Die Sehnsucht

Unsere Sehnsucht

ist die Suche

nach dem Weg

der uns nach Hause führt,

hinein in Arme

die halten,

egal was war,

was ist

und was sein wird.

Sie ist der Wegweiser,

hin zu dieser

einen Seele,

in der wir

nicht fallen

sondern

aufgefangen werden,

dort wohnt unsere Liebe

seit Urzeiten,

dort lenkt sie uns hin,

die Sehnsucht

die man in Worten

nicht beschreiben kann,

die nur gefühlt erzählt,

dass wir angekommen sind.

© Erika Flickinger

Sehnsucht: dualseelen.org

Zwischen deinen Blicken

Ich pflücke die Worte,

die funkelnd und knisternd,

zwischen deinen Blicken

zu mir sprechen …

Ernte Sie mit sanften Gesten,

aus deinem Schweigen heraus …

bedacht und zart,

um die Magie des Momentes

nicht zu zerbrechen.

Ich binde mir einen Kranz

aus deinen AugenBlicken,

entsprungen dem Moment,

da deine Seele stumm

doch sehend zu mir sprach.

© Erika Flickinger

Wenn alles auseinanderfällt

Wenn alles auseinanderfällt,

halte dich am Rahmen

deines Lebens fest,

warte bis alles gefallen ist,

denn es stürzt nur ein,

was nicht mehr tragfähig ist,

der Rahmen jedoch bleibt.

Es zerbricht nur all dies,

was keine wirkliche Substanz

in deinem Leben hat.

Es fällt weg,

was dir nicht dienlich ist,

und niemals sein wird.

Was bleibt,

ist der Rahmen deines Seins,

und Raum …

so viel leerer Raum,

den Du füllen darfst

mit all dem,

was Du wirklich bist

und sein willst.

© Erika Flickinger

auseinanderfällt

 

Hallo meine lieben Leser

cover-mysterium-dualseelen-fragen-und-antworten

Wie einige von euch wissen, arbeite ich seit vielen Jahren im beratenden Bereich für alle Lebensfragen. Schon seit sehr vielen Jahren hat sich das Thema Dualseelen und Seelenliebe etwas in den Vordergrund geschoben und ich habe dies als eine meiner Aufgaben angenommen, gerade bei diesem Thema, mit meiner langjährigen Erfahrung, astrologisch und mit anderen Hilfsmitteln helfend zur Seite zu stehen.

Seit meinem Buch „Sternenlicht im Mysterium Dualseelen“, gab es natürlich sehr viel Fragen zu dieser Art der Liebe, so dass ich mich entschlossen habe, die häufigsten Fragen in diesem Buch zusammenzufassen. Sollte es Fragen geben, auf die Du auf diesen Seiten keine Antwort findest, kannst Du mich gerne kontaktieren.

Hier kommt ihr zu meinem neuen Buch „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“

Das Ebook gibt es hier „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Einsortiert

Manchmal ist Sie es einfach leid,

von anderen zu hören, wie Sie sein soll,

wie Sie Ihr Eigenes Ich leben und lieben soll,

oder was ihre Seele sich wünschen müsse.

Es ist beschwerlich, von anderen,

akkurat und konzentriert einsortiert zu werden,

in Schubladen, Register und Kästchen,

aufgrund dessen, was Sie sagt und tut,

wie Sie sich zeigt oder was Sie nicht zeigt.

Es ist Ihr inzwischen ein Bedürfnis,

jenen die meinen Sie zu kennen,

und sich über Sie ein starres Urteil bilden,

den Rücken zu kehren, einfach weiterzugehen.

Es drängt Sie nicht mehr dazu,

sich zu erklären und schiefe Bilder von Ihr,

an Wänden, die Sie nicht bewohnt,

wieder liniengenau geradezurücken.

Sie hat erkannt, dass Ihr sich schwachfühlen,

nur in dem Raum erwacht,

den andere von Ihr beanspruchen.

Dass die Stempel und Forderungen,

die man Ihr aufzudrücken versucht,

ein Versuch von außen sind,

Ihre Stärken in Schwächen zu kleiden.

Sie zieht sie sich nicht mehr über,

die Gewänder anderer, sie lässt die schiefen Bilder,

die andere sich von Ihr machen, schief hängen.

Sie dreht sich um und lässt ihnen das Bild,

welches nicht Sie selbst zeigt,

um das was Sie selbst von sich erkennt,

voller Stärke, in die Welt zu tragen.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen – Die Herz-Kriegerin“)

Dich selbst erkennen

Wenn Du anerkennst,

dass Du dich nicht selbst lieben musst,

um diejenige zu treffen,

die dich liebt, so wie Du bist,

mit all deinen Schatten

und deinen vermeintlichen Fehlern,

dann wird sie dich erkennen können,

weil sie dich sucht …

einfach nur dich,

so wie Du wirklich bist.

Wenn Du erkennst,

dass es die eine gibt,

die genau den Platz in dir füllen möchte,

in dem deine Liebe zu dir selbst nicht reicht,

dann wirst Du die offenen Armen finden,

in die Du dich fallen lassen kannst,

um dort die Liebe, die sie dir schenkt,

in die verwaisten Plätze deiner Seele einzulassen,

dann wirst Du auch deine Liebe zu dir finden,

indem Du dich im Überfließen ihrer Liebe selbst erkennst.

© Erika Flickinger

Erleuchtung

Sie hat lange gebraucht,

Ihren Sinn des Lebens zu erkennen.

Er war so einfach,

dass er kaum zu erfassen war.

So unscheinbar

und doch so alles erklärend.

Sie hatte erkannt,

dass es einzig darum ging,

jeden einzelnen Moment

Ihres Lebens zu genießen.

Hinabzutauchen in Momente,

in Gefühle seien sie schmerzhaft,

oder glückselig, liebevoll oder hart,

an der Oberfläche schwimmend,

oder steil in die Tiefe gehend.

Es ging darum, zu erkennen,

dass Ihr ganzes Leben

immer nur ein einziger Moment war,

eine Sekunde, die nie mehr zurückkam,

Augenblicke, die alles verändern können,

und Bruchteile der Zeit, die sie alle zusammen

zu dem formten, was Sie sein sollte.

Jeder Moment war Sie selbst,

Jeder Augenblick, war Ihr Leben,

Jeder einzelne Bruchteil

ergab die Summe all dessen,

was Sie Ihr Sein nennen konnte,

alles was Sie besaß,

lebte immer nur in diesem Augenblick.

Eine Erleuchtung,

in einem unscheinbar kurzen Moment,

und doch enthielt dieser Moment,

alle Weisheit Ihres Lebens.

Sie erkannte, dass es nichts Wertvolleres gab,

als das Sein in der momentanen Sekunde.

Denn, innerhalb eines Momentes

tat Sie den ersten Atemzug,

innerhalb eines Augenblicks

wird Sie den letzten einatmen.

Alles dazwischen ist eine Aneinanderreihung

einzelner Atemzüge,

in deren Summe Sie durch Ihr Leben geht.

Die Magie des Augenblicks ist es,

der den Zauber Ihres Lebens gebiert.

© Erika Flickinger

(Aus „Die Krieger der Herzen – Die Herz-Kriegerin“)