Zwischen deinen Blicken

Ich pflücke die Worte,

die funkelnd und knisternd,

zwischen deinen Blicken

zu mir sprechen …

Ernte Sie mit sanften Gesten,

aus deinem Schweigen heraus …

bedacht und zart,

um die Magie des Momentes

nicht zu zerbrechen.

Ich binde mir einen Kranz

aus deinen AugenBlicken,

entsprungen dem Moment,

da deine Seele stumm

doch sehend zu mir sprach.

© Erika Flickinger

Ein Gedanke zu “Zwischen deinen Blicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.