Die Zeit

Alles hat seine Zeit und fast alles

unterliegt der Vergänglichkeit.

Es ist ein Kommen und Vergehen

und es liegt in der Natur der Zeit,

dass sie manches bei ihren Lauf

in die Zukunft mitnimmt,

über die Grenze der Vergangenheit hinaus,

doch lässt sie auch einiges zurück,

um es in der alten Zeit

den Erinnerungen zu übergeben,

denn sie gebiert Neues und behütet Altes.

Sie kann „alles was ist“ verwandeln

in ein „alles was einmal war“,

um ein „es wird möglich“ daraus zu zaubern.

Die Zeit nimmt dir nicht deinen Schmerz,

sie trägt ihn aber Schritt für Schritt,

so wie sie stetig weiter nach vorne geht,

in die Welt der Erinnerungen zurück.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.