Das innere Kind

Manche erzählen Dir wieder und wieder,

dass an all deiner Sehnsucht, deinem Wunsch nach Liebe,

nach Vertrauen und nach einem Partner,

der dich liebt und umarmt, wie Du bist,

einzig dein inneres unglückliches Kind schuld sei.

Sie wollen Dir sagen, dass deine unerfüllte Liebe

zu einem anderen Menschen, nur deine eigene

unerfüllte Liebessehnsucht deines KindesIch ist

und versuchen so, dein inneres Kind und somit eben DICH,

zu erziehen, zu formen, zu diktieren, kleinzureden,

indem sie es Dir als einzig gültige Wahrheit darstellen.

Indem sie dir sagen wollen, dass der Schmerz in Dir,

nicht dein Schmerz ist oder daher rührt,

dass dein inneres Kind nie richtig geliebt wurde

und nun über die Sehnsucht welche Du fühlst,

ein frühkindliches Defizit ausgleichen möchte.

Aber ist es nicht so,

dass es gerade diese innere Sehnsucht ist,

welche dich antreibt vorwärtszugehen,

in die Zukunft zu schauen und neue Wege zu finden

und der ständige Blick auf dein inneres Kind

dich ständig in der Vergangenheit festhält,

in der Du etwas zu Heilen versuchst, was keiner Heilung bedarf?

Solltest Du nicht eher, dieses dein inneres Kind

als dies sehen, was es ist … ein Teil deiner Selbst,

als den Ursprung all dessen, was dich ausmacht?

Warum solltest Du deinen Ursprung, dein wirkliches Sein ändern?

Ist dies nicht eher der unreife Weg,

alles auf einen einzigen Auslöser zu schieben,

um die wahren Ursachen nicht sehen zu müssen?

Wäre es nicht ein Zeichen der Reife,

deine Sehnsüchte wirklich zu ergründen und mutig zu erfüllen,

ohne deinem kleinen Ich alles anzulasten,

was dein Erwachsensein nicht tragen möchte?

Und könnte es nicht sein,

dass gerade dieses innere Kind in Dir,

zeigen möchte, dass Du spielerisch in die Zukunft gehen darfst,

dass Du deine eigenen Wege finden sollst,

denn Kinder sind neugierig, abenteuerlustig und mutiger

als manch angeblich Wissender es Dir zugesteht.

Kann es nicht sein, dass gerade, wenn Du auf solche Worte hörst,

Du dein inneres mutig liebendes Kind verletzt,

weil Du ihm all dies auf die Schultern lädst, was in deinem L(i)eben nicht gelingt?

So gesehen würde dieses kleine Wesen in dir wirklich

irgendwann trauernd in deiner tiefsten und dunkelsten Ecke dahinvegetieren.

Stell Dir einmal vor, dass dieses Kind,

genau die unerfüllten Wünsche braucht

um das zu werden was Du dir so sehr ersehnst

und es Dir einfache Wege zeigen will, die Du spielerisch gehen kannst!

Ist es denn nicht vielleicht so, dass gerade jene, die Dir sagen wollen,

dass dein inneres Kind einen Mangel lebe,

ihr eigenes Kleines ICH unterdrücken und mundtot machen,

indem sie anderen Erzählen, wie schlimm es ist,

für einen Zweiten Liebe zu fühlen, ohne gleich einen Spiegel in ihm zu sehen.

Kann es sein, dass gerade diese Menschen

Unausgesöhnt mit ihrem KinderIch leben?

Kann es vielleicht sein, dass jene Menschen,

die Dir unterstellen, dass einzig dein Inneres Kind es ist,

welches Sehnsucht fühlt, Liebe und Umarmungen sucht,

und nicht DU, nicht DEIN Jetziges Erwachsenes ICH,

dich im Grunde ihren eigenen kindlichen Ansichten unterordnen.

Vielleicht suchen gerade sie Anerkennung,

indem Sie Dich ständig auf Dein inneres Kind verweisen,

und dabei doch nur zeigen, was sie als Kind fühlten und ersehnten,

und transportieren nun ihren inneren Mangel auf andere.

Dann würdest Du deren kindlichen Sehnsüchte als deine anerkennen

Und somit nicht mehr dich leben, sondern einen Fremden.

Vielleicht will derjenige dein Erwachsensein

in den Stand eines Kindes minimieren und nimmt dir so

deine Eigenverantwortlichkeit und Handlungsfreiheit

innerhalb deines eigenen Lebensrahmens weg

und gewinnt so den Raum um seine Sehnsüchte

auf dem Rücken deines inneren Kindes abzuladen.

Jedoch ein eigenverantwortlicher Mensch ist sich stets bewusst,

dass dieses kleine Kind früherer Zeiten,

inzwischen großgeworden ist und sehr wohl die Sehnsucht der Kindheit

und die Sehnsucht einer erwachsenen Liebe mutig und unbefangen,

in kindlicher Unvoreingenommenheit miteinander vereinen darf.

©Erika Flickinger

Rating: 5.0. From 2 votes.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.