Heute möchte ich aus aktuellem Anlass einiges zum Thema Urheberrecht schreiben

Ich muss hier einmal wieder Klartext reden/schreiben.

Aber, ich möchte hier auch gleichzeitig klarstellen, dass ich zukünftig Urheberrechtsverletzung, meiner Texte und/oder Bücher, sowie sebstgestalteter Bilder und Karten, nicht mehr auf sich beruhen lassen werde.

Meine Texte, die ich hier, für euch alle zum Lesen bereitstelle, werden sehr oft kopiert und/oder unter fremdem Namen anderweitig genutzt.

Ich habe dabei schon mache Unverschämtheit erlebt, und musste mir schon manche freche Antwort oder dreiste Reaktion gefallen lassen.

Aber, es gibt immer jemanden, der bisher Dagewesenes toppen kann.

Ich habe in meine Bücher, die ich als Selfpublisher herausgebe, und vom Text über die Gestaltung, das Cover und den Vertrieb alles selbst gemacht habe, unsagbar viel Energie und Zeit hineingesteckt.

Es ist meine Zeit, meine Arbeit, meine Worte und mein Herzblut, worum es hier nun geht.

Und ich sehe nicht ein, dass ich wegen einiger solcher schwarzen Schafe, meine Texte zukünftig vielleicht nur noch als Bücher anbiete, und nicht mehr hier einfach zum Lesen und sich daran zu erfreuen,  posten kann.

Dies nur weil es Menschen gibt, denen das Eigentum anderer nichts wert ist, die keinerlei Gerechtigkeitssinn haben und sich ohne viel Arbeit, mal so nebenbei mit den geistigen Werten anderer, ein paar schnelle Euros verdienen wollen. Weiterlesen

Der Schmerz in Dir

Der Schmerz in dir

Weißt Du …

diese alten Schmerzen in dir,

die Erinnerungen, die so quälen,

die Ereignisse der Kindheit,

die dich wie ein Schatten

durchs Leben begleitet haben.

Sie haben ihre Daseinsberechtigung

in deinem Leben,

in deinem Fühlen, in deiner Seele.

Schau … alles, was Du denkst,

dass es ungerecht zu dir,

für dich oder gegen dich gearbeitet hätte …

all dies ist es doch, was dich geformt hat,

dich hierhin, an diesen Platz gelenkt hat.

Wieso bekämpfst Du sie?

Lass sie bei dir … erkenne sie als Teil deines Selbst.

Wieso solltest Du sie therapieren

bis sie verblassen und verdrängt werden?

Alles Verdrängte schwächt dich nur.

Diese Schmerzen … sie sind Du …

sie waren deine Lehrmeister,

deine Begleiter, dein innerstes Fühlen.

Sie haben dich geprägt und geformt,

mit dem Ziel, dir Stärke zu schenken.

Verdränge sie nicht in den Schatten,

erkenne sie an als das, was sie sind,

ein Teil von dir … deinem Leben.

Hole sie ans Licht, indem Du annimmst,

was dir widerfuhr, was dir angetan wurde.

Du kannst die Vergangenheit nicht ändern,

aber Du kannst ihre Kraft nutzen,

und als Stärke in dir wachsen lassen.

Eine Stärke, welche all dem alten Schmerz,

seinen Platz in dir zugesteht,

und ihn durch deine Annahme alles Gewesenen

endgültig ins Licht und somit in die Heilung trägt.

© Ertika Flickinger

Kann ich den Prozess dieser Liebe beschleunigen?

Nein, dies glaube ich nicht.

Eine Seelenliebe hat ihren Seelenplan, läuft nach den Bedingungen ab, die ihr gemeinsam festgelegt habt, bevor ihr inkarniert seid.

Du wirst diese Liebe nicht schneller in eine Beziehung locken können, egal was Du versuchst.

Du kannst sie eher abbremsen und hinausziehen, aber nicht beschleunigen.

Ihr habt euch gewisse Lehraufgaben ausgewählt, zusammen, aber auch mit anderen Menschen, diese Wege brauchen ihre Zeit und wollen vollendet werden, bevor ihr den nächsten Weg gehen könnt.

Genauso glaube ich aber auch, dass diese Seelenverträge nicht aufgelöst werden können, weil einer der beiden zu langsam ist, stagniert, völlig stehen bleibt oder es sich gar anders überlegt. Auch dies wurde von euch beiden vorher so vereinbart, dass einer von beiden vielleicht langsamer ist als der andere.

HIER WEITERLESEN

Merken

Neptun im Quadrat oder in Opposition zum Mond des anderen

Neptun im Quadrat oder in Opposition zum Mond des anderen

Hier trifft der Neptun auf eine Seele, die in einer früheren Inkanation weiblich war und der gegenüber er seine wahren Gefühle nie offenbaren konnte oder wollte. Die damaligen Umstände erlaubten es einfach nicht und für Neptun war diese Begegnung voller Schmerz und Leid. Es ist auch möglich, dass Neptun damals, wegen der offenen Bekundung seiner Liebe zum Mond, verfolgt und gedemütigt wurde.

Im der heutigen Existenz möchte er alles versuchen, um den Mond für sich zu gewinnen, um die Defizite von damals auszugleichen.

Jedoch hindern ihn daran immer wieder die unbewusst gespeicherten Erfahrungen von Schmerz und Leid, die durch die damalige Liebe ausgelöst wurden. Heute nun verschließt er sich vor allen negativen Erlebnissen und pickt sich nur die schönen Dinge heraus, da tief in ihm die Angst lebt, dass dieser alte Schmerz sich wiederholen könnte.

Sind diese beiden Planeten negativ aspektiert, so wird hier der Neptun völlige Selbstaufgabe leben, um dem Mond zu beweisen, wie tief seine Liebe zu ihm reicht.

HIER WEITERLESEN

Gemälde der Liebe

Wir sind aus der Zeit gefallen,

passen in keinen Rahmen mehr,

wir sind ein tiefes unendliches Gefühl,

dass für immer im anderen nachhallt.

Ein Gemälde dessen Einmaligkeit

die Umrisse des Rahmens füllen

und die leuchtenden Farben von einst

mit der Patina der Zeit überzieht.

Was bleibt, ist ein Bild

gemalt voller Gefühle und Liebe,

die sich im Lauf der Zeit verloren haben.

Eine Ahnung davon, dass ein Anfang verpasst,

und ein Ende vorweggenommen wurde.

Was bleibt, ist ein Gemälde,

dessen reine Farben verblassten

und davon erzählen, was einst strahlend begann,

und in deinen Erwartungen erdrückt,

in die Form eines Rahmens gepresst wurden.

Was bleibt ist eine Zeichnung zweier Leben,

die davon erzählt,

dass Liebe nicht in einen Rahmen passt,

sondern ohne Begrenzung frei gelebt werden will.

© Erika Flickinger

Merken

Meine Beratungen …

Seit über zwei Jahrzehnten bin ich beratend tätig und viele meiner Klienten sind mir über die Jahre hin treu geblieben. Dies zeigt mir, dass ich mit dem Aussprechen der Aussagen, genauso wie ich sie in den Karten, dem Horoskop, den Runen, meiner Intuition etc. sehe, auf dem richtigen Weg der Beratung bin. Ich werde wahrscheinlich nicht immer dies erzählen, was du vielleicht gerne hören möchtest.  Wenn ich etwas anderes sehe, egal wie viele Berater oder andere Menschen zuvor etwas anderes sagten, werde ich genau dies aussprechen, für mich zählt, was ich in der jeweiligen Beratung erkenne. Nur die korrekten und ehrlichen Aussagen dessen, was ich in den Karten usw. sehe, kann eine gute und kompetente Beratung gewährleisten, welche dir und deiner Zukunft dauerhaft helfen kann. Ich gebe euch auch gerne Denkanstöße und zeige die Wege auf, die euch offen stehen, gehen müsst ihr sie dann aus eigener Wahl. Aber ich werde niemandem schönreden, um ihn auf einem Weg zu halten, der vielleicht nicht wirklich der seine ist. Mein Job und meine Berufung ist es, euch ein Stück weit begleiten zu dürfen und ich freue mich über jeden, der seinen Weg findet und meinen Rat dann nicht mehr braucht. Über Kontakt darüber hinaus freue ich mich aber immer von Herzen. Sei dir auch immer bewusst, dass wenn du eine Aussage bekommst, die mit der von dir erhofften, nicht übereinstimmt, es immer andere Wege, Chancen und Glücksfälle gibt, welche das Leben für dich bereithält. Es gibt immer verschiedene Möglichkeiten seinen Weg zu gehen, genau diese werde ich versuchen dir aufzuzeigen, falls der von dir gewünschte Weg nicht zu erkennen ist. Ich berate in absolut jedem Themenbereich, nach so vielen Jahren der Beratung und dem Kontakt mit wundervollen Menschen, ist mir kein Thema fremd. Nur hat es sich für mich so ergeben, dass die Themen Dualseelen, Karma und Auflösung von Problemen vergangener Leben zu mir kamen und mit der Zeit einen besonderen Stellenwert in meinen Beratungen einnahmen. Mit den Jahren entwickelte ich hier meine eigenen Legemethoden und Vorgehensweisen, auch entstanden meine eigene Karten und Runen. Ich arbeite mit verschiedenen Medien, unter anderem mit mehreren verschiedenen Kartendecks, mit den Runen, der Astrologie, manchmal auch mit dem Feuerlesen und meiner Intuition. Wenn du neue Denkanstöße und eine ehrliche umfassende Beratung für deinen Weg suchst, oder einfach Licht ins Dunkel bringen möchtest, dann berate ich dich gerne und zeige dir das auf, was du für diesen Moment und deine Zukunft wissen sollst.

