Dualseelen der Weg zur Einheit

 

Wenn tief in dir die Gewissheit da ist, dass diese eine Seele in diesem Leben ist, und Du dir nichts mehr wünschst, als vereint mit ihr weiter zu gehen, dann wirst Du dein Leben dahingehend ändern müssen. An dir selbst liegt es, daran wie Du liebst, und ob Du das lebst, was Du dir als Ziel gesetzt hast. Diese Liebe zu leben und zu umarmen, gemeinsam zu sein, dich als Einheit zu erleben.

Um das zu erreichen, musst Du genau das Leben was Du dir wünschst.

Du willst diese absolute und bedingungslose Liebe mit diesem/er Einen leben…dann musst Du selbst genau zu dem werden, was Du in der Zukunft leben willst, was Du dir von dem/der Anderen ersehnst. Du musst in diese Liebe hinein leben die Du so sehr ersehnst.

Wenn man diese tiefe Verbundenheit, diese alles ausfüllende Liebe und die Berührung dieser zweier Seelenanteile einmal erlebt hat, möchte man wirklich nur noch dieses Gefühl in seinem Leben, in seinem Inneren bewahren und bei sich behalten.

Du fühlst dass hinter einem Schleier verborgen der/die andere da ist, oder Du weißt wer es ist und dein einziges Bestreben ist zusammenzukommen.

Dann gibt es nur einen Weg dahin…Du musst genau das leben und fühlen was Du dir zu finden erhoffst…Liebe…einfach nur Liebe…denn nichts anderes sind Dualseelenpartner als reine Liebe.

Jegliches negative und traurige Denken, Tränen, Verzweiflung und festhalten wollen, bringt Euch nur mehr auseinander.

Hier treffen eine Seele in zwei Körpern aufeinander. Jeder der beiden hat sein eigenes Leben gelebt, seine eigenen Erfahrungen gemacht. Ihr seid euch zwar in vielem sehr ähnlich, habt evtl. gleiche Erfahrungen gemacht, habt vieles gemeinsam und parallel erlebt…aber jeder von euch beiden hat sich auf anderen Gebieten weiterentwickelt, ein jeder hat die Erfahrungen anders in sich aufgenommen und verarbeitet, oder auch noch nicht.

Und trotzdem ergänzt ihr euch gerade wegen der verschiedenen Lebensweg wunderbar. Jeder für sich hat für beide Lernaufgaben auf sich genommen, um beide wachsen zu lassen, gemeinsam auf verschiedenen Wegen zu wachsen.

Möglich das der eine auf einem Gebiet weiter ist als der andere, sehr wahrscheinlich sogar.

Wie anders sollte man sich denn auch ergänzen, als dass jeder seine Erfahrungen für beide mitbringt.

Möglich dass der eine in diesem Leben zu sehr Kopfmensch, und der andere der Gefühlsmensch ist. Auch dies ist genau richtig so.  Ihr seid euch gegenseitig die perfekte Ergänzung, ein Gemeinsames auf bisher verschiedenen Wegen.

Hier treffen zwar zwei Teile einer Seele, aber auch zwei verschiedene Lernwege oder Erfahrungswege aufeinander.

Derweil der eine vielleicht schon bereit ist, braucht der andere einfach noch seine Zeit.

Nun gehen die Spielchen los, der eine will unbedingt das Zusammenleben herbeiführen, und übersieht dabei das Bedürfnis des anderen, noch ein Stück seinen eigenen Weg zu gehen, oder ganz einfach, dass dessen Seelenanteil noch ein Weilchen braucht um diese starken Energien in sich zu integrieren…wie auch immer.

Wenn Du jetzt auf Biegen und Brechen vorwärts willst, nur auf deine Gefühle und deine Sehnsucht konzentriert bist, wirst Du sehr wahrscheinlich einen schwierigen Weg vor dir haben. Du kannst die Zeiten und Pläne, die schon lange vor deiner Zeit hier, hinterlegt wurden nicht beschleunigen, aber abbremsen. Du kannst sie sogar mit deinem Verhalten in eine andere Inkarnation verschieben, und setzt euch beide damit wieder einem neuen Lernweg aus.

Und wenn Du dir klar machst, dass Du mit all diesen unkontrollierten Emotionen, den anderen im Grunde verletzt und auch unglücklich machst, wirst Du sie leichter loslassen können, denn wer wirkich liebt, will den anderen nicht verletzen.

Wenn Du regelmäßig in deine innere Stille gehst, wirst Du sofort die Verbundenheit mit dem anderen in dir fühlen. Ihr seid nicht getrennt, ward es nie, und werdet es auch nie sein…ihr ward schon immer von Anbeginn an eine Seele…seid immer zusammen, Du musst es nur fühlen wollen.

Horche in deine Innere Stille, dort findest Du den anderen, und wenn du fähig bist, dein eigenes Wollen und Wünschen nicht zu beachten, dann fühlst Du tief in deinem Herzen was der andere braucht und wünscht.

Respektiere dies und liebe einfach. Du kannst ihn umarmen, einfach bei ihm sein, ihn mit deiner Liebe beschenken…er wird all dies empfangen…und im Inneren dankbar annehmen.

Der einzige Weg das zu verwirklichen, was ihr euch beide vorgenommen habt, ist in Liebe zu leben, in Liebe zu dir, zu ihm/ihr, zu allem um dich herum, denn genau dies ist euer beider Ziel, Liebe zu leben…Liebe in die Welt tragen…eure Liebe auch für andere leuchten zu lassen, da ihr doch so viel davon habt.

