Ich bin jene die nie ganz ihre Waffen ablegte

Ich bin jene welche bisher in einer Liebebeziehung niemals ganz ihre Waffen ablegte, immer bereit für ihre Freiheit zu kämpfen.

Immer schnell in der Verteidigung ihrer Überzeugungen und Werte, wissend das hier noch Verletzung lauern könnte.

 Fest stand ich auf meinem Platz im Leben, jede Herausforderung willkommen heißend, immer im Glanz meiner strahlenden Rüstung.

 Jene die das Zuhause ihrer Seele wie eine Festung verteidigte, und bei drohender Gefahr dass Tor zu ihrem Herzen geschlossen hielt.

 Die welche schnell die Waffen bei der Hand hatte, um jene die an die eine geheime Herzenstüre pochten zu verjagen…und dabei einen Schatz verteidigte von dem sie nur ahnte dass er tief in ihr verborgen ist.

Jene die immer in ihren Visionen den einen erkannte, der sie freiwillig ihr Visier öffnen lies…bei dem kein Kampf nötig war.

Und schon immer trug ich den einen in mir, der genau wie ich, irgendwann müde des Kämpfens sein wird, der ebenso einer Vision folgend, seine geheime Herzenstüre verteidigt hatte, und sein Visier zu oft verschlossen hielt.

Ich bin träumende Kämpferin, die tief in sich den Traum trägt, dass zwei vom Kampf müde gewordene Krieger ihre Waffen gemeinsam ablegen, und im Schatten der Bäume sitzend, gemeinsam diese eine geheime Herzenstüre öffnen…um dann festzustellen, dass jeder der beiden schon in diesen verborgenen Gewölben wohnte, und all diese Kämpfe nur den anderen im eigenen Herzen schützen sollten, bis sie gemeinsam jenen schützenden Panzer ablegen würden.

 © Erika Flickinger 2014

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.