In allem was ich tue… ♥

Und in allem was ich tue…in allem wo ich bin…

überall bist Du…überall gefühlt… gespürt…geliebt.

Immer öfter muss ich raus aus der gewohnten Umgebung…

denn obwohl Du nie hier warst sind deine Spuren überall.

Ja das gibt es… überall sehe und spüre ich dich.

Wie ein sanfter Schleier liegt deine Anwesenheit über allen Dingen.

Und jede Nacht erwache ich mit deinem Bild vor mir,

um dann in der Dunkelheit erfolglos andere Bilder zu erdenken. Weiterlesen

Aus tiefster Dankbarkeit für meine Seelenfreunde

Einmal wieder sitze ich in der sanften Umarmung der Nacht

und forsche wo das leise unruhige Pochen meines Inneren herrührt.

Und ich führe stille Zwiegespräche mit meinem schwargefiederten Seelenfreund.

Ich liebe ihren wissenden Blick und nur von Seele zu Seele hilft sie mir

wann immer ich sie brauche um mir selbst ehrlich,

meine eigenen vor mir versteckten Geheimnisse zu offenbaren.

Und ganz tief unten öffnet sich ein verstecktes Kämmerlein in meiner Seele..

und da sitzen sie zwischen den Spinnweben der Zeit,

zusammen gekauert und verängstigt schauen sie mich an…

die letzten verdrängten Schmerzen und Verluste der Kindheit…

unbemerkt fristeten sie dort ihr Dasein,

und bauten Barrieren wo keine von Nöten waren…

machten sich immer wieder zaghaft diffus bemerkbar…

überfielen mich mit undefinierbaren Ängsten,

ließen nie zu dass ich Liebe vollständig annehmen konnte,

und flüsterte mir ein Liebe müsse schmerzhaft sein.

Ja und plötzlich kämpfen sich die letzten Tränen der Vergangenheit

ihren Weg ins Freie, und nehmen all die Spinnweben,

und den Ballast meines Lebens mit sich ins Licht um ihn dort liebevoll aufzulösen.

Bei meinem Spaziergang heute früh, kreisten mehrmals zwei meiner Freunde über

meinem Weg, so dass ich mich nochmals aus tiefstem Herzen bedanken konnte. ♥♥♥

Herzensmelodien aus zart gewebten Träumen

♥ Meine Herzensmelodien wurden liebevoll

♥ zartgewebt aus den Träumen meiner Seele.

♥ Gesponnen in die funkelnden Gedanken meiner Liebe.

♥ Veredelt mit dem Sternenstaub meiner Fantasie.

♥ Um des Nachts auf die lange Reise über den Sternenhimmel

♥ zu deinem Herzen zu fliegen und es zärtlich zu berühren.

© Erika Flickinger

Der Ort an dem ich einst die Liebe fand

An dem Ort in meinem Inneren, an dem ich einst die Liebe fand,

und alles in einen Orkan der Gefühle gewirbelt wurde,

darf nun ein leiser beständiger Lufthauch einziehen,

welcher Friede in das Innere zu bringen vermag.

Ich sende viel liebevolle schützende Herzenswärme hinein,

und lasse es vom Licht meiner Seele beständig erleuchten.

Möge in der inneren Stille ein zartes Pflänzchen daraus erwachsen.

© Erika Flickinger

Geschriebene Worte

Manchmal schweigen auch die geschriebenen Worte,

gerade dann wenn es um deine Gefühle geht…

weil sie Antworten suchen würden wo es keine Fragen mehr gibt….

die Antworten liegen schon lange in jedem von uns…

man muss sie nur fühlen und annehmen wollen.

Buchstaben und Zeilen machen sie nur für das Auge sichtbar…

transportieren sie in den Verstand der sie auseinandernimmt

und analysiert, sie hinbiegt wie er sie haben möchte.

Durch dein Fühlen aber trägt deine Frage die Antwort schon in sich…

fühle in dein Herz…höre auf die leise Stimme deiner Seele…

die Antworten sind wie die Fragen selbst schon immer in dir ♥

© Erika Flickinger

Die Heimat meines Herzens

Heimat meines Herzens ist da wo mein Herz und meine Seele in Liebe eingehüllt und

achtsam in liebenden Händen getragen werden…

da wo ich sein darf wer ich bin und der Andere ganz er selbst ist…

wo ich mich in Vertrauen fallen lassen kann und ich das Vertrauen des anderen

bedingungslos geschenkt bekomme…

wo meine Liebe einfach angenommen und von einem liebenden Herzen geschätzt wird…

wo mich starke Arme auch dann halten, wenn ich mit mir selbst nicht klar komme…

aber auch da wo ich stark sein darf um den anderen zu halten und liebevoll aufzufangen…

wo ehrlich und liebevoll mit mir über alles gesprochen wird und ich ebenso offen alles

sagen kann, und keiner von beiden in Ungewissheit leben muss…

sich die hellen und dunklen Seiten einander ergänzen, sich gegenseitig ins Licht tragen…

wo unsere Augen wie helle Kristalle leuchten wenn wir uns nur über die Ferne spüren…

wo meine Seele mit der anderen wortlos verschmilzt…

dort wo zwei zu einer Einheit werden und doch jeder er selbst sein darf…

dort ist die Heimat meines Herzens und meiner Seele…

ein Zuhause in dem meine Liebe bedingungslos sesshaft werden möchte.

© Erika Flickinger

Leuchtturm

Und sie steht da…wie ein Leuchtturm

sicher und fest verwurzelt…

wie auf einem Fels in der Brandung…

seit Jahrtausenden unverrückbar fest.

Leuchtet stets zuverlässig einen Weg nach Hause.

In all der langen Zeit vergaß Sie manchmal,

welchem Namen dieses Leuchten galt…

doch immer hatte Sie den Blick seiner Augen in ihrem Herzen… Weiterlesen

Einfach rausgehen und genießen

Einfach rausgehen…mein Innerstes den Weg wählen lassen…

Sonne  und Wind genießen…mit dem wunderbaren Gefühl von Freiheit…

und dabei zuschauen, wie meine Gedanken losgelöst von aller Körperlichkeit…

verspielt wie kleine Kinder ihren Weg in den blauen Horizont finden.

Ohne bestimmtes Ziel einfach in der Natur dahin laufen…

die Füße ihren Weg alleine finden lassen…

und erleben wie meine Gefühle mit der Sonne um die Wette strahlen….

mein Herz fröhlich seine Melodien in die endlose Weite summt…

sie über den azurblauen Himmel schwebend ihren Weg vielleicht zu den deinen finden…

um auf einer Wolke tanzend wie bunte Schmetterlinge zu verweilen.

© Erika Flickinger