Er muss nicht repariert werden

Der Krieger des Herzens muss nicht

von einer Frau repariert werden,

er ist schon ganz … genauso wie er gewollt ist.

All seine Schwächen und Schatten,

all seine erlebten Schmerzen

und all die Wunden,

welche ihm das Leben zufügte,

sind Teil seines Seins.

Es gibt nichts an ihm, was korrigiert werden müsste,

Nichts, dass anders sein sollte

oder der Ausbesserung bedarf.

Die Frau, die meint, ihn besser machen zu müssen,

als er es momentan ist,

passt nicht in seine Ecken und Kanten.

Diese Frau wird nie

ein harmonisches Ganzes mit ihm anstreben,

sondern immer nur auf sich selbst schauen.

Denn wer ihn liebt, erkennt …

er ist vollkommen, wie er ist.

Nein, der Krieger weiß,

alles was in ihm lebt,

auch die verletzlichen Seiten,

seine tiefen Narben und Wunden,

sind Teil dessen,

was ihn mit seiner Herzkriegerin

zu einer liebenden Einheit verbindet.

Ihre Schatten sind es, die seinen Schatten

Licht und Liebe schenken.

Seine dunklen Seiten sind es,

welche Ihre Dunkelheit erleuchtet.

Es gibt keinen Mangel, keine Baustellen,

kein Ungleichgewicht und kein

„Du musst mich heil machen“.

Denn alles was in ihm lebt,

und alles, was in ihr atmet,

ergänzt sich zu einem wundervollen Ganzen.

Es heilt von selbst, was der Heilung bedarf.

Es wandelt sich um, was des Wandels bedarf.

Ohne Worte, ohne Taten, einzig dadurch,

dass diese Liebe in beiden neu erwacht.

Sie sind jeder für sich in all der Schönheit

Ihrer Narben und Wunden wundervoll perfekt

und doch sind sie gemeinsam

so viel mehr als jeder für sich alleine.

© Erika Flickinger

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Ein Gedanke zu “Er muss nicht repariert werden

  1. Wunderbar…dem ist nichts mehr hinzu zu fügen…
    Es ist richtig wie es ist und darf so gefühlt werden.
    Danke

    Rating: 5.0. From 2 votes.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.