Gibt es einen Dualseelenprozess?

Nein würde ich sagen.

Es gibt hier keinen PROZESS!

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie selbstverständlich manche Dinge, so unreflektiert und ohne zu hinterfragen, übernommen werden. Und da einige so oft von dem „Dualseelenprozess“ reden und sich darauf berufen, dass sie sich in diesem „Prozess“ befinden, möchte ich heute einmal näher darauf eingehen.

Dies auch, weil ich diese Aussage gerade von den Menschen höre, die bei dem Gegenüber nicht beachtet, oder schlecht behandelt, ignoriert, verletzt und weggestoßen werden.

Ich sehe solche Aussagen als Magneten um unglückliche Menschen anzuziehen und in leidvollen Situationen festzuhalten, aus welchen Gründen auch immer.

Ich habe noch von keinem Dualseelenpaar, welches zusammengefunden hat gehört, „wir sind oder waren in unserem Dualseelen-Prozess.“

Was ist eigentlich ein Prozess?

Hier einmal eine Erklärung, welche ich im Internet gefunden habe:

 „Ein Prozess ist eine Struktur, deren Elemente Aufgaben, Aufgabenträger, Sachmittel und Informationen sind, die durch logische Folgebeziehungen verknüpft sind. Darüber hinaus werden deren zeitliche, räumliche und mengenmäßige Dimensionen konkretisiert. Ein Prozess hat ein definiertes Startereignis (Input) und Ergebnis (Output) und dient dazu, einen Wert für Kunden zu schaffen”

Oder dies hier:

Unter einem Prozess versteht man eine wiederkehrende Folge von Tätigkeiten, die Eingaben mit Hilfe von Mitteln in Ergebnisse umwandeln (Wertschöpfung).

Im Übrigen, wird dieses Wort sehr gerne in der Unternehmensstruktur verwendet.

Allgemein wird unter einem Prozess eine definierte Kette von Aktivitäten verstanden, die zu einem gewünschten Ergebnis führt bzw. führen soll. Anders herum sind improvisierte Aktivitäten, die ad hoc, einmalig und ohne festgelegte Verantwortlichkeiten ablaufen, nur in einem sehr weiten Verständnis als Prozess zu sehen und keine Prozesse im Sinne dieser Definition. Ein Prozess ist Gegenstand des Prozessmanagements und erfordert damit ein Prozesscontrolling. Prozesse können mit Prozesskennzahlen gemessen werden. Diese sind Kern der Prozessplanung, der Prozesskostenrechnung und des Prozessreporting. Die Prozessoptimierung ist ein Set von Maßnahmen zur zielorientierten Gestaltung von Prozessen.

Dies sind nur wenige Beispiele zu dem Wort PROZESS.

Im Grunde sagt doch der Begriff Dualseelen-Prozess aus, dass man hier die Liebe in eine feste Schiene zwängen will und ihr Vorgaben gibt, wie diese, denn nun zu verlaufen hat, um uns und unser Wollen, zufriedenzustellen. Dass man Schritt um Schritt geplant und gezielt handelt, um eben das Ziel, welches man sich gesetzt hat, zu erreichen.

Was hat all dies mit Liebe zu tun? NICHTS!

Wie ich schon so oft geschrieben habe, lässt sich keine Liebe mit einer anderen vergleichen oder gar Gleichstellen. Jeder hat seine eigene Geschichte, seinen eigenen Ablauf und sein eigenes Schicksal und seinen eigenen Weg, diese Liebe zu leben.

Jemand, der die Liebe jedoch einem Prozess zuordnen möchte, weiß wahrscheinlich nicht, was Liebe wirklich ist.

Sie lässt sich nicht formen und ordnet sich auch keinen Strukturen unter. Sie will frei sein und da aufblühen und sich verwirklichen, wo Sie möchte.

Dann ist es doch auch so, dass jeder, der sagt, er befinde sich in einem Dualseelen-Prozess, den anderen automatisch mit in diese Schiene zwängt. Ungefragt wohlgemerkt wird hier die zweite Person zu einer, ich möchte dies mal passend zu dem Wort Prozess „Zielperson“ nennen, denn etwas anderes ist der andere Mensch dann nicht für einem, als ein ZIEL welches es zu erreichen gilt. Dieser Mensch wird jedoch überhaupt nicht gefragt, ob er eine Zielscheibe sein möchte, ob er überhaupt, mit dem anderen einen Prozess durchlaufen will. Er wird einfach dazu gemacht.

