Der Ruf

Sie folgt dem Ruf alter Zeiten,

der leise aber drängend in ihr erwacht.

Nach vielen Leben hört Sie wieder,

das Flüstern der Frauen vor Ihrer Zeit.

Das Feuer von Jahrtausenden flackert auf,

um die Magie in ihr neu zu erwecken.

Jede Pflanze und jedes Lebewesen,

zeigt ihr die alten Wege wieder auf.

Sie geht ihn wieder,

den Weg der Schamanin.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Magie der erwachten Frau“ bei Amazon und Kindle)

Lieber Mann

Lieber Mann,

in dieser Zeit musst Du kein

erzwungenes Mann-Sein leben,

denn die Frau „dieser Zeit“,

will dein Mann-Sein mit dir gemeinsam erkunden.

Der Mann von „heute“

muss nicht mit seinem inneren Kind kämpfen,

vielleicht gibt es da ja nichts zu kämpfen.

Und ja … Frau will mit dir gemeinsam

auf die Reise zu dir selbst gehen.

Sie packt dir keine Geschenke ein,

weder in glänzender,

noch in mieser Verpackung,

um dich damit auf deine Mängel hinzuweisen.

Nur sich selbst schenkt Sie dir.

Denn lieber Mann, die Frau, die dich liebt,

ist KEINE Belohnung

für deine Transformation ins Mann-Sein …

für deine selbstgesteckten Ziele,

von denen Sie nichts ahnt,

die Sie auch nicht von dir erwartet.

NEIN, Sie will deine Ergänzung sein,

will mit dir gemeinsam eine Reise beginnen, egal,

ob Du dein inneres Kind erlöst hast, oder nicht.

Lieber Mann,

eine liebende Frau sieht DICH und nicht

nur deine uralten Ängste,

dafür nimmt Sie dich an der Hand,

um mit dir gemeinsam in die Umwandlung zu gehen.

Lieber Mann, die Frau „dieser Zeit“,

erkennt „den Mann“ hinter deiner Fassade.

Den Mann, wie Frau ihn sich wünscht,

gefühlvoll, achtsam, liebevoll, empathisch.

Eine liebende Frau, muss nicht mit dir spielen,

um dir irgendwelche Mankos an dir aufzuzeigen,

und NEIN, sie wird dich nicht verlassen,

weil Du deiner Meinung nach,

nicht genügend transformiert bist,

weil Du dein inneres Kind nicht umarmst,

und weil Du dich nicht deinen Dämonen gestellt hast,

denn diese Frau, die dich liebt,

steht mit dir gemeinsam vor euer beider Dämonen.

Sie nimmt dich bei der Hand

und geht den Weg mit dir,

den Weg des Herzens,

und nicht den der Stärke und des Loslassens.

Und glaube mir Mann …

kaum eine Frau wird dich fragen,

ob Du mit deinem inneren Kind ausgesöhnt bist,

oder ob Du deine Dämonen besiegt hast.

Sie wird von dir nur wissen wollen,

ob Du fühlen, ob Du lieben,

ob Du dich fallen lassen

und Ihr und der Liebe vertrauen willst.

© Erika Flickinger

Chiron im zweiten Haus des Partners

Chiron im zweiten Haus

Hier derjenige, dessen Chiron im zweiten Haus des anderen steht in dessen Gegenwart ziemlich wenig Selbstvertrauen, da hier alte Energien am Wirken sind, aus vergangenen Inkarnationen.

Es gab gemeinsame Leben, in denen der/die andere ständig versuchte Chirons Selbstwert zu untergraben.

Er/Sie machte den Chiron klein, wo immer sich ihm/ihr die Möglichkeit bot, besonders gerne jedoch in der Öffentlichkeit.

Tief in seinem Innersten trägt er/sie die Überzeugung in sich, sich bei Chiron auf Nichts verlassen zu können, da Chiron ihn/sie in vergangenen Inkarnationen zu oft im Stich ließ, und/oder seine Versprechen ihm/ihr gegenüber nicht einhielt, und ihn/sie mehr als einmal in wichtigen oder brenzligen Situationen alleine ließ.

WEITERLESEN