Ich bin

Ich will kein „ich könnte vielleicht“ sein,

das man ab und zu einmal beachtet.

Ich will kein „ich wollte schon … aber“ sein,

je nach Stimmung hin und her geschoben.

Ich will kein „ich möchte eigentlich“ sein,

dass doch ständig angezweifelt wird.

Ich will kein „ich träume von dir“ sein,

das nur in der Phantasie lebt.

Ich will ein „werden“ …  ein „wir sind“ …

im Hier und Jetzt … im wahren Leben sein.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.