Wildheit und Sanftmut

Ich trage Wildheit in meinen Tiefen,

umarmt von der Sanftmut in mir.

Ich habe Millionen Gesichter,

und bin doch immer Ich.

Ich bin jene die verwurzelt mit der Erde

abhebt und unendlich hoch fliegt.

Ich trage die Magie der Urzeit

in die von mir erschaffene Realität.

Ich bin der Wind meines Lebens

der durch meine Seele weht.

Ich bin meine Sonne und mein Mond,

lebe im Wechsel der Gezeiten

Ich bin alles was das Leben mir bietet,

und doch finde ich mich immer neu.

Doch bin ich auch jene die

findet wenn sie nicht sucht,

die auch in der tiefsten Liebe

ihr Selbst sein nicht verliert.

Ich bin Ich in all meinem Fühlen,

in all meinem Sein einfach nur Frau.

Für den der mich liebt

bin ich bin Feder und Stein …

Wellen und Sand …

das sanfte Blau des Himmels,

und das stürmisch wogende Meer,

bin ich gebend und empfangend,

ich bin alles was Du suchst

doch findest Du mich nur in Dir.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Ein Gedanke zu “Wildheit und Sanftmut

  1. so unendlich schön – ich freu mich schon jeden tag wenn ich deinen blog lese – danke und namaste!

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.