Phantom der Liebe

Wie oft wünschen wir uns

einen bestimmten Menschen an die Seite,

nicht wissen wollend,

dass wir nur vor der wahren Liebe weglaufen

indem wir ein Phantom verfolgen …

indem wir lieben, was unerreichbar ist …

indem wir uns verlieren, in Gefühlen,

die so gerne für den Richtigen schwingen würden.

Wie sehr verletzten wir uns selbst damit,

nicht wahrhaben zu wollen,

dass dies, was wir glauben, als Liebe zu fühlen,

im Grunde nur ein Verweigern dessen ist,

was uns wirklich voller Liebe,

den Heiligen Gral der Liebe reichen möchte.

Denn manchmal ist es schwieriger

wahrhafte Liebe anzunehmen und zu leben,

als in dem Schmerz zu baden,

den ungeliebt Sein dir sicher schenkt.

© Erika Flickinger

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.