Gefühlsflüchter…

Ich werde in meiner Praxis immer wieder darauf angesprochen, ob denn der andere ein sogenannter Gefühlsflüchter wäre.

Ich persönlich halte nichts von diesem einsortieren in Schubladen, das ist mir zu pauschal, zu wenig tiefgründig und lässt alle anderen Faktoren, die für dieses „Verhalten“ wichtig sind außer Acht.

Es macht es einem einfach, denjenigen der momentan nicht in die Beziehung will abzustempeln und sich selbst damit zu beruhigen. Aber, dieser Begriff hält dich auch in einer ungesunden Haltung zurück.

„Der andere flüchtet ja einfach nur vor meiner tiefen Liebe und der Liebe die er in sich fühlt“.

Schön und schnell erklärt, aber ohne Substanz und ohne die Bemühung hinter das Verhalten des anderen zu schauen.

Meine 25-jährige Praxis hat mir deutlich gezeigt, dass immer Gründe vorhanden sind, wieso der andere „flüchtet“, nicht in diese Liebe einziehen will, jedoch war es selten der Grund, dass ihm die Gefühle zu mächtig waren.

WEITERLESEN

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.