Das Gefühl uralter Erinnerungen

Manchmal erfüllt mich das Gefühl uralter Erinnerungen, nichts fassbares, nur eine Ahnung von etwas längst Vergangenem, und dieses Gefühl hinterlässt eine Sehnsucht in mir die meine Seele ausfüllt…und ich spüre, es sollen neue Richtungen gewiesen werden.

Früher versuchte ich diese zu entschlüsseln, hielt krampfhaft daran fest, um diese Gefühle zu deuten, aber je mehr ich festhielt, umso schneller verflüchtigten sie sich wieder, und hinterließen in mir eine Art Wehmut, und auch eine gewisse Leere.

Seit längerem schon lasse ich sie einfach in mir fließen, lasse sie verweilen so lange sie möchten, fühle nur ohne unbedingt wissen zu wollen in sie hinein, und sie verweilen nun länger bei mir.

Ich lasse sie einfach zu mir kommen, bei mir innehalten so lange sie möchten, fühle und lausche in meinem Inneren, und mit jedem mal bleiben sie länger bei mir.

Je geduldiger und stiller ich werde umso mehr enthüllen sie mir meine wahre Berufung, und wenn sie sich verabschieden, tauchen in meinem Leben plötzlich neue Interessen, Möglichkeiten, Talente und Menschen auf…immer genau zum rechten Zeitpunkt für mich.

Heute weiß ich, all diese Ahnungen, dieses nicht Greifbare, sind Energien aus einer lange zurück liegenden Zeit. Talente und Fertigkeiten von damals die wieder erweckt werden möchten.

Lasse ich mich innerlich darauf ein, erscheint immer öfter altes Wissen in mir, und öffnet sich in meinem Bewusstsein, wie eine lange geschlossene Blütenknospe die sich endlich im Licht der Sonne entfalten darf.

Und all die vielen verschiedenen Talente und Interessen, welche mich mein ganzes Leben begleitet haben, mit denen ich immer experimentiert habe, immer nur ein bisschen da und ein bisschen dort, oftmals nichts vollkommenes, und doch, einiges konnte ich vervollkommnen, es war wohl einfach die Zeit dafür gekommen.

Vieles blieb in der Hälfte liegen, da einfach soviel anderes noch lockte. All diese Dinge, die schon so lange in mir schlummern, finden nun nach und nach ihren festen Platz in meinem Leben.

So lange ich im Fühlen…in mir selbst bleibe, und all diese Ahnungen ganz gelassen in mir fließen lasse, entwickelt sich ein Talent nach dem anderen von selbst weiter, erscheint altes schon fertiges Wissen wieder in mir, oder ich werde von meiner Intuition in die passende Richtung, oder zu den entsprechenden Menschen geführt.

Ich wünsche nichts mehr…ich lasse die Wünsche zu mir kommen, erfühle sie, ertaste sie mit meiner Seelenenergie und staune jedes mal über die Intelligenz meiner Intuition, über die Weisheit meiner Seele…dass sie die Dinge die mich wirklich zu erfüllen vermögen, zu mir bringen und die Erfüllung gleich hinterher an meine Türe klopft.

© Erika Flickinger 2014

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.