Dualseelen…Das fühlen lernen einer anderen Art Liebe

Wenn Du im realen Leben auf deine Dualseele triffst, wirst Du wahrscheinlich zuerst einmal im siebten Himmel schweben, bis Du dann ziemlich schnell bemerkst, dass hier nichts ist und nichts läuft wie Du es von früher kennst.

Du kommst hier zumindest gefühlsmäßig in einen völligen Neubeginn, und sehr sehr oft an deine seelischen und auch körperlichen Grenzen. Und so manches mal könntest Du dir wünschen es wäre wieder alles wie früher.

Eine der größten Aufgaben wird es sein, zu erkennen, dass dein Leben nun anders gelebt werden will…Nein anders gefühlt werden will.

Du wirst dein ganzes Fühlen neu kennen lernen müssen…dich selbst neu erkennen – erfühlen… ja selbst erforschen müssen, wenn Du mit dem neuen Lebensabschnitt klar kommen willst… mit dieser neuen Art das Leben und besonders die Liebe zu fühlen.

Eine solche Partnerschaft wird dir genau dies abverlangen… das Leben zu erfühlen und somit die Liebe, welche nun in all deinem Sein neu schwingt, neu klingt, und sich eben auch neu anfühlt, obwohl genau diese Liebe schon sehr alt ist…sie wird alles in dir und um dich ausfüllen und all den Raum fordern, damit sie neu erwachen und wachsen kann.

Ganz schnell wirst Du auch erkennen, dass Du nicht mehr für dich alleine entscheidest und handelst.

HIER WEITERLESEN

Ist deine Dualseele zuständig, um dein Herz zu öffnen?

Kann dir deine Dualseele oder eine anderer Mensch, der für dich fühlt, dein Herz öffnen.

Ich würde sagen Nein.

Öfter hört man die Theorie, dass die Dualseele da ist, um dein Herz zu öffnen. Dem widerspreche ich.

Es wäre schon traurig, wenn sich unsere Herzen erst öffnen, wenn wir unsere Dualseele treffen.

Was wäre dann, wenn diese gar nicht inkarniert ist?

Muss man dann sein Leben lang mit verschlossenem Herzen umherwandern?

Dein Herz ist im Grunde nie verschlossen. Wir sind nun einmal Menschen und haben unterschiedliche Arten zu leben, zu fühlen und zu lieben.

Und es gibt Zeiten im Leben mancher Menschen, da können oder wollen sie einfach nicht lieben.

Nun aber die Dualseele dafür verantwortlich zu machen, dass das eigene Herz geöffnet wird, ist eine schwere Last, die man einem Menschen damit auferlegt.

Im Grunde ist jeder selbst dafür verantwortlich, ob er sein Herz öffnet oder einfach einmal Zeiten braucht, in denen er nicht wirklich tief in die Liebe fühlen will, weil eben andere Emotionen ihn sehr beschäftigen. Oder gerade andere Lebensthemen gelebt werden sollten.

Wir sollen und dürfen immer selbst entscheiden, ob wir unser Herz wieder einem anderen Menschen öffnen wollen oder eben nicht.

Herzöffnung und Dualseele werden in der heutigen Zeit gerne gemeinsam genannt.

Ich habe vor langer Zeit einmal einen Text geschrieben, da ging es darum, dass deine Dualseele ein Türöffner für dich sein kann. Jedoch kann dir ein Mensch nur den Weg zu deinem Herzen und die am Ende des Weges verschlossene Türe zeigen und sie dir vielleicht öffnen, Hindurchgehen aber musst Du schon selbst und auch es auch wollen.

Deine Dualseele ist nicht zuständig dafür, dein Herz zu öffnen, auch kein anderer Mensch.

Es ist Teil deines Lebensweges und deines Lebensplanes, ob und wie oft Du dein Herz verschließt, liegt ganz an dir.

Es ist genauso Teil deines Lebensplanes, diese Verschlossenheit wieder aufzulösen.

Wie willst Du wachsen und seelisch reifen, die vielen Aspekte der Liebe kennenlernen, wenn Du anderen deine Seelenarbeit auferlegst?

Indem Du andere als Herzöffner brauchst, übergibst Du ihnen eine Aufgabe, die nicht zu bewältigen ist und das Leben des anderen belastet.

Indem Du anderen die Öffnung deines Herzens übergibst, drückst Du dich vor deinen Lebensaufgaben.

Ganz davon abgesehen, dass nur Du wissen und fühlen kannst, wieso Du momentan so verschlossen bist und wie Du dies wieder auflösen kannst.

Kein anderer hat die Befugnis oder Macht, dir ohne dein Zutun, das Fühlen der Liebe zu ermöglichen.

Ich stimme der Theorie insofern zu, dass Du durch die Liebe eines anderen, fähig wirst, die Liebe in dir wieder zu fühlen, jedoch gehört dazu, dass Du dies auch zulässt und aktiv mit deinen Gefühlen zusammen, den ersten Schritt gehst, überhaupt Liebe in dein Leben lassen zu wollen.

Überträgst Du aber die Verantwortung, dein Herz zu öffnen, auf einen anderen Menschen, lernst Du deine ureigene Art zu lieben nicht kennen.

© Erika Flickinger

 

Wortlos fühlen . . .

Du musst mir keine schönen Worte sagen,
 
denn ich fühle in jeder Faser,
 
was zwischen uns lebt und atmet.
 
Auch all dies, was verletzen könnte,
 
hat seinen Stachel verloren,
 
indem ich fühlend und lauschend
 
in unsere Energien tauche.
 
Hier spricht alles zu mir,
 
was Du zu verbergen suchst.
 
Deine Ängste und Bedenken,
 
all deine Wut darauf, nicht zu finden,
 
was Du schon so lange ersehnst.
 
Deine Ablehnung, weil Du in meinem Sein,
 
für die Liebe kein Zuhause erkennen magst.
 
All die Liebe in Dir, die dich zu überfluten droht
 
und blind macht, für dies, was wirklich zählt.
 
All deine Träume, deine Sehnsüchte und Gefühle,
 
sie sprechen in der Stille zwischen uns so deutlich.
 
Wie gerne würde ich dir zeigen,
 
wie tief ich fühle und spüre doch,
 
deine Abwehr, dich fallen zu lassen,
 
hinein in ein Gefühl,
 
welches so tief und unendlich,
 
bis an die Grenzen unseres Daseins führt.
 
So oft schon wollte ich dir zeigen,
 
dass dein Gesuchtes,
 
in mir lebt und leuchtet
 
und auf dein Finden wartet.
 
Doch weiß ich auch, nur dies,
 
was freiwillig erkannt,
 
angenommen und geliebt wird,
 
kann deine Sehnsucht stillen.
 
Und so halte ich sie bei mir,
 
unausgesprochene Worte, der Liebe,
 
des Sehnens und auch mein Verständnis dafür,
 
dass Du so ziellos danach suchst,
 
in einer Liebe anzukommen,
 
in der Du sein kannst,
 
der du schon immer bist.
 
Wie oft schon glaubtest Du,
 
nun Zuhause zu sein …
 
und doch wollte man dich biegen und formen,
 
damit Du in die Heimat eines anderes passt
 
doch verkümmerte die Wärme deines Liebens,
 
von Mal zu Mal immer mehr.
 
Ich brauche keine Worte von Dir, um zu fühlen,
 
dass deine Reise des Suchens
 
noch nicht beendet ist und,
 
dass noch Türen auf dich warten,
 
deren Fassade dich blenden,
 
weil Du dahinter die Wärme vermutest,
 
die deine frierende Seele wärmt.
 
Ich sende Dir keine Worte,
 
denn jede Silbe klänge danach,
 
dich überzeugen zu wollen,
 
dass meine schlichte Tür,
 
die so unauffällig und einfach
 
ihr warmes Licht verströmt,
 
die Heimat schützt,
 
nach der Du so verzweifelt suchst.
 
Und doch erkenne ich,
 
tief geborgen in deinem Herzen,
 
wie sanft zwischen all deiner Sehnsucht,
 
das Bild meines Fühlens leuchtet,
 
spüre wie es dein Ahnen erweckt,
 
dass dahinter der Frieden atmet,
 
nach dem Du so vergeblich suchst.
 
© Erika Flickinger

 

 

 

 

 

Erleuchtete Pfade

Im Laufe seines Lebens wurde ihm bewusst,

dass nur da Leid auf ihn wartet,

wo Er sich die Last der Anpassung auflädt,

da wo er nicht mehr Er selbst ist,

sondern sich in eine Form begab,

die von anderen auferlegt wurde.

Es ist ihm sehr wohl bewusst,

dass manche Taten im Leben der Angleichung bedürfen,

dass nicht alles sein kann, wie Er es gerne hätte.

Und doch vergisst Er in diesen Momenten

nicht, sein Wahres Ich zu achten.

Er schafft sich seine Zeiten,

in denen er die Forderungen anderer

ablehnen und ignorieren kann.

In diesen seinen Seelenraum lässt er nur ein,

wer Achtung und Respekt, vor seinem Sein lebt

und auch die Tiefe Liebe zum Leben in ihm fühlt.

Er weiß, Kompromisse erleichtern das Leben

und manches Mal ist Schweigen, die beste Wahl.

Er passt in keine Form und lebt doch stets sich selbst.

Er hinterfragt Regeln und Normen

und des Öfteren zieht Er das Schweigen,

dem Handeln vor, wenn Er erkennt,

dass Er vor einer Mauer des Egoismus steht.

Er weiß, ein jeder hat seine Bestimmung,

die seