Heute mal wieder zum Thema Dualseelen

Ich habe hier auf meinem Blog und in meinen Büchern schon vieles darübergeschrieben und wurde die letzte Zeit hier ruhiger zu dem Thema, weil manchmal einfach alles gesagt ist, was es zu sagen gibt.

Das Thema Dualseelen ist kein ewig gefüllter Brunnen, indem tagtäglich neues Wasser nachfließt und somit neue Informationen bereitstellt.

Deshalb bin ich auch oft sehr verwundert, wie viele neue Artikel und neue Thesen, Vorschläge und „Du musst dies und du musst das – Theorien“ immer wieder auftauchen.

Immer neue Wege werden angeboten, dich deiner Dualseele näher zu bringen, und anscheinend funktioniert keiner dieser „wohlgemeinten“ Du musst und Du sollst Anleitungen so wirklich. Wieso sonst müssten von den oftmals gleichen Autoren/Lehrern/Channelmedien und was noch alles für Bezeichnungen kursieren, immer wieder neue „Anleitungen“ veröffentlicht werden? Wieso soll man als Betroffener und somit auch meistens Leidender Mensch, immer wieder neue Wege gehen?

Wieso erzählt man dir immer wieder etwas anderes?

Und wieso wiedersprechen sich manche dieser Dauerschreiber selbst, während sie ihre Ratschläge immer wieder neu anpassen?

Weil nichts, was außerhalb deines oder jemanden anderes eigenen Weges liegt, funktionieren kann.

Weil es kein Patentrezept gibt und kein Wunderheilmittel was bei jedem der meint seine Seelenliebe getroffen zu haben, hilft. Und weil nicht persönlich auf die Situation des Einzelnen eingegangen wird. Es wird nur mit verallgemeinerten Ratschlägen um sich geworfen.

So einfach ist es.

Wieso soll man immer neue Herzfrequenzen erkunden und in sich suchen. Wieso soll man zuerst einmal seine männlichen Anteile aussöhnen, bevor der andere seine ge(er)fundene weiblichen Anteile mit deinen ge(er)fundenen männlichen Anteilen vereinen kann?

Muss man wirklich so unendlich viel an sich arbeiten und Dinge befolgen, die ein anderer im stillen Kämmerlein, nach eigenen Aussagen gechannelt bekam?

Du musst überhaupt nichts und schon gar nicht musst Du dich in solch einen Irrsinn begeben. Du musst überhaupt nichts an dir verändert NICHTS absolut NICHTS.  Denn Du bist schlicht und einfach richtig so wie Du bist … Du bist das perfekte Gegenüber für deine Seelenliebe … Du musst dies nur erkennen wollen. Und deine Seelenliebe ist perfekt für dich. Und wenn Du denkst ihn/sie verändern zu müssen, dann wird es wohl kaum deine Seelenliebe sein, denn wenn Du ihn/sie kennenlernst, dann liebst Du ohne Wenn und Aber und dann willst Du ihn in keinster Weise keinen einzigen Millimeter verändern, weil Du jeden seiner Macken und Fehler lieben und als zu ihm gehörend akzeptieren wirst. Und glaube mir, er/sie wird dies auch nicht von Dir fordern, sondern er wird jeden einzelnen Millimeter deines Seins einfach lieben.

Mache dir einmal bewusst, wie viele von der Dualseele schreiben/sprechen und dir gleichzeitig erklären wollen, was geändert werden muss. Welch Widerspruch ist dies eigentlich in sich.

Was bedeutet das Wort Dualseele oder eben Dual?

Eine Zweiheit, die aus zwei Einheiten besteht. Dies sagt doch deutlich aus, dass hier zwei passende Teile zu einem Ganzen zusammenfinden. Hier gibt es nichts weiter zu erklären, nichts weiter zu verändern, nicht zu formen und auch überhaupt nichts zu optimieren. Denn wenn es deine Dualseele ist, dann passt ihr, wie der richtig verbeulte Deckel auf den perfekt verbogenen Topf. Ich will mit dieser Ausdrucksweise sagen, dass jeder von euch beiden, die Macken und auch Stärken hat, die den anderen perfekt ergänzen.

Seine/ihre Wunden fügen sich in deine Narben ein, um gemeinsam zu heilen.

Seine/Ihre Stärken passen haarscharf zu deinen Schwächen und gleichen diese aus. Sein/Ihr Zuviel gleicht harmonisch dein Zuwenig aus und dein Zuwenig nimmt Ihm/ihr eben sein Zuviel ab.

Lass dir von niemandem erzählen, was Du an Dir persönlich alles ändern müsstest, um deine Seelenliebe zu finden. Lass dir von niemandem aufzwängen, welche Energiefrequenzen Du ausgleichen oder welche universellen imaginären Tore du erklimmen und durchschreiten musst, denn Du bist hier auf der Erde und nur hier auf dem festen Boden von Mutter Erde wirst Du ihn/sie treffen.

Und ihr werdet euch erkennen, genauso wie ihr jetzt seid. Und ihr werdet den Weg beschreiten, der euch vorgegeben ist. Und ihr werdet mit keinem fremden Ratschlag in die Gemeinsamkeit finden, dies könnt ihr nur, indem jeder von euch beiden, den Weg geht, der euch bestimmt ist. Und sollte es eure Bestimmung sein zusammenzufinden, dann werdet ihr dies aus eigener Kraft tun können und nicht mit einem Irrsinn, der euch nur weiter auseinanderführt. Indem Du erkennst, dass niemand deinen Weg erklären, geschweige denn für dich gehen, oder Dir dazu eine Anleitung geben kann, umso eher findest Du auf deinen Weg in den Frieden mit dir und der anderen Seele. Und wenn es sein soll, dann findet ihr auch in die Beziehung.

© Erika Flickinger

8 Gedanken zu “Heute mal wieder zum Thema Dualseelen

  1. Liebe Erika,
    das stimmt, ich liebe an Klaus alles, so wie es ist. Ich will ihn, so wie er ist und nicht anders. Liebe liebt und ändert nichts. Und ich will sein, so wie ich bin, ohne Schminke und ohne mich verbiegen zu müssen.

    Liebe Grüße
    Karin

  2. Liebe Erika,
    endlich mal ein Beitrag der diese ganze Ratgeberei richtig beurteilt. Auch ich hab so vieles gelesen, immer wieder neue Sachen probiert .. nichts hat was gebracht. Bis es bei mir klick machte und ich mich fragte , was will ich eigentlich ….ich liebe Sven doch so wie er ist und wenn es ein paar „kleine Baustellen “ in seinem Leben gibt, dann kann er am besten daran arbeiten , wenn er den Weg erkennt und gehen will. Das mache ich auch bei mir so .. ich höre auf mein Herz und keine selbsternannten „Experten“ … so haben wir inzwischen 3 Jahre regelmässig Kontakt .. ohne Diskussionen und ewige Reibereien .. wir werden sehen was draus wird . Liebe nimmt sich die Zeit die sie braucht .
    Liebe Grüsse Heike

  3. Hallo liebe Erika,

    kann ich voll bestätigen 🙂

    Es gibt nichts mehr zu tun, zu verändern, zu entwickeln oder zu erreichen.

    Als ich „ihr“ begegnet bin, wusste ich einfach man ist angekommen. Keine offenen Fragen mehr.

    Es gab auch keine Prüfungen oder hochschwingende Aufgaben zu bewältigen. Es schlug einfach ein wie der Blitz. Und wir habens uns beide einfach wiedererkannt.

    Alles kam einfach zu seiner Zeit. Und je mehr ich versuchte, irgendwelchen Theorien zu folgend desto weniger war ich am Ende ich selbst.

    Ich habe am Ende eigentlich erkannt, dass ich im Prinzip wieder ganz am Anfang stehe. Genauso wie ich schon immer gewesen bin. Und genau das ist es, was ich wirklich sein soll.

    Und umgekehrt genauso. Sie hat sich nicht verändert, oder irgendwelche „höheren“ Aufgaben erledigt. Sie ist einfach so, wie sie eben ist.

    Und so sind wir uns eben begegnet. 2 ganz normale Menschen, die sich gesucht haben.

    Klar entwickeln wir uns weiter, aber das nur Schritt bei Schritt auf ganz natürliche Art und Weise. Und nur so, wie jeder es selber gerne möchte und es ihm gut tut.

    Das glühen im Herzen kann ich nicht beschreiben, aber es ist einfach immer da. Und dafür gibt es nichts zu leisten.

    Der Rest wird sich zeigen, was zusammen gehört, wird sich finden.

    Ganz herzliche liebe Grüße und mache weiter so! 🙂

    Sebastian

    • Hallo Erika,
      Ich war mit meiner Zwillingsseele zusammen,vor 2 Jahren trenne er sich.Is direkt in eine neue Beziehung aber wir kommen nicht wirklich voneinander los.
      Dazu kommt das ich sehr wahrscheinlich im Januar diesenJahres meine Dualseele gefunden habe.Er befindet ebenfalls in einer Beziehung und wir haben starke Gefühle füreinander. Durch deine Seite hier weiß ich das alles,verstehe esaber nur bedingt und fühlt sich auch alles wie verhext an.

      • Wunderbar, genau so ist es ! Ich musste 5 Jahre verstehen, dass es genau so ist wie du es beschreibst. Auf alles habe ich gehört, habe es ausprobiert und bin in einer Sackgasse gelandet. Bis ich gemerkt , dass ich ihn so liebe wie er ist und ich mich so liebe wie ich bin. Und das wir beide zusammen eine Einheit sind. Ob diese Liebe nun gelebt wird oder nicht liegt alleine in Gottes Hand. Ich lebe heute emotional sehr entspannt mit dieser Sichtweise. Ich habe in den 5 Jahren meines Lebens so viel an mir „gearbeitet“ um am Ende erfahren zu dürfen, dass es hier einzig und alleine um LIEBE geht und nicht darum ,“ wenn er sich ändert und ich mich ändere, dann werden wir ein Paar“. Es geht einfach nur um SEIN und um LIEBEN. Und ganz wichtig für mich LIEBE BRAUCHT SEINE ZEIT, AUCH UM RESPEKTVOLL MITEINANDER UMGEHEN ZU KÖNNEN. Meinem derzeitigen Empfinden nach gibt es nicht mehrere solcher Begegnungen. Mein Gefühl sagt mir das dies einzigartig ist. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen bin ich durch sehr viel Schmerz und Sehnsucht gegangen , um so dankbarer bin ich , dass ich jetzt da stehe wo ich stelle. In voller Harmonie zwischen ihm und mir, auch wenn wir diese Liebe nicht im Außen leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.