Stumme Schatten

Als ich dich erkannte, sah ich in dir alles was die Zukunft bereit hält,

alles was Du für unseren Weg in mein Herz gezeichnet hattest.

Ich ging wohl zu schnell los um das von dir skizzierte einzuholen,

deinen Worten mein Herz zu öffnen und mich in ihnen zu verlieren.

Und irgendwo hast Du plötzlich aufgehört weiterzugehen,

und ich erkenne hier, schon vor dir in der Zukunft stehend,

all die liebevollen Worte und Zeichen einst von dir in mich geschrieben,

nur noch als stumme Schatten … verwischte Buchstaben …

und verschwommene Zeilen … in unserem Buch der Vergangenheit…

nur die Zeit weiß ob wir die Schatten wieder in Licht wandeln können.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.