All dein Schmerz

Du verharrst wie erstarrt in all deinem Schmerz,

weil man dich lehrte, dass Du stark sein musst.

Du schwimmst einsam in einem inneren Tränenmeer,

weil man von dir erwartet keine Gefühle zu zeigen.

In dir schreit es innerlich nach Zuwendung und Halt,

willst angenommen, gesehen werden, wie Du bist,

und doch, Du bleibst stumm in der inneren Starre zu Hause.

Widerstrebend nimmst Du jeden Fehdehandschuh auf,

den man dir lautstark und herausfordernd zuwirft,

damit Du das Bild der maskulinen Stärke aufrechterhältst,

und sehnst dich doch nur nach Frieden und Stille.

Schon als Kind lehrte man dich, dass Stärke dein Zeichen ist,

dass Härte und Verteidigung der einzige Weg für dich sind,

und Erfolg das Ziel aller Wünsche und Träume für dich sei.

Man brachte dir bei, ein jahrhundertealtes Bild zu bewahren,

ein Gewandt das dir nicht mehr passt, dich juckt,

einzwängt und dich dir selbst so schmerzhaft entfremdet.

Es ist an der Zeit für dich auszubrechen, dich hinzugeben,

dich in deine Wünsche und Sehnsüchte fallen zu lassen.

Es ist an der Zeit dich in der tiefen Liebe zu versenken,

die in dir ein Schattenleben führt und auf dich wartet.

Zerbreche all die Bilder von dir, die man dir auferlegte,

reiße die Mauern nieder, die andere um dich bauten,

lass dein Inneres fluten, von den Gefühlen die dir gehören.

Es ist an der Zeit, dich zu dem Mann zu verwirklichen,

der Du bist, sein willst und sein darfst, liebevoll und zart.

Schrei ihn hinaus, den Schmerz, der dich versteinert hat,

lass sie los, all die fremden Forderungen an dich,

es ist an der Zeit deine harte Schale zu zerbrechen,

tauche tief ein, in das unendliche Meer deiner Tränen,

um all deine Weichheit und deine Liebe zu befreien.

Und erkenne, wer Du bist … ein Mann der „stark“ ist,

weil er zu seinen Schwächen und Gefühle steht,

dem tiefster Respekt gebührt, weil er ehrlich zu sich ist.

Ein Mann der auch in den Armen einer Frau Halt findet,

sich in Gefühlen verlieren und wiederfinden will,

der seine Seele voller Vertrauen und Liebe umarmt.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.