Erwachen auf Augenhöhe

 

Weißt Du …

viele sprechen von der Transformation der Frau.

Von ihrer Erneuerung oder ihrem Erwachen.

Von deren Ahninnen und Ihrer Wiedergeburt,

von dem uralten Wissen welches erwacht und dem,

was wieder in Ihr erweckt werden will.

Weißt Du …

so viele erkennen, dass die Frau nicht anerkannt wurde,

dass sie ein Leben führte unter dem Regime des Mannes.

Und doch lebte er nur, was man ihm vorlebte,

was von unseren Vorfahrinnen angenommen und gelebt wurde.

Er lebte eine Rolle, genau wie Du Frau!

Aber sag mir …

was ist heute mit dem Mann?

Trägt nicht auch er das Erbe seiner Ahnen?

Sucht nicht auch er nach der Erneuerung all dessen,

was überholt ist und todgelebt wurde?

Sag mir …

sollte Mann und Frau sich nicht parallel erneuern,

und in eine neue Rolle finden,

eine die in das Heute passt,

ohne das Gestern zu verdrängen?

Erzähle mir bitte …

was ist dies für eine Strömung,

welche nur Frauen sieht und deren Vergangenheit,

den Mann verurteilt zum Unterdrücker?

Trägt nicht auch der Mann an der Last dessen,

was er Jahrtausende leben musste?

Und ist nicht auch er müde all dessen,

was die Vergangenheit ihm aufgelastet hat?

Und sag mir …

sollte nicht das Erwachen der Frau,

mit dem Erwachen des Mannes Hand in Hand gehen,

denn nur so können Fronten vermieden werden,

die wieder verhärten und falsche Bilder zeigen.

Soll Frau nun die Rolle des Mannes leben,

indem Sie nur sich selbst findet …

indem sie sich mit „Schwestern“ verbündet,

und ihn nun in die Rolle unter sich drängt?

Weißt Du, dies kann nicht das Ergebnis dessen sein,

wofür unsere Vorfahrinnen über unzählige Leben ankämpften.

Ich meine,

dann hat Frau von ihren Ahninnen nichts gelernt,

dann haben ihre Ur-Ur-Ur-Großmütter umsonst eine Rolle gelebt,

die ihrer nach heutiger Sicht nicht würdig war.

Heute schaffen sich Frauen heilige Räume,

in welche nur Frauen als Schwestern geladen werden.

Merkt ihr nicht, wie ihr die Rollen von Jahrtausenden umkehrt,

wie ihr ausgrenzt und euch „höhere“ Positionen erschafft,

den Mann dabei in den Hintergrund drängend herabwürdigt?

Ich glaube, diese Frauen haben nicht erkannt,

wofür unsere Ahninnen kämpften und weinten …

sie folgen nicht dem Licht des Herzens,

wie es unsere Großmütter im Geiste wünschen würden,

indem Sie abgrenzen, sortieren und sich über den Mann erheben.

Sie haben nicht erkannt, dass einzig ein Erwachen auf Augenhöhe,

dies ist, was unsere Ahninnen sich ersehnen,

und nur die Art des gemeinsamen Erwachens dies ist,

was die Jahrtausende alten Seelen unserer Ahninnen, heilen kann.

Weißt Du Frau, ich wünsche dir diese eine Erkenntnis …

auch der Mann hört das jahrtausendealte Flüstern seiner Seele,

und auch er sehnt sich nach Heilung der Pole zwischen ihm und Dir.

Und ich bin sicher, der Mann von heute wünscht sich,

dass er gemeinsam und liebevoll, auf Augenhöhe mit dir,

in einer neuen Zeit des Lebens und Liebens erwachen darf.

© Erika Flickinger

add06bb5939d7feaf5d65931ed0b83e2

No votes yet.
Please wait...

2 Gedanken zu “Erwachen auf Augenhöhe

  1. Kann ich als Mann nur bestätigen 🙂

    Liebe Grüße

    Sebastian

    No votes yet.
    Please wait...
    • 🙂

      No votes yet.
      Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.