Das Schweigen

Es gibt viele Arten des Schweigens…

das Still sein um in sich selbst zu ruhen,

in Hinwendung zu dir selbst…

bei dem Du dich in dich selbst zurückziehst,

um deine innere Ruheoase aufzusuchen,

dich wohlzufühlen…zu regenerieren.

Und dann gibt es diese schmerzliche Stille…

auch sie kommt von dir selbst…

sie hält dich in deiner inneren Lautlosigkeit fest.

Du hast Angst dich aus deinem Inneren zu lösen,

weil die Traurigkeit und Sehnsucht in dir so wortlos lärmen…

und Du genau weißt, fühlst und fürchtest…

wenn Du dieses stillsein mit nur einem Wort unterbrichst,

dann bricht alles aus dir hervor.

All die Emotionen, die Sehnsucht…

das nicht angenommen fühlen…

alles will sich dann einen Weg bahnen…

wird dich mit sich reißen in die Traurigkeit…

und so schweigst Du, setzt ein Lächeln auf,

und zeigst allen wortlos wie gut es dir geht.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.