Wir sind alle perfekt…

Wir sind alle perfekt, jeder auf seine Art, und jeder strahlt auf seine Weise seine Schönheit in die Welt.

Was Du in dir als Fehler siehst, ist deine Möglichkeit mit wachem Gefühl dir gegenüber durch dein Leben zu gehen.

Manches was Du vielleicht als Makel siehst, ist im Grunde nur eine deiner liebenswerten Eigenarten, oder dein persönlicher Startpunkt um den Weg der Veränderung zu beschreiten.

Im Laufe deines Lebens wurde dir einfach das Bild was Du momentan von dir hast, von all denen die dir wichtig waren, übermittelt, aufgedrängt, vorgelebt und anerzogen.

Es liegt ganz an dir das Bild was Du von dir selbst hast zu korrigieren…sofern Du es möchtest.

Denke einmal zurück…was hast Du in deinem Leben schon alles an dir verändert, auch gegen diese leise Stimme in dir, die dir immer wieder zuflüsterte, Nein das musst Du nicht tun, Du bist doch in Ordnung wie Du bist?

Wie viele Veränderungen an dir und um dich herum hast Du in deinem bisherigen Leben vorgenommen, weil Du dachtest Du tust es für die die Du liebst, oder, nur so wirst Du geliebt?

Hast Du dich nur für andere verändert oder weil Du selbst es wolltest?

Alles was sich für die persönlich in deiner Wesensart als falsch oder als Fehlverhalten anfühlt, gibt dir das Werkzeug in die Hand dich zu verändern, dahin zu verändern dass es sich für dich wieder stimmig anfühlt…und nur für dich.

Ich meine damit nur jene Eigenschaften, Verhaltensmuster, Ziele, oder Lebensumstände welche dich und nur dich selbst stören. All dies bei dem Du in deinem Inneren den sanften Drang verspürst etwas zu tun, neue Wege zu gehen.

Was Außenstehende bei dir als falsch beurteilen ist meist nur eine Resonanz ihrer Seele, um sie auf ihre Startpunkt hinzuweisen, auf ihre Lebensaufgaben denen sie mit der Kritik am Gegenüber unbewusst aus dem Weg gehen.

Wir alle kommen mit solchen „Makeln“ hier her. Ich finde, es ist ein liebenswerter Trick unserer Seele, uns zu zeigen wo wir an uns selbst arbeiten können, was wir tun können um mit uns selbst zufrieden zu leben, und so unseren Lebensplan zu verwirklichen.

Alles was dich an dir selbst stört, zeigt dir ganz einfach den Weg den Du zu gehen geboren wurdest.

Aber auch die Dinge die dich an anderen stören wollen dir Hinweise auf dich persönlich geben.

Schwierigkeiten auf die Du in deinem Leben stößt sind ebensolche Markierungen im Lebensplan. Jede Schwierigkeit drängt dich dazu in dich zu gehen, dich und deine Motivation, deine Seele zu erforschen, eben näher an dein inneres Zentrum und somit an deine persönlichen Lebensziele und geplante Lernerfahrungen zu kommen.

Wenn Du dich immer wieder fragst ob diese Dinge nun dich stören, oder dein Umfeld, und Du bemerkst, dass Du nur deiner Umgebung folgen möchtest, dann ist es nicht dein Ziel, dann gehst Du einfach nur mit anderen mit und schiebst somit die Verantwortung für dich selbst ab.

Klingt aber in dir drinnen das Gefühl an, dass es nur um dich selbst geht, dann folge dieser Stimme und ändere Schritt für Schritt was Du ändern kannst, oder möchtest, denn in diesem Moment folgst Du deinem eigenen Plan.

Mit der Zeit wirst Du dann bemerken, dass Du Kritik die an dir geübt wird, gelassener hinnimmst, weil dir immer mehr bewusst wird, dass die Kritik die von außen kommt, oftmals nur die Selbstkritik des Gegenüber ist.

Du wirst immer seltener versuchen dich den anderen anzupassen, sondern wirst Möglichkeiten finden, deinen Weg, auf deine Weise mit anderen mitzugehen, oder eben alleine.

Du wirst dich immer öfter selbst so akzeptieren können wie Du nun einmal bist, denn genau so bist Du ja richtig. Auf die Meinung der anderen wirst Du immer weniger angewiesen sein, da Du deine eigene Wahrheit tief in dir selbst immer besser erkennst.

Zu erkennen, dass deine „Fehler“ eigentlich gar keine sind, erfordert Mut,

den Mut einzugestehen, dass Du dich selbst lieben darfst genauso wie Du bist…

den Mut zuzugeben, dass Du dich zu sehr von den Ansichten anderer hast beeinflussen lassen…aber vielleicht ist ja gerade dies eine deiner größten Lernaufgaben gewesen…

den Mut, zu erkennen, dass die wichtigsten Personen deines Lebens, dir ein falsches Bild deiner Selbst übermittelt haben…manchmal glaubten diese auch, sie tun es nur aus Liebe zu dir, und handelten rein aus Unwissen…

den Mut zu verstehen, dass Du als reine Seele geboren wurdest und im Laufe deines Lebens gelernt hast, was angeblich deine Fehler sind…

den Mut, in dich selbst zu blicken und deine eigenen Seelenwünsche zu leben…

den Mut die Wahrheit für dich selbst anzunehmen, dass Du in Ordnung bist so wie Du bist, Du bist an dem Platz an den dich das Universum vertrauensvoll gestellt hat….an dem Platz an dem Du ein kleines, aber sehr wichtiges Teilchen von allem bist…

und den Mut, zu erkennen, dass Du hier wo Du in deiner eigenen einzigartigen Schönheit stehst deine Aufgaben hast, und die wichtigste davon ist, dich von der Wertung anderer frei zu machen, Vertrauen in dich selbst und in das zu entwickeln, was deine Seele dir zuflüstert…mit deiner Seele wieder eine gelebte Einheit zu bilden und dich von der universellen Melodie deines Lebens, so sanft oder so wild wie Du es wünschst, tragen zu lassen.

Tritt einfach aus dem Schleier all der dich umgebenden Kritiken nach vorne und schau auf deine Wirlichkeit.

© by Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.