Das Erkennen der Dualseele

Dualseelen sind die Seelen zweier Liebender die seit Anbeginn an einfach zusammen gehören. Die schon immer auf der Suche nacheinander waren, sich in manchen Inkarnationen treffen durften, in anderen wiederum nicht.

Im Grunde wimmelt es in der heutigen Zeit von einer Menge neuer Begriffe, für eine uralte wunderschöne Gefühlssache …für die Liebe…diese eine unsterbliche und ewig dauernde Liebe, die sich immer wieder sucht und auch immer wieder neu findet.

Dafür braucht es nicht noch mehr Fachbegriffe…kein großes Drumherum Gerede und ausgefallene Worte und Erklärungen…denn es ist einfach Liebe…eine absolute unendlich anhaltende Liebe zwischen, zwei Herzen, die sich in einer Seele vereinen wollen.

 

Es gibt so viele Anleitungen im Internet und in Büchern, wie ich denn nun weiß ob es meine Dualseele ist. Die meisten mögen auch ihre Gültigkeit haben, und doch kommen die immer gleichen Erklärungen, in immer neuem Gewandt, in neuen Begriffen daher…und im Grunde ist es wie gesagt, immer wieder das gleiche.

Und doch fühlt es jeder für sich anders, da Gefühl individuell sind und nicht für jeden Gültigkeit haben.

Ich schreibe das Ganze hier aus meiner Sicht, also spreche ich von der Dulaseele als „Er“ 🙂

Ich möchte hier einmal eine Liste alltagstauglicher Beschreibungen aufstellen, so wie Ich, meine Freunde, meine Klienten all dies erfahren haben.

Erfahren ohne in irgendwelche weit entfernte Dimensionen reisen zu müssen, oder den ach wievielten Aufstiegsweg erklommen zu haben…oder unzählige Fachseminare von Dualseelenexperten zu buchen.

Sondern einfach aus dem Leben gewonnene Erfahrungen, zu einer der schönsten Sache der Welt, der Dualseelenliebe.

Ich z.B. will etwas handfestes, leicht begreifbares, ohne zuviel komplizierte Begriffe … nicht das ich keine komplizierten Begriffe verstehen würde… gewiss verstehe ich es…nur ich finde man sollte dem ganzen einmal etwas von der übergroßen Mystik nehmen…möchte die Dualseelen ein bisschen, vom weit entfernten Himmelreich hier herunter auf die Erde holen, da wo sie sich schließlich inkarnieren und treffen wollen… da wo sie doch auch hingehören um gelebt zu werden…da wo sie gegenseitig ihre Erfahrungen machen und wachsen wollen. Dies alles geschieht hier auf der Erde, also gesteht den Dualseelen auch endlich ihren Platz hier unten zu und verdonnert sie nicht immer in irgendwelche unerreichbaren Dimensionen.

Es gibt sie schon immer, seit Menschengedenken. Die Geschichte ist voll davon.

All die unsterblichen Liebesgeschichten in der Vergangenheit.

Und wieso sollten nun ein so großes Mysterium daraus entstehen, voller Fremdwörter und neuer Begriffe ?

Voller Regeln und Wege die gegangen werden müssen um sich vereinen zu können?

Blödsinn nach meinem Empfinden.

Ich möchte all die Empfindungen und Erfahrungen, die wir Seelen in unseren normal sterblichen und normal empfindlichen Körpern machen, wenn wir unsere Dualseele treffen, in einfache Worte fassen…so wie sie sind…schlicht und einfach gefühlt.

Wenn der/die Dualseele in deinem Leben auftaucht wirst Du es wissen…spüren…fühlen…bis ins Innerste.

Es gibt keine Zweifel sondern nur tief in dir drinnen diese mystische Gewissheit, diese absolute unverrückbare Sicherheit…Du weißt einfach…spürst eine Vertrautheit, fühlst sofort die Zusammengehörigkeit, seien die äußeren Umstände wie auch immer sie sein wollen, Du bist dir tief im Innersten sicher, dass hier ist es…das hier und nichts anderes…und Du willst auch nichts anderes mehr.

Zum einen gibt es diese aufwühlenden Emotionen, von Anfang an befindest Du dich im Karussell der Gefühle…weinen wechselt mit lachen, Glück mit Tränen…Du weißt nicht mehr wen oder was Du fühlst, da zwischen euch jegliche Grenzen zerfließen.

Bis dir dann irgendwann klar wird…Du fühlst nicht mehr nur dich selbst… Du fühlst jetzt für beide.

Mit der Zeit wirst Du bemerken wie sehr dich diese Begegnung verändert hat,

ja Du irgendwann des Gefühl bekommst, nicht mehr Du selbst zu sein

Du denkst nur fast noch in der Wir Version…

Sein Gesicht ist immer bei dir, egal was Du tust, er ist für dich sichtbar, weil einfach sein Gesicht immer bei dir schwebt.

Wenn ich an ihn denke werde ich innerlich auf eine ganz andere Art ruhig. Es breitet sich eine Wärme aus. Da ist nichts hektisches, nichts ängstliches… Freude ist da, einfach nur Freude darüber das es ihn gibt, weil er in diesem Leben existiert, einfach weil er ist.

Du veränderst dich innerlich, da tauchen neue Interessen auf und irgendwann stellst Du fest, das sind Dinge die er mag.

Du wirst nachdenklicher, ruhiger, suchst öfter die Stille, nur um fühlend bei ihm zu sein.

Lärm kannst Du gar nicht mehr haben…er stört dich beim fühlen…und Du fühlst immer…und ja, Du willst immer fühlen.

Du hast oft Probleme dich zu konzentrieren, weil er einfach immer da ist… was Du auch tust, er ist da, ist dabei…Du bist nicht mehr alleine.

Dein Musikgeschmack kann sich ändern, plötzlich geht es von Rock n Roll und Metall hin zu … ja ähm ich gestehe… Lovesongs und ruhigeren Werken :D.

Du bekommst urplötzlich Impulse zu neuen Interessen, Du ziehst los informierst dich und fängst damit an…und was stellst Du irgendwann fest? Ja genau…er mag genau das sehr gerne.

Du wirst in der Nacht fast stündlich wach, Du lächelst weil Du spürst da hat gerade wer an dich gedacht…drehst dich um und schläfst glücklich weiter.

Du bist alleine schon glücklich und zufrieden bei dem Gedanken dass es ihn gibt… Natürlich würdest Du vielleicht mehr wollen, aber es ist kein Muss. Du hast tief in dir die Gewissheit, dass alles richtig ist, so wie es gerade ist, und dass alles genauso kommt, wie es soll.

Du spürst wenn es dem anderen nicht gut geht, leidest unter Stimmungsschwankungen ohne einen wirklichen Grund…es sind die Emotionen die Du vom anderen mitfühlst.

Mit der Zeit wird sich das bei euch beiden einpendeln, dass diese Aufs und Abs weniger werden, weil sich jeder plötzlich nicht mehr alleine fühlt, sich im anderen aufgefangen fühlt.

Dir wird irgendwann klar, dass er deine Emotionen und Launen genauso empfängt wie Du die seinen, und alleine aus diesem Grund beginnst Du an dir zu arbeiten, weil Du nicht möchtest, dass der andere mit oder wegen dir leidet.

Andersherum aber, bist Du jederzeit bereit seine Emotionen aufzufangen, ihm dafür Wellen der Freude zu schicken um Licht in seine Seele leuchten zu lassen, weil dir irgendwann der Kreislauf eurer Gedanken bewusst wird und Du spürst, dass Du seine negativen Phasen durch Gedanken und Gefühle der Freude ausgleichen möchtest und es auch kannst.

Du änderst plötzlich oder manchmal auch langsam und erst später merklich deine Angewohnheiten. Besonders Dinge die dir nicht gut tun änderst Du auf einmal ohne Probleme.  Du hast den plötzlichen Impuls etwas zu tun, das dir früher ganz fern lag, und was tust Du? Du setzt es in die Tat um.

Nur um dann irgendwann festzustellen, dass es den Lebensgewohnheiten des anderen entspricht.

Sogar deine Ernährung verändert sich ohne Grund, Du magst  plötzlich andere Dinge probieren, oder dich anders ernähren… ich muss nichts sagen… irgendwann stellst Du fest ja usw usw

Bei Entscheidungen denkst Du nicht mehr für dich alleine, sondern überlegst, wie würde er entscheiden, was würde er tun oder wählen. Und nein, dies hat  nichts mit Abhängigkeit oder ähnlichem zu tun. Du denkst einfach für zwei.

Spielchen welche Du früher vielleicht gespielt hast, Eifersuchtsspielchen oder Retourkutschen, Rachegedanken und dergleichen kennst Du nicht mehr, willst Du nicht mehr… in einer solchen Beziehung brauchst Du das nicht, und das spürst Du auch instinktiv…

Du weißt genau es würde an dem anderen abprallen käme in irgendeiner Form des Schmerzes zu dir zurück.

Alles in allem gesehen, wirst Du durch deine Dualseele ruhiger werden, den Weg zu dir finden ohne irgendwelche teuren Dinge zu kaufen oder zu buchen. Du musst nur noch auf deine/eure Seele, in deine innere Stille hören und fühlen…durch die Verbindung mit ihm findest Du alleine auf den Weg welcher für Dich/Euch der richtige ist. Denn ihr leidet euch gemeinsam an. Und ohne dass Du es bewusst bemerkst, bist Du für den anderen all dies was er für dich ist…die perfekte Ergänzung der Seele…die Dualseele.

© Erika Flickinger

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

9 Gedanken zu “Das Erkennen der Dualseele

  1. Vielen herzlichen Dank.Du hast ALLES soo wunderbar beschrieben. ICH FÜHLE es genau so. NAMASTE

    No votes yet.
    Please wait...
  2. Ja genauso fühlt es sich an. Wunderschön und tröstlich geschrieben Erika. Vielen Dank dafür. <3

    No votes yet.
    Please wait...
  3. Ein Goetheist würde sagen:

    „Junge… so fühlt es sich an.“

    No votes yet.
    Please wait...
    • Einen wunderschönen Blog hast Du 🙂

      No votes yet.
      Please wait...
  4. Klingt wunder- wunderschön! Eines würde mich allerdings interessieren: WIE fühlt es sich an nach 10, 20, 30 oder mehr Jahren?

    No votes yet.
    Please wait...
  5. Das ist so wunderschön geschrieben….und es spiegelt genau das wieder, wie ich es fühle…seit ich
    im „begegnet“ bin…Ich habe meinen Dualseelenpartner
    noch nie physich gesehen weil er gebunden ist, bin aber täglich durch Schreiben mit ihm in Kontakt..
    Dennoch verfolgen mich immer wieder Zweifel und ich
    bin so aufgewühlt, weil sich mein Seeelenpartner
    manchmal merkwürdig verhält, als hätte er Angst
    vor dieser Nähe. Dann aber ist plötzlich wieder dieses
    tiefe vertraute und wärmende Gefühl da, als würde meine Dualseele in mir drin hausen und atmen.
    Ist das so, dass es zwischenzeitlich auch immer wieder
    so schmerzlich ist im Kontakt zu seiner Dualseele ?

    liebe Grüsse, Anette

    No votes yet.
    Please wait...
  6. Ich liebe diese Seite weil ich meine Dualseele gefunden habe.
    Love Alisha

    No votes yet.
    Please wait...
  7. Vielen Dank für die wundervolle Beschreibung.
    JA -genau so ist es, wenn man sich begegnet !
    Leider verläuft es nicht immer so schön , wie Du es schreibst, denn einige Begegnungen sind unglaublich schmerzhaft durch verbale Verletzung des anderen.
    Mein Seelenpartner bringt mich immer dann wieder auf Abstand , wenn er spürt, daß er eigentlich die Nähe so sehr will.
    Dann gibt es verbal den Dolch ins Herz , mit dem man überhaupt nicht rechnet, immer nach dem Motto :
    “ Seid bei mir – aber kommt mir ja nicht zu nahe ! “
    Aus Selbstschutz nimmt man Abstand – und doch :
    Die Liebe bleibt , das Lächeln bei dem Gedanken an den anderen … und es ist gut so wie es ist .
    Weil wir doch wissen, wo unsere Seele zu Hause ist !

    No votes yet.
    Please wait...
  8. Liebe Erika! Ich hab viel gelesen über DS und lebe selbst so eine Liebe aber soo wie Du wie es wirklich ist hat es noch nie jemand beschrieben…Namaste

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.