Eine neue Leere

Plötzlich ist da diese Leere,

eine neue unbekannte Stille,

wohltuend

leicht

befreiend.

Aus dem Nichts kam sie,

als erwachte ich aus einem Traum,

füllt all die Räume in mir aus,

die Du bewohnt hattest,

legt ihren Schleier über all

die Sehnsucht

die Verletzungen

das Nichtverstehen.

Und nichts Vergangenes ist mehr wichtig,

alle Fragen auch die unbeantworteten,

haben sich schweigend zurückgezogen.

Da ist nur noch dieses lautlose Fühlen,

diese angenehme alles ausfüllende Leere.

Da ist nur noch Raum für Neubeginn.

Die Liebe … sie wohnt noch immer im Herzen,

doch gab sie mir zurückgezogen in ihrer Stille,

Raum für neues Fühlen und Erleben frei.

© Erika Flickinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.