Von dir wünsche ich mir…

Ich wünsche mir von dir …

dass wir uns genügend Zeit nehmen,

um uns von Herz zu Herz begegnen…

ich will dich fühlend wiedererkennen dürfen…

bevor ich dich mit Blicken erkennen will.

Ich will dich nicht mit Augen sehen, die nur verschwommen

wahrnehmen können was Du mir wirklich bist…

und schon seit Jahrtausenden warst.

Ich möchte dich von Seele zu Seele ertasten,

die Landschaft deines Inneren mit dir begehen,

und bestaunen welche Kunstwerke die Zeit

in die Felsen deiner Gefühle gemeißelt hat.

Ich möchte die Mauern in deinem Inneren

mit meinen Gefühlen für dich abtragen können,

und freudig Stein um Stein mit dir zusammen

vor deinen Schutzgräben beiseite legen,

mit den Regenbogenfarben unserer Liebe bemalen,

um damit den Weg unserer Liebe als buntes Mosaik zu pflastern.

Ich möchte die tiefen Seen deines Inneren

in der Stille der Nacht bestaunen, erkennend,

dass es der innere Platz unserer gemeinsamen Erfahrungen ist,

und sich auf dem unruhigen Wasserspiegel,

unsere Geschichten erkennen und beschauen lassen,

die wir oft getrennt erlebten und die uns doch zusammenschweißten.

Erlebnisse welche uns zu dem geformt die wir nun sind.

Zusammen möchte ich Seele an Seele kuschelnd

mit dir am Ufer unseres gemeinsamen inneren Sees sitzend,

all die alten Geschichten in uns wiederfinden,

sie uns gegenseitig neu erzählen und dabei erkennen…

dass all der Schmerz und all das Leid aus alten Tagen,

uns zu jenen geformt hat, die wir heute sein dürfen…

uns durch all das Erlebte von damals

heute die glühende Fackel in die Hand gibt…

mit der wir gemeinsam uns in die Augen sehend,

und auch hier tief in der Seele erkennend…

unsere Liebe für andere wunderbar

und voller Hoffnung leuchtend,

weit hinaus in die Welt zu tragen.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.