Ich spüre deine Seele bei mir

Ich liebe es wenn ich zwischendurch deine Seele bei mir spüre…
höre was Du mir sagen willst…nicht mit Worten…mit Gefühlen…
wie das kurzzeitige Zusammentreffen zweier magischer Wirbelstürme…
zart, sachte, gefühlvoll…immer mehr vertraut.
Ich liebe dieses Gefühl der Sicherheit tief in mir…
spüre das ich im Grunde alles richtig mache…
kein Drängen, keine Trauer, kein „Ich will“…
Nur das Wissen um dein Sein tief in mir verankert…
einfach da sein…
einfach fühlen…
einfach lieben…
und viel Vertrauen, dass wir richtig geführt werden.

© by Erika Flickinger 2012

In Gedanken zu Dir

Und manchmal sage ich in Gedanken zu Dir…
komm lassen wir uns einfach fallen…
und uns umarmend unsichtbar dahin schweben…
treiben mit dem Wind in Richtung Sterne…
zu märchenhaften Orten die nur wir beide kennen…
nur Ich und Du gemeinsam Eins sein… ♥

© by Erika Flickinger 2013

Dass uralte Band der ewigen Liebe

Seelenpartner, dass uralte Band der ewigen Liebe, auch wenn sie nicht zusammen sind, spüren in der Seele genau, was noch fehlt, um sich in einer beglückenden Beziehung begegnen zu können, und spüren sie unbewusst, da fehlt noch etwas, bei mir oder ihm/ihr, dann geht so oder so der Weg nochmals auseinander…wie schmerzhaft das auch sein mag…aber, mindestens einer von beiden hat noch etwas zu lernen – erfahren – zu lieben – zu wachsen…an was oder mit wem auch immer.

Das Unterbewusstsein/die Seele lenkt einem dahin, egal, ob der andere schon bereit ist, wen es ein Teil nicht ist, wird sich jene/r, aus welchen Gründen auch immer zurückziehen.

Dieses unbewusste spüren ist auch meistens der Grund, warum sich einer der beiden zurückzieht, obwohl jener es mit dem Verstand nicht erklären kann.

Die Wege werden einfach anderweitig gelenkt. Sei es weil noch bestimmte Dinge zu lernen/erfahren sind…sei es weil einer von beiden einfach noch anderes zu erleben hat..sei es, weil einer von beiden noch eine andere Beziehung leben soll…aus welchen Gründen auch immer.

Zieht sich einer der Seelenpartner zurück, so ist dies ein deutliches Zeichen, dass eben noch nicht alles gelernt, oder erfahren wurde, was sich eine der beiden Seelen vorgenommen hat. Ja, und manchmal zieht sich eine Seele auch zurück, weil ihr Unterbewusstsein signalisiert, der/die andere ist noch nicht soweit wie sie es sein wollte/sollte…auch wenn es dem Gegenüber nicht bewusst ist…wie auch immer.

Einer von beiden, meistens sogar beide, fühlen tief im Inneren, auch wenn es meistens speziell für einen noch sehr schmerzhaft ist, weil die Gefühle einfach zu tief sind, man einfach nur mit dem anderen leben und lieben möchte, ohne Worte dafür zu finden, ohne es erklären zu können, dass es zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht stimmig ist…das einfach noch gewisse Dinge gelernt und integriert werden müssen…und so geht dann der gemeinsame Weg zuerst einmal auseinander, ohne das manchmal einer von beiden sagen kann, wo genau der Grund liegt.

Ja, auch das kann eine große Lernaufgabe sein, zu spüren und zu akzeptieren, dass man für diese einmalige Liebesbeziehung einfach noch nicht soweit ist…man nicht klammern sollte, sondern loslassen und weiter leben…alles kommt zu seiner Zeit, und Seelenpartner, halten sich immer an der Hand, begleiten sich immer, sind immer in der Seele vereint.

Und ja, meine Überzeugung…egal wo oder wie oder mit wem sie leben, sie lieben in der Seele im Herzen einander immer, sind immer miteinander und lernen immer aneinander…sind immer miteinander vereint…je leichteren Herzens sie weiter-schreiten, desto schneller die Entwicklung aufeinander zu .

Denn ob hier oder anderswo….was zusammengehört kommt auch zusammen…was zusammen gehört, ist schon immer zusammen..ist schon immer mit dem Band der Liebe verbunden…hier brennt schon seit Anbeginn an diese eine einzigartige Flamme der Liebe, die nur diesen Beiden Seelen gehört ♥♥♥

© by Erika Flickinger 2013

Die wundervollen und unscheinbaren Momente

Wir alle brauchen diese kleinen wundervollen und manchmal so unscheinbaren Momente am Tag, die uns zeigen wie wunderschön das Leben doch eigentlich ist.

 

Die ersten Krokusse und Schneeglöckchen nach dem langen Winter, die zaghaft hervorlugend endlich den Frühling ankündigen.

Das laute Lachen eines Kindes, welches gerade etwas Neues entdeckt hat und dies durch ein glückliches Lachen kundtut.

Ein Sonnenstrahl der uns gerade in einem trüben Gedanken trifft und uns dadurch wieder Auftrieb gibt und negatives vertreibt.

Wolken welche uns durch ihre Formationen Geschichten erzählen können und und so auf wundersame Weise für eine kurze Weile aus dem Alltagstrott lösen.

Das vertrauensvolle Ankuscheln eines Tieres, das uns zeigt, dass man sich einfach nur so,ohne Bedienungen liebhaben kann.

Das kurze Lächeln eines Fremden so im Vorübergehen, dass uns einen kurzen Moment Einseins und des Verstehens vermittelt.

Dinge die unseren Urvölkern noch Wegweiser waren werden heute total übersehen…und doch können sie einen Tag wunderbar verschönern und ein wenn auch nur kleines Stückchen Glück in unser Herz und unsere Seele tragen.

 

Die Urvölker…sie lebten und fühlten und tanzten mit dem Rhythmus der Jahreszeiten…und genau dies kann man sich auch heute wieder in sein Leben zurückholen…das Einseins mit den Gezeiten, Jahreszeiten, der Natur, dem Wetter usw…egal wo man lebt…jeder kann wieder ein Stückchen Naturmensch werden.

Jeder Tag kann voller solcher wundervoller Momente sein, wenn man sie denn sehen will…und uns dadurch zeigen wie liebenswert unser Dasein ist.

 

© by Erika Flickinger 2013

 

Neuer Blickwinkel…

Wenn Du einen neuen Blickwinkel sucht, etwas anders sehen oder erleben möchtest, Lösungen für ein Problem suchst…einfach einmal frischen Wind im Leben willst…dann tue einige Dinge einfach einmal auf andere Weise als üblich…gehe es anders an, nicht mit der sonstigen Routine…vielleicht einmal mit einer anderen Geschwindigkeit, an der Kreuzung anders abbiegen…einfach einmal die andere Hand als gewohnt benutzen…versuchen ein Problem aus den Augen eines anderen zu sehen…gehe einfach einmal einen anderen Weg…manchmal nur in kleinen Dingen…und schon siehst Du sogar die einfachsten Sachen auf eine andere, eine neue Art…siehst die Welt zuerst im Kleinsten, dann immer größer, einfach anders…neue Perspektiven, neue Möglichkeiten…einfach indem Du deinen Blickwinkel, dein Handeln, deine Gewohnheiten ein bisschen änderst.
Einfach einmal ausprobieren und staunen.

© by Erika Flickinger 2013

 

Ins Nirgendwo

 

Gedanken und Gefühle, die ich an dich da draußen, ins Nirgendwo schicke.

Sie kommen an,egal wo Du bist, und verwandeln sich zu deinem Wegweiser zu mir.

 

In deiner Seele spürst Du mein rufen…

es zieht dich, gibt dir das Gefühl noch nicht angekommen zu sein,

gibt dir die Gewissheit, egal was Du gerade lebst…Du bist noch auf der Reise, wirst noch den ein oder anderen Hafen ansteuern…über manches Meer kreuzen, mal im Sturm, mal bei Windstille…aber immer die momentane Reise genießend und immer einen Schritt weiter in deinem Plan zu gehen.

Aber im Inneren wirst Du immer fühlen, dass Du mit jedem neuen Seegang

dem Heimathafen ein Stückchen näher kommst…

Du immer mehr in Richtung Seeleninsel auf Kurs bist.

Die Seeleninsel auf der unser Platz ist, die Sphäre, der Treffpunkt, den nur wir beide kennen…

wo sich unsere Seelen manchmal treffen, um Kraft zu tanken für die nächste Seereise…

die Seeleninsel, die unser beider gemeinsamer Zielhafen ist.

Ich bin tief in mir ganz sicher, dass Du meine Rufe nach dir genauso spürst, sie dich zum weiter segeln und weiterlernen anleiten, so wie ich deinen Ruf in meiner Seele vernehmen kann…so wie deine innere Sehnsucht mir ein Wegweiser, der zweite Teil unseres Herzmagneten ist.

Der Herzmagnet der zweigeteilt, in jedem von uns eine Hälfte schlummert.