Zu meiner Angebotsseite kommst Du HIER

Meine Kontaktdaten: dualseelen.beratung@hotmail.com

Oder unter 0176 84487918 sowie 06331-6814606

Erzähle mir …

Erzähle mir eine Geschichte,

von Gefühlen und Schmerz,

von Liebe und Verlust,

von dem was so schwer auf der Seele liegt

und dem, was dich zum Tanzen brachte.

Erzähle mir von Momenten,

die Augen deine Strahlen ließen,

und von den Augenblicken,

in denen sie in Tränen schwammen.

Berichte mir bitte davon,

wenn Glück dich sprachlos werden ließ

und Trauer deine Worte erstickte.

Lass mich teilhaben an den Momenten,

die vor Glück nicht zu beschreiben sind

und von den Stunden,

in denen die Trauer dich überwältigte.

Erzähle mir Deine Geschichte!

© Erika Flickinger

Merken

Deine Angst

Da wo deine Angst in Dir lebt,

da wo deine wunden Punkte sind,

genau da, wo alles in Dir schmerzt …

Dort sollst Du dich selbst heilen können …

dort soll deine Liebe zu Dir selbst erwachen?

Du findest dort all die Wunden,

die das Leben und andere Dir zufügten.

Du findest dort all die Ablehnung,

die Du einst erfahren hast.

Du findest dort, tief in Dir selbst,

all dies, was Dir zeigt,

wo Du nicht mehr hinwillst.

Du findest dort all dies was

man dich lehrte, es gehöre nicht zu Dir.

Dort findest Du jede Wunde,

die andere leichtsinnig in deine Seele schlugen.

Und hier sollst Du die Liebe zu Dir selbst finden,

an diesem Ort in Dir, der gebrandmarkt ist,

von der Unfähigkeit anderer,

Dich zu lieben und zu umarmen so wie Du bist?

Keine Gefühle der Liebe, die Du hier suchst,

können diese dunklen Flecken in Dir heilen,

denn wie sollst Du liebend umarmen,

was Dich einst so tief verletzte …

herabsetzte …

deine Seele mit Füßen trat?

Du bist ein Mensch …

ein lebendes und fühlendes Wesen.

Du bist eine Seele,

eine liebende fühlende Seele.

Du hast das Recht, diesen Ort in Dir,

nicht lieben zu können,

gleichgültig was andere Behaupten.

Du hast das Recht dazu,

diese Orte in Dir abzulehnen

und ihre Heilung nicht erzwingen zu wollen.

Es ist dein verdammtes Recht

diese Wunden als das zu sehen, was sie sind,

Wunden welche andere Dir zufügten,

Narben, die mit der Liebe zu Dir selbst

nicht das Geringste zu tun haben …

sondern der Lieblosigkeit anderer entspringen.

Diese Wunden und Narben in Dir

werden sich öffnen und Heilen,

wenn Du auf eine Seele triffst,

die in Dich hineinfühlen kann,

die deine Verletzungen fühlend

ertasten und umarmen kann.

Die erkennt, dass diese Wunden

nicht Du selbst bist, sondern

die Hinterlassenschaften anderer.

Nicht Du bist der Heiler

von fremdgeschlagenen Wunden,

sondern dieses eine Herz, welches dich

mit all Deinen Rissen und Verletzungen

liebend und fühlend umarmen kann.

Diese eine Seele, die Dich sieht

mit all deinen Narben,

die liebevoll diese Wunden berührt,

ohne Dich mit ihnen gleichzustellen,

dieser dich liebende Mensch ist es,

der Heilung in diese Wunden bringt.

© Erika Flickinger