Wie zwei Sterne

Vielleicht sind wir wie zwei Sterne,

die noch nach Hause finden müssen,

bevor sie sich selbst

und einander finden können.

Jeder seinen eigenen Weg gehend …

jeder suchend nach dieser einen Seele …

in jedes Augenpaar schauend,

um das Erkennen zu finden …

um sich dann doch wieder

auf den einsamen Weg zu machen.

Vielleicht sind wir wie zwei einsame Falter,

die von einer Pflanze zur nächsten flattern,

und in jeder schönen Blume das zu Hause erhoffen,

um dann doch wieder ihre einsamen Bahnen zu ziehen.

Vielleicht denken wir an zu viele Vielleicht …

und so ziehen wir weiter unsere Bahnen,

flattern weiter von Blüte zu Blüte …

mit der ewigen Sehnsucht im Herzen …

in den Augen des anderen sein zu Hause zu erkennen.

© Erika Flickinger

 

 

 

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.