© by Erika Flickinger 2013

Die Liebe zu dir selbst

Es gibt eine Liebe die dir niemand nehmen kann…die Liebe zu dir selbst!
Diese Liebe wird dich immer begleiten, dich nie verlassen…auch wenn Du selbst sie manchmal vergisst…sie ist immer bei dir…Nur manchmal musst DU es dir wieder in dein Bewusstsein rufen…die bedingungslose Liebe zu dir selbst, die immer bei dir ist.

© by Erika Flickinger 2013

 

Glückliche Momente festhalten

Menschen die auch kleine glückliche Momente fühlen und in der Seele festhalten können….solche Menschen sind Glückskinder…denn sie wissen immer wie und wo man auch in seinen tiefen Augenblicken, die glücklichen Momente des Lebens wieder fühlen…wieder spüren…wieder erleben…wiedererlangen kann.

Diese kleinen alltäglichen und glücklichen Momente in seinem Inneren aufzubewahren, das gibt tagtäglich das nötige Quantum Glück um alles bewältigen zu können…um zu fühlen…zu wissen, nur ich bin für mein Glück verantwortlich und dafür wie ich das Glück sehe…aufnehme…anerkenne und lebe.

Glück ist immer und überall zu finden…auch im Kleinsten…auch im Negativen…es kommt immer nur auf unsere Sichtweise an.

Negatives erweist uns dadurch Glück, dass wir daraus lernen, uns besser kennenlernen, uns zeigen wohin wir eigentlich wollen…und wohin nun einmal eben nicht.

Und haben wir uns dann all die kleinen Momente des Glücks in uns bewahrt, haben wir quasi unsere eigene Glücksquelle, aus der wir immer wieder schöpfen können, in unserem Inneren…ewig sprudelnd….man muss es nur wollen…und verstehen, wir persönlich sind für unser Glücksgefühl verantwortlich…niemand sonst

© by Erika Flickinger 2013

Höre auf deine Intuition

Wenn dein Gefühl dir sagt, dass Du dich auf dem richtigen Weg befindest, dann gehe diesen Weg auch…Egal was andere dazu sagen…sei dir immer bewusst, dass es um dein Leben, deine Entscheidungen, deine Weiterentwicklung geht.
Dies kann nun einmal kein anderer als Du selbst beurteilen.
Wichtig für dich selbst ist immer, was aus deinem Innersten kommt, was DU und nur DU fühlst und tun möchtest…genau dies ist dein persönlicher Weg.
Manchmal wirst Du auch denken Du wärst gescheitert, weil es nicht zu dem Ergebnis kann, welches Du dir erwünscht hattest.
Aber auch hier mache dir immer bewusst…tief in deiner Seele weißt Du ganz genau was das richtige für dich ist…und dies ist manchmal auch ein Ergebnis das für dich wie ein Fehlschlag…eine Fehlentscheidung aussieht, und Du beginnst vielleicht an deiner Intuition zu zweifeln…tue dies nicht.
Dein Gefühl, deine Entscheidung, dein eingeschlagener Weg war schon richtig…absolut richtig für dich persönlich…für niemanden sonst…einfach nur für dich.

Du hast für dich persönlich sehr wichtige Erfahrungen gesammelt, welche Du in deiner Seele integrieren kannst, welche dich weiser machen, dich stärken.

Manchmal müssen wir eben auch Wege gehen, die uns eben diese Erfahrungen schenken, weil wir uns vor dieser Inkarnation vorgenommen haben gewisse Dinge zu lernen, zu erfahren, um sie in unserer Seele verankern zu können.
Auch ein Misserfolg kann für dich persönlich ein sehr großer Erfolg sein.
Deshalb führt uns unsere Intuition eben auch manchmal auf Wege, die uns zwar nicht das erwünschte bringen…aber, sie bringen uns zweifelsfrei ein Stück „Lebenserfahrung“ ein weiteres Stück Wachstum…ein weiteres Stück auf unseren ureigenen Weg.

Würden wir immer nur auf den Verstand hören, ja dann würden wir wertvolle Lektionen verpassen, irgendwie auf der Stelle treten…und das Leben würde uns immer wieder in Situationen bringen, in denen wir im Grund die selbe Entscheidung treffen müssten…solange bis wir die Lektion begriffen haben.
Und tief in unserer Seele ist vorgegeben wie wir uns eigentlich entscheiden sollten…und unsere Seele spricht nun einmal sehr gerne über die Intuition mit uns.

Manchmal lenkt uns unsere Seele einfach auf Wege, auf denen wir für unser Wachstum wichtige Erfahrungen sammeln können…dies Erfahrungen sind mitunter wichtiger für uns, als das ursprünglich erwünschte Ziel. Deshalb vertraut auf eure Intuition und nehmt die Resultate dankbar an.

© by Erika Flickinger 2013