Er ist müde

Er ist müde des Kämpfens um unnütze Werte.

Er strebt nicht mach Siegeszeichen …

nach Auszeichnungen seiner Erfolge …

Dass was im Außen als Erfolg scheint,

ist ihm eine Last … eine unnötige Bürde.

Er empfindet sie als Unnötiges Gepäck,

sie beschweren seinen ansonsten leichten Gang.

Sein Ziel sind nicht Orden und Pokale,

denn seine Orden sind für ihn,

ein offenes Herz

strahlende Augen

ehrliches Lachen

Mitgefühl mit allem Leben

seine helfende Hand

und seine liebende Seele.

Genau hier liegt sein

„Schlachtfeld der Liebe.“

Sein Feldzug ist der des Herzens,

seine Orden sind die Fußspuren der Liebe,

die er auf den Seelen jener hinterlässt,

die ihm begegneten.

Sein Sieg ist, die bleibende Erinnerung,

in den Herzen die seinen Weg kreuzten.

Nein … er braucht keine schmückenden Lorbeeren,

seine Auszeichnungen leben ihn ihm und durch ihn.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen“ bei Amazon und Kindle)

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.