Und das Schlimmste daran, man erkennt dann auch bei dem anderen ein eventuelles STOPP nicht, weil es ja angeblich zum Dualseelenprozess gehört, dass der andere sich immer mal wieder zurückzieht, oder einem schlecht behandelt. Ja, sein ablehnendes Verhalten wird sogar als passend zu einem Prozess ernannt, den es so vielleicht gar nicht gibt. Da man ihn in diese Schublade packt, reagiert man mit Ignoranz auf dieses Verhalten von ihm, wird somit vielleicht übergriffig und wundert sich dann über dessen Rückzüge. Diese Rückzüge verleihen ihm dann auch gleich noch den Stempel des LOSLASSERS, der ja nicht anders handeln kann, ohne zu hinterfragen, ob es bei ihm vielleicht gar nichts zum Loslassen gibt.

Und dies soll dann Liebe sein?

Liebe ist kein Prozess, sie ist nicht organisiert, sie folgt keinen Strukturebenen und sie lässt sich nicht auf ein gewünschtes Ziel festlegen.

Die Liebe ist kein Marketing und in keiner Weise strukturiert, denn sie folgt Ihren eigenen Regeln.

Ich denke, jeder der von sich behauptet, er befinde sich in einem Dualseelenprozess, ist im Grunde sehr weit davon entfernt, die Liebe zu erfahren, er ist nur gefangen, in seinem Wollen und Wünschen. Wer glaubt, dass er nur einem Plan folgen muss, um den „geliebten“ Menschen in sein Leben zu ziehen, der wird eher einsam seinen Weg gehen. Denn er schließt den anderen davon aus, die Liebe auf seine eigene Weise zu fühlen, weil er eben, bewusst oder unbewusst, eine Struktur zugrunde legt, die aber wahrscheinlich nur für ihn selbst passt.

Wenn der andere dann nicht darauf eingeht, dann ist er eben in seinem Dualseelen-Prozess noch gaaaaanz am Anfang.

Ich finde, DUALSEELENPROZESS ist ein irreführendes Unwort, welche die Unfähigkeit anzeigt, der Liebe Ihre Freiheit zu lassen, freiwillig zu einem zu kommen.

Jedoch ist es denn nicht meist so, dass dieser Prozess dich auf einen sehr einsamen Weg schickt, auf dem das „Ziel“ in immer weitere Ferne rückt?

Ich bin der Überzeugung, die Liebe und hier speziell die Seelenliebe, benötigt keinerlei Prozess, Struktur oder gar Planung. Die Liebe findet ihr Zuhause von ganz alleine. Manchmal auf Umwegen, Abwegen Irrwegen, aber, Sie findet dich und den für dich bestimmten Partner ganz ungeplant und unstrukturiert, genau dann, wenn beide dazu bereit sind.

Verlasst euch auf euch selbst, auf euer Leben und die Liebe. Verlasst euch darauf, dass jeder zur Liebe finden kann, wenn er, für deren unstrukturierte Zeitrechnung offenbleibt. Den Liebe ist frei und unabhängig und vor allen Dingen folgt Sie keinerlei Prozess, weil Sie nur dir und deinen unbewussten Signalen folgt, ob Du und der andere wirklich schon bereit für diese besondere Liebe ist. Denn dann wenn deine inneren Signale unmissverständlich sind und offen für Überraschungen, dann kann deine innere Melodie hinausklingen, um auf die zu ihr passende Melodie zu treffen.

© Erika Flickinger

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

No votes yet.
Please wait...

2 Gedanken zu “Gibt es einen Dualseelenprozess?

  1. Hallo liebe Erika,

    wow wahnsinnig schön geschrieben 🙂

    Genauso ist es. Sämtliche Prozesse, von denen in dem ganzen Gewirr der Dualseelen angeblich durchlaufen werden sollen führen einen nur in die Irre, Einsamkeit und von sich selbst weg.

    Das ganze Gefühsklärer, Loslassen, Spiegel gedöns wirkt auch mir einfach nur noch anstrengend und öde.

    Man wird richtig müde davon. Und von der „Liebe“ bleibt eigentlich nichts übrig.

    Jeder Schritt, inbesondere auch in meiner ganz persönlichen Entwicklung, sei es bei neuen Hobbys, Sport, Ernährung und auch neue Menschen kam immer ganz automatisch zu mir, wenn die Zeit reif war.

    Und ohne irgendwas abarbeiten oder durch Prozesse zu scheuchen. Alles kommt von allein.

    Und das ist ja auch das spannende daran. Ich glaube daran, dass zusammen kommt, was wirklich zusammengehört. Einfach dann, wenn die Zeit reif für „beide“ ist und beide auch freiwillig wollen.

    Und dann ganz individuell, singen und tanzen 2 Herzen miteinander, um ihre ganz eigene Melodie zu finden 🙂

    Liebe Grüße

    Sebastian

    No votes yet.
    Please wait...
    • So ist es Sebastian 🙂

      Liebe Grüße auch an Dich

      No votes yet.
      Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.