Deine Verletzlichkeit

Habe den Mut deine eigene Verletzlichkeit zuzulassen.

Tauche ein in ihr, erfühle und befühle sie

in all ihren Facetten.

Lasse sie dich umhüllen wie ein Schleier

ein wunderschönes Gesicht umhüllt.

Kuschle dich in all deine Verletzungen

umarme und tröste diese,

und erkenne wie einzigartig dich deine

Wunden machen.

Jede Narbe prägt und formt dich.

Jede Träne wischt Schatten aus deiner Seele.

Umarme alles was dich verletzte, akzeptiere,

dass dein Leben und besonders dein Lieben,

ihre Zeichen in deine Seele gezeichnet haben,

und schau dir voller Liebe deine einzigartige

innere Landschaft an.

Hier tief in deiner Seele, hier fand und findet

dein wahres Sein statt.

Und überall dort wo deine Tränen

uralten Staub hinwegwischten …

überall dort findest Du neuen fruchtbaren Boden,

für neues Fühlen und neues Lieben.

Inmitten deiner dunkelsten Zone,

dort wo Traurigkeit und Leiden wohnten

dort wurde dein Ich geprägt und geformt

zu dem was es immer werden sollte.

Also traue dich hinab in diese dunkele verwundete Welt,

streichle deine Narben, denn sie sind Du …

Hauche deinen brachliegenden Feldern in dir

neues Leben ein … denn sie sind dein Potential,

lasse das Licht hinein in deine geheimsten Räume,

indem Du all dies was zu dir gehört annimmst,

umarmst, liebst und bei dir sein lässt.

Und trage, indem Du auch deine Schattenseiten liebst,

das Licht des Lebens, deines Lebens, tief in dich hinein.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.