In der Seele verbunden

Was in der Seele verbunden ist, kann zwar äußerlich getrennt werden, aber in der Seele bleibt diese Bindung vorhanden…spürbar…fühlbar…einfach immer da.

Es kann dir nicht genommen werden, da es einfach zu dir gehört, ein Teil deiner Seele ist.

Alles was Du in der Seele trägst wird dich für immer begleiten.

Deshalb ist ein Loslassen eigentlich nur ein Seinlassen…ein Seinlassen dessen, was ist wie es schon immer war…einfach ein Teil deiner Seele der dich immer begleitet…Seelenliebe.

Im Moment gehen diese beiden Teile vielleicht einfach nur zwei verschiedene Wege, um zu lernen und zu erfahren, wie viele Facetten der Liebe es gibt.

Wenn Du in dir selbst zulässt, und verstehst, dass zwei Teile einer Seele verschiedene Lernwege haben können, um verschiedene Aspekte eines Gefühls „erleben“ zu können…z.B. zum einen aus der weiblichen und zum anderen aus der männlichen Gefühlsebene heraus, um dann beides in der gemeinsamen Seelenebene integrieren zu können, dann bist Du wieder ein Stück weiter auf dem Weg des Verstehens gekommen.

Dualseele bedeutet ja auch zwei Teile einer Seele…Ying und Yang, die Liebe aus zwei Perspektiven heraus anschauen können. Wie willst Du zwei unterschiedliche Gefühle fühlen können, wenn deine Seele nicht beide spüren konnte?

Dies kann die Seele eben nur, wenn sie sich diese Erfahrung von allen Seiten erfühlen konnte…getrennt und doch gemeinsam, was der eine Teil lernt, erfährt der andere Seelenteil mit.

Wenn man tief in sich hineinhört und spürt, dann fühlt man wie die Erfahrungen des anderen Teils sich in unserem Inneren verankern und sich leise in uns selbst integrieren.

Wie oft ändert manchmal plötzlich seine Ansichten, oder die Gefühle verändern sich langsam aber stetig, aber wir wissen nicht so genau wieso?

Dies kann an der Erfahrungen liegen, die unser anderer Seelenanteil auch für uns selbst miterlebt und mitgefühlt hat.

Da wir ja im Grunde eins sind und immer unsichtbar durch unsere Energien verbunden, ist es nur natürlich, dass wir die Gefühle des anderen tief in unserem Inneren spüren.

Es liegt dann an uns selbst, ob wir diese erforschen und annehmen, oder verdrängen und dann irgendwann selbst diese Dinge erleben müssen.

Alles was unser „Zwilling“ an Erfahrungen macht bringt auch uns selbst voran…wenn wir dafür offen sind und es zulassen.

Eine wundervolle Aufgabe von Dualseelen, getrennt – gemeinsam zu lernen und in Liebe zu wachsen.

© by Erika Flickinger 2013

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.