Wie erkenne ich einen guten Lehrer im spirituellen Bereich

Gerade im spirituellen Bereich schießen die Angebote in letzter Zeit wie Pilze aus dem Boden.

Allerlei neue Seminare, Themen usw. . werden angeboten.

Und dann steht man da und hat die Qual der Wahl.

Leider muss man auch sagen, dass viel Scharlatanerie dabei zu finden ist, Menschen die das leicht verdiente Geld wittern, sich bereichern möchten.

Wenn Ihr nach einer Ausbildung, einer Einweihung, oder sonstigen neuen Wegen in der Spiritualität sucht, dann beachtet euch zu liebe einige Dinge.

Schaut euch euren evtl. zukünftigen … ich nenne ihn/sie einfach einmal Lehrer an.

Wie stellt er/sie sich nach außen dar. Lebt der Lehrer das was er lehrt auch vor?

Steht die Ausbildung, die Einweihung, das Thema im Mittelpunkt, oder der Lehrer selbst?

Stellt sich diese Person zu stark selbst dar, ist der Sinn dahinter meist zu blenden, und von den wahren Beweggründen des Lehrers abzulenken. Oder man möchte darstellen, wie viel man mit dieser Ausbildung verdienen kann, und gerade so Menschen mit knappen Mitteln anlocken.

Und vor allen Dingen, sagt er/sie auch, wenn das von euch gewählte vielleicht gar nicht zu euch passt, oder bildet er euch trotzdem aus, und hält euch somit vom richtigen Weg ab.

Ein ehrlicher Lehrer wird euch sagen wenn er der Meinung ist, dass es nicht das passende für euch ist, oder noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür.

Wenn es ihm nur ums Geld geht, wird er euch natürlich ausbilden wollen, deshalb auch hier noch mal, hört immer auf eure innere Stimme. Ihr vergeudet sonst eure Lebenszeit und eure finanziellen Mittel.

Man kann schon viel anhand des Auftretens eines Lehrers erkennen.

Bringt er seine Lehren bescheiden rüber, oder stellt er sich in den Mittelpunkt, ist er/sie wirklich was er vorgibt zu sein.

Wie ist sein Lebensumfeld, sein Verhalten?

Ein wahrer Lehrer/Meister wird immer das Thema, das Anliegen im Vordergrund stehen haben, wird sich selbst auf angenehme Art zurück nehmen, denn er/sie ist nur Übermittler von Wissen, nicht das Wissen selbst.

Schaut euch evtl. Homepages oder Seiten in sozialen Netzwerken genau an. Sucht auch nach Erfahrungen anderer zu diesem Menschen hin.

Erkundigt euch ausgiebig, ob und wo es das gleiche „Angebot“ nochmals gibt, ob es dieses Thema überhaupt schon gibt, oder ob es frei erfunden sein könnte, um zu „verdienen“.

Schaut euch Kommentare von Schülern an, und achtet auch darauf, ob diese nur von einigen wenigen kommen, ob sie extrem euphorisch sind und dergleichen mehr.

So traurig es auch ist, aber gerade im spirituellen Bereich, wird oftmals nur der Geldbeutel des Anderen bereichert, und eure Vertrauen ausgenutzt.

Es gibt gute Lehrer und Meister, Schamanen und Kartenleger usw. usf. die ihre Wissen wirklich in den Dienst des nächsten stellen, die helfen und lehren wollen.

Auch sie haben ihr Honorar verdient, brauchen es auch, sie können so wie wir alle, nicht nur von Luft und Liebe leben, aber es wird immer so sein, dass es erschwinglich ist, weil diese Menschen möchten, dass jeder in den Genuss ihres Wissens kommen kann.

Was ich sagen möchte ist schlicht und einfach. Bildet euch spirituell weiter, und wenn ihr dazu Anleitung, Ausbildung oder Einweihungen braucht, prüft wem ihr euch anvertraut, zum einen kann das Portmonee  stark schrumpfen, zum anderen, was schlimmer ist, kann euer Vertrauen ausgenutzt und eure Seele dabei verletzt werden.

Und für die Stimmen die sich jetzt evtl. erheben um zu sagen, dass jeder die Erfahrung durch geht die er gerade braucht, es kann auch eine Erfahrung oder Lernaufgabe sein, vor dem Vertrauen zu prüfen um eine solche Erfahrung erst gar nicht machen zu müssen.

Achtet bei den Angeboten immer darauf, wie der „Lehrer“ sich selbst präsentiert, und was für ihn im Vordergrund steht. Lest zwischen den Bildern, Zeilen, Worten, schaut welche innerliche Resonanz es bei euch ergibt, und vor allen Dingen, lasst euch Zeit bei der Auswahl eines „Lehrers“, prüft und hinterfragt immer ausgiebig, denn es geht um Euch, um Euren Körper, Eure Seele, Eure Zukunft.

Ein spirituell Lehrender wird niemals mit euch angeben, oder öffentlich zeigen, dass ihr bei ihm in der „Lehre“ ward, zumindest nicht ohne euer Einverständnis.

Und ein ehrlicher Lehrer wird euch niemals überreden einen Kurse bei ihm zu belegen, geschweige denn, euch Folgekurse auferlegen, oder euch langfristig über evtl. Jahre hinweg an sich binden. Er wird immer euch die Entscheidung überlassen und zu nichts drängen, oder überreden.

Ein wahrer Lehrer wird warten bis ihr auf ihn zukommt.

Und bedenkt, dass alles was ihr lernt und dann an andere Menschen weitergebt, auch ein Stück weit eurer Verantwortung unterliegt.

War eure Ausbildung nicht gut, oder nicht wahrhaft, so gebt ihr genau dies weiter an die Menschen, die eure Unterstützung suchen.

Und wenn ihr in einer für euch positiven Ausbildung oder Einweihung ward, so wäre es schön, dies irgendwo zu bewerten oder zu vermerken, und so anderen Suchenden einen kleinen Leitfaden zu geben. Wobei ich hier noch sagen möchte, dies vorher mit dem Lehrer abzusprechen. Ein ernsthafter Lehrer möchte dies oftmals gar nicht. Und ein ehrlicher und spiritueller Mensch wird euch niemals um eine positive Bewertung bitten, denn er weiß was er kann, und ist nicht auf positive Bewertungen aus, sondern meist damit zufrieden, wenn er helfen konnte.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.