Müde sein

Nicht schlafen können

weil Du so müde bist …

müde in der Stille der Nacht

den Gedanken,

Gefühlen,

Fragen,

Sehnsüchten,

und dem Nichtverstehen

in die Arme zu fallen.

Dich in den Tag flüchten

in das Wachsein,

die Hektik,

das Verdrängen,

den Lärm des Tages …

um nicht mehr

zu grübeln,

zu forschen,

zu hinterfragen,

wieso aus der Stille

Schweigen wurde.

© Erika Flickinger

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Liebe von Erika. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.