Wenn Du nun klammerst oder unnötig festhältst, entwickelst Du negative Gefühle, wie Besitzanspruch, Eifersucht, Ungeduld, Traurigkeit, Trotz und all dies mehr.

Da ihr in der Seele verbunden seid, wird er andere diese Gefühle in sich spüren und dementsprechend handeln. Auch er wird diese Stimmungen leben, und manchmal nicht wissen, dass diese eigentlich nicht seine eigenen Gefühle sind, wird sich zurückziehen, sich noch weiter entfernen, diese Gefühle kommen wiederum bei dir an usw. usw. usw..

Und so geht dann dieses hin und her, dieses auf und ab seinen Weg, bringt dir nur Leiden und Tränen und entfernt dich von deinem ursprünglichen Ziel, diese Liebe leben zu dürfen.

Deshalb verlasse dieses Spiel rechtzeitig, und stelle die neuen Regeln auf, die eigentlich nur aus einer Regel bestehen…lebe einfach in Liebe.

Lasse einfach deine Liebe fließen und vertraue auf den Weg der euch beiden bestimmt ist.

Lebe dein Leben weiter in Liebe zu allem, öffne dein Herz und gebe deine Liebe im Überfluss  auch nach außen ab.

Verbinde dich in deiner inneren Stille mit ihm/ihr und lasse deine Liebe fließen, ohne Bedingungen, zeige ihm/ihr einfach über die Gefühlsebene… schau ich bin da, ich liebe dich…liebe uns, und alles ist gut so wie es ist, alles geht seinen Weg so wie es sein soll.

So kann auch der andere diese Liebe in sich integrieren und leben.

Ziemlich sicher wirst Du auch kein Herzensverlangen mehr nach einer anderen Beziehung haben, dies ist auch gut so, denn so kannst Du unbelastet den Weg der Liebe gehen.

Es wird dir nicht mehr reichen eine Beziehung einzugehen, nur um nicht mehr alleine zu sein, nur um jemanden an deiner Seite zu haben. Du willst einfach nur noch diese Liebe in dir fühlen.

Verströme dieses Gefühl überall, schenke der Welt von dieser Liebe, und bleibe auf diesem Weg. Du wirst erstaunt sein wie viel Liebe dir plötzlich überall begegnet und wie viele  Herzmenschen doch um dich herum sind, die dir vorher nicht aufgefallen sind. Dadurch, dass Du Liebe lebst, und alle negativen Emotionen hinter dir lässt, ziehst Du auch immer mehr Liebe in dein Leben.

Wenn Du dir absolut sicher bist, dass Du nur diese eine Liebe leben willst und kannst. Wenn es wirklich deine Dualseele ist, und Du einzig nur dieses Gefühl der Ganzheit anstrebst, dann willst Du dir auch keine Ersatzbefriedigung in Form einer anderen Beziehung suchen, nur weil Du dich vielleicht um jemanden kümmern willst, oder umsorgt werden möchtest, dann strebst Du einfach nur noch nach dieser Vereinigung…nach diesem Gefühl der Ganzheit.

Indem Du in deiner Liebe lebst, lebt auch der andere diese mit dir mit, und wird mit dir zusammen genau das in eurer Leben ziehen, was ihr beide schon immer sucht, die Ganzheit miteinander.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

4 Gedanken zu “Dualseelen der Weg zur Einheit

  1. Deine Zeilen bringen es auf den Punkt. Allerdings ist zu Beginn das Wort „muß und müssen“ für mein Gefühl fehl am Platz.

    No votes yet.
    Please wait...
  2. Ich hatte vier Jahre eine Beziehung mit meiner Dualseele. Es war die Hölle. Man will nur noch mit dem Menschen zusammen sein, was gar nicht geht. Heute hat jeder seinen Weg gefunden dennoch bleibt unsere stare Verbindung zueinander bestehen.

    No votes yet.
    Please wait...
  3. Wau! Ich wurde förmlich auf diese Seite gezogen um diesen Text zu lesen!
    Er löste ein befreiendes, liebevolles Gefühl bei mir aus und liess mich wieder in meine Mitte kommen. DANKE!.
    Ich bin seit 6 Wochen im Gefühlschaos des Loslassen auf sämtlichen Gebieten. Positive, innerhalb so „kurzer“ (Zeit tickt ja anders ;)))), vieles von mir im innen sehen dürfen.
    Es kann nur noch besser werden 😉

    No votes yet.
    Please wait...
  4. Vielen herzlichen Dank für den Text und Impuls. Ich glaube tief im Inneren einfach, zu sagen „eine bedingungslose Liebe zu leben“ ist das nicht auch eine Bedingung? Bedeutet es eben nicht, den anderen so zu nehmen wie er gerade ist und da wo er steht, sich gegenseitig mit seiner Dualität erst einmal anzunehmen. Das Weibliche und das Weltliche (Yang) zu integrieren, bevor es ein SEIN überhaupt gibt… ich kenne so viele spirituelle Menschen, die nur von Selbstliebe sprechen, und sich dadurch noch mehr abgrenzen, gar nicht mehr offen sind für die göttliche Liebe. Heutzutage gibt es ein Überangebot… im Alltag die Liebe zu finden, Verantwortung zu übernehmen, das ist auch wichtig.

    Rating: 5.0. From 1 vote.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.