Die Kriegerin in mir

Die Kriegerin in mir sucht sich ihren eigenen Weg …

Sie wartet nicht auf etwas und lässt derweil ihr Leben sinnlos vergehen.

Sie trägt das Wissen in sich, dass alles zu seiner Zeit geschieht.

In ihr ist der Glaube an diese eine Liebe zutiefst verankert,

und Sie weiß, um Liebe kämpft man nicht,

und der Liebe läuft man nicht hinter her …

und man bleibt für die Liebe nicht auf der Stelle stehen …

sonder Sie geht ihren Weg in der ihr eigenen Ruhe und Gelassenheit,

immer Schritt um Schritt, so wie sich der Weg vor ihr auftut, so nimmt Sie ihn an,

mit allen Herausforderungen und all den Gefühlen die ihn ihr kämpfen.

Sie trägt ihren Würde wie eine wehende Fahne vor sich her…

und ihren Stolz nur für die Liebe zu leben, aber sich nicht dafür aufzugeben …

nur auf ihr Herz zu hören, nicht auf Weisheiten Anderer,

die eben nur für Andere passend sind und Sie nur vom ihrem Weg abringen würden.

und ihr Selbstbewusstsein ihre Gefühle auszuleben, sich nicht für ihre Tränen zu schämen,

und die schwachen Momente die Sie manchmal hat, nimmt Sie dankbar an …

denn gerade aus ihnen schöpft Sie ihre Kraft da sie zu Ruhepausen einladen.

Und Sie weiß auch, dass die größten Kämpfe in ihrem Inneren stattfinden,

diese Kämpfe zwischen Sehnsucht zum stehen bleiben und dem Wunsch weiterzugehen.

Und doch steht Sie nach jeder Rast wieder auf und geht mit leuchtenden Augen weiter ..

denn Sie weiß … die Liebe, wenn ihre Zeit reif ist, steht plötzlich mitten auf ihren Pfaden.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen“)

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.