Sei achtsam …

Sei achtsam bei Menschen,

die meinen, die einzige Wahrheit zu kennen.

Schau skeptisch bei jenen,

die Glauben, zu wissen was gut für Dich ist.

Hinterfrage diese,

die dich auf ihren Weg lenken wollen,

indem sie Dir in schönen Worten erklären,

wie falsch dein gefühlter Weg für Dich sei.

Misstraue denen,

die dir DEIN Fühlen erklären möchten,

ohne dein Innerstes und dein Leben wirklich zu kennen,

und dich auf diese Weise von Dir selbst wegführen.

Sei achtsam mit dir selbst und deiner Seele,

bleibe bei Dir … in deinem eigenen Fühlen!

Löse dich behutsam doch bedacht von denen,

die deine eigene Wahrheit, nicht sehen oder anerkennen wollen

doch diese durch ihre Wirklichkeit ersetzen möchten.

Denn oft sind es genau jene,

die Dir predigen, nicht das Leben eines Schafes zu führen,

die sich dann zu Deinem Hirten ernennen.

Sage Stopp zu Lehrern, Predigern und Missionaren,

die nur eine Wahrheit kennen … ihre eigene!

© Erika Flickinger

Und wenn Dir

wieder alles zu viel wird,

dann erinnere dich daran,

dass Du hier bist

um deine Mission zu finden

und in dieses Leben zu atmen.

Du bist hier,

um deine Spuren

fühlbar für andere,

in den Sand der Zeit zu prägen.

Und wenn Du auch nur

in einem Leben positiv gewirkt hast,

dann hast Du eine Mission

der Liebe erfüllt.

© Erika Flickinger

Muss ich unbedingt meine Dualseele finden, um ein erfülltes Leben zu führen?

Ein klares Nein von meiner Seite aus.

Zum einen musst Du gar nichts, nur weil es anscheinend momentan Mode ist, eine Dualseele vorweisen zu können. Es wird einem suggeriert, nur mit der Dualseele sei die Liebe perfekt. Es wird einem aber auch suggeriert, dass die Dualseele nur eine schmerzhafte Beziehung sein könne. Dass man leiden, loslassen, trauern, dulden und kämpfen muss, all dies wird liebenden Menschen „eingeimpft“. Es ist wie ein Virus, der umgeht und viele behaupten, dass Allheilmittel, den Impfstoff dafür zu besitzen, Dich zu „heilen“, Dich auf dem Weg in die Dualseelenliebe leiten zu können.

Es geht im Leben darum Liebe zu leben und auch in Beziehungen zu wachsen, und nicht einen Wettkampf zu starten um diese „außergewöhnliche Liebe“ zu finden.

Jeder Mensch den Du triffst und bei dem Gefühle erwachen, jede Beziehung die Du eingehst und jede Trennung, die Du durchleben musst, haben ihre Daseinsberechtigung in deinem und in dem Leben des anderen. Jede Liebe kann wundervoll und erfüllend sein, ohne dass Sie ein Zertifikat, in Form eines Modetrends tragen muss.

Viele übersehen auch sehr oft, dass nicht nur die eigene Person etwas zu lernen hat, sondern dass auch das Gegenüber sich diese Partner wählt, bei denen er/sie wachsen und reifen kann.

HIER WEITERLESEN

Soll ich immer nur dulden und warten?

Natürlich nicht. Es mag sein, dass es gerade jetzt deine Aufgabe ist, zu lernen, dass Du alleine vorwärtsgehen musst, um irgendwann auf den gemeinsamen Weg zu finden.

Geduld kann auch eine Verweigerung sein, dass Leben, welches für dich gegeben ist, zu nicht anzugehen, deine wirklichen Aufgaben nicht sehen zu wollen, und die Entwicklungsschritte, die Du nur ohne ihn gehen kannst.

Auch zeigst Du dir selbst damit, wie wenig ernst Du dich und dein seelisches Wohlbefinden nimmst.

Wenn Du alles von ihm hinnimmst, dich vielleicht sogar schlecht behandeln lässt, ewig auf der Wartebank verweilst und dich in deiner Sehnsucht nach ihm verlierst, tust Du dir/euch keinen Gefallen.

Meist ist es die Angst, den anderen ganz zu verlieren, wenn man nur duldet, wartet, hinnimmt und still leidet.

Was wäre, wenn Du mit ihm zusammen, genau jetzt lernen sollst, dich selbst wichtig zu nehmen, auch deine eigenen Interessen zu wahren usw.?

 

HIER WEITERLESEN

Antworten auf deine Fragen

Wenn eine tiefe Liebe zu Ende geht, oder es sich nichts vorwärtsbewegt, kann dies dein ganzes Leben anhalten, dich in tiefe Verzweiflung und auch Unverständnis fallen lassen.
Vielleicht stehst du dann da und suchst fast verzweifelt nach Erklärungen.
Du fühlst, dass hier eine wunderbare Liebe sein könnte, aber kannst die Zusammenhänge nicht erfassen, wieso alles so sehr stagniert, oder warum der andere sich zurückzieht.
In einer solchen Situation kann man sich, auf der Suche nach Antworten so sehr verlieren, dass das „normale“ Leben an einem vorbeiläuft oder man denkt, es nicht mehr zu schaffen.

WEITERLESEN

Merken

Merken

Die Liebe

Es ist die Liebe, die in jedem lebt,

die sich ihr Zuhause sucht,

nicht dein Kopf und nicht Du.

Es ist die Liebe, die frei atmen möchte,

um dir genügend Raum zu geben,

das Glück in allem zu erkennen.

Es ist die Liebe in Dir,

die dich auf schwierige Wege schickt,

die dort münden, wo dein Herz ankommt.

Es ist einzig die Liebe,

die den Sinn deines Lebens erkennen

und Dich nachhause führen kann.

© Erika Flickinger