Pluto im Quadrat oder in Opposition zum Mond des anderen

Pluto im Quadrat oder in Opposition zum Mond des anderen

Hier besteht die Gefahr, dass der Mond von Pluto manipuliert und für eigene Zwecke eingespannt wird.

Der Mond wird von Anfang an eine unerklärliche Abhängigkeit zum Pluto spüren, welche ihm auch ungute Gefühle beschert.

Hier fühlen beide von Anfang an Bindungen zu alten Leben und es besteht die Gefahr, dass beide fast augenblicklich in uralte Rollen schlüpfen.

Der Mond dürfte sich mit der Zeit vom Pluto wie ferngesteuert fühlen.

Der Pluto wiederum verspürt den Drang, den Mond immer wieder emotional unter Druck zu setzen und dessen tiefste Wunden aufzuspüren und gegen den Mond zu verwenden.

Er wird quasi von den Gefühlen und verborgensten Empfindungen des Mondes Besitz ergreifen und den Mond damit emotional unter Druck setzen.

Hier dürfte es vergangene Existenzen geben, in denen der Pluto den Mond ständig unter Kontrolle hatte. Dies dürfte auch in den verschiedensten Konstellationen gewesen sein: Eltern/Kind, Schüler/Lehrer und ähnliche Konstellationen, in denen der Pluto die Gelegenheit hatte, den Mond zu unterdrücken und zu lenken, indem er die Gefühle des Mondes gegen ihn ausspielte und benutze, um seine eigene Ziele zu erreichen, ohne Rücksicht auf die Gefühle des Mondes. Der Mond lebte sich so in eine emotionale Abhängigkeit von Pluto hinein, die er Leben für Leben steigerte, und jedes Mal wieder unter Plutos emotionale Kontrolle geriet. In diesem Leben nun soll der Mond lernen, dass er emotional nicht von Pluto abhängig ist, sondern dass er, im Gegenteil, erst seine eigene emotionale Sicherheit und seelische Gesundheit endlich wieder erlangt, wenn er den Pluto verlässt.

WEITERLESEN

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.