies ist mein Glaube…meine Dualseele treffe ich immer wieder, nach jeder Inkarnation, da bin ich mir gewiss, dass wir uns wieder in den Armen liegen und das unsere Liebe ewig bestehen wird.
Aber hier auf Erden haben wir nun einmal manchmal andere , verschiedene Aufgaben…die trotzdem beiden beim Wachstum helfen.

Ich würde mir wünschen, dass die jetzt inkarnierten Seelen soweit entwickelt sind, um zu wissen, oder zu spüren…der oder die andere ist noch nicht soweit….oder, wir haben einfach jeder noch unserer Wege zu gehen…denn, genau diese Einstellung würde so vieles vereinfachen…beide gleichzeitig in ihrer Entwicklung fördern…und vor allen Dingen auch jeden anderen der „mitbeteiligt“ ist.
Aber, man wächst damit in Liebe…in Liebe zu sich selbst…in Liebe zu den Seelen mit denen man sich verabredet hat zu wachsen…in Liebe zu seinem eigenen Seelenanteil…einfach gemeinsam mit vielen anderen Seelen um eine neue, schöne, liebevolle Welt zu fördern.
JA…dies ist und bleibt meine Überzeugung…die keiner mit mir teilen muss.
Keiner ist für sich alleine hier…und eine weitere Überzeugung von mir ist…wer Spiritualität predigt, verteidigt, behauptet sie zu leben, der sollte sie auch leben!
Und alles wird zusammenfinden wenn es zusammenfinden soll…wenn die Zeit bereit ist, wenn gelernt wurde was gelernt werden sollte, und wenn man anderen, denen man helfen wollte, geholfen hat…und sie auch uns.

© by Erika Flickinger 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.