Deine eigenen Träume

Irgendwann vielleicht wird dir bewusst,

dass dein Blick für das für dich Wesentliche

nur noch verschwommen da ist.

Dass Du ihn in den endlosen Forderungen

der Umwelt einfach verloren hast.

Du erkennst, dass all dies, was Du lebst,

nicht dies ist, was dir innere Zufriedenheit gibt.

Spürst plötzlich, dass Du vom Leistungsdruck,

und der Jagd nach dem äußeren Schein geblendet,

nicht mehr fühlst, was deine Seele sich wünscht.

Es ist wie das Erwachen aus dem Tiefschlaf,

und Du schüttelst all diese Träume ab,

die nur nach Erfolg und Reichtum hecheln.

Und dann stehst Du da, mit den Fragen,

„ist dies das Leben, was ich mir wünsche,

oder habe ich mich in die Träume anderer drängen lassen.

Ist dies der Weg, den mein Herz gewählt hat,

oder bin ich im Labyrinth fremder Wünsche verloren?“

Du schließt deine Ohren, vor den Forderungen derer,

die dein Stehenbleiben und Hinterfragen, nicht verstehen.

Und hier nun, im Austausch mit deiner inneren Stimme,

liegen alle Wünsche und Träume verborgen,

die nur zu dir gehören, die in dir schlummerten,

bis Du ihr leises Flüstern, wieder hören kannst,

und die nur auf deine Fragen gewartet haben,

um dir den Weg, in deine persönliche Freiheit zu zeichnen.

Genau hier liegt der Beginn, hier startet der erste Schritt,

in diese unbeschreibliche Zufriedenheit,

die dir nur das Erleben deiner eigenen Träume bietet.

© Erika Flickinger

Die Magie der Urfrau

99Die Magie der Urfrau

Dieses Buch widme ich allen Frauen, die nach ihrem Ursprung suchen.
Die wieder bei sich und ihrer weiblichen Energie ankommen wollen.
Es ist gewidmet den Frauen, die ihre eigenen Wege finden und gehen wollen und trotzdem in dieser Welt zu Hause sind. Die verstehen, dass sie, das alte Wissen welches in ihnen schlummert, sehr gut mit den Energien unsere Zeit verbinden können.

Ihr findet darin Texte von meinem Blog, die hauptsächlich für Frauen entstanden.

 

„Die Magie der Urfrau“ bei Kindle

Die Printversion „Die Magie der Urfrau“ bei Amazon

Merken

Heile mich …

Heile mich mit der Berührung deiner Liebe …

umarme all meine Wunden und Narben.

Dort, wo die Bruchstellen der Liebe

sich durch meine Seele ziehen,

dort darfst Du dich hineinschmiegen,

mit all deiner Sehnsucht …

mit all deiner Liebe.

Dort wo meine Narben mein Fühlen zieren,

dort fasse mich an und hauche dein Sein in mich.

Dort wo ich verletzt wurde,

so tief,

so unheilbar scheinend,

so unendlich schmerzend,

dort will ich dich fühlen,

dich und deine Seele,

denn nur dort findest Du mein Wahres Ich …

nur dort kann deine Liebe,

mein Herz in die Heilung führen.

Denn da wo meine Wunden pochen,

atmet auch meine Liebe,

kann mein Sein dein Vertrauen erkennen,

deinen Wunsch spüren all meine Bruchstellen,

mit den Farben deiner Herzschläge zu füllen.

Dort, zwischen all den Trümmern

und den pochenden Wunden meiner Seele,

zwischen den tiefen Rissen meines Lebens

flüstert meine Seele leise deinen Namen.

© Erika Flickinger

Merken

Der Weg des Chaos

Sie geht den Weg des Chaos

und haucht ihm Ihre Ordnung ein…

glaubt nur was Sie selbst erfahren,

gefühlt und durchlebt hat …

Sie braucht keine Regeln,

die Sie sowieso nur brechen würde.

Vertrauensvoll sucht Sie Ihren Weg,

den Pfad hin zu Ihrem Stamm …

Sie weiß, Sie ist nicht die Einzige,

die sich in das Unbekannte stürzt,

um die Ordnung und die Wege

Ihres Lebens zu finden …

um jene zu erkennen,

die auf ihrer Suche,

so wie Sie,

die stillen,

wenn auch chaotischen Wege

wählen und gehen,

um gemeinsam anzukommen

und das Wiedererkennen zu feiern.

© Erika Flickinger

Merken

Merken

Wenn die Liebe leise geht

Wenn die Liebe leise geht,

zerfällt sie dann wie Staub im Sonnenlicht,

oder tropft sie in die Tiefen der Seele,

wie eine langsam versiegende Quelle?

Oder geht sie in an einen geheimnisvollen Ort,

an dem sich all die Gefühle treffen,

denen die Menschen keine Chance gaben,

sich auf Dauer in ihr Leben zu lieben?

© Erika Flickinger

Merken

Merken

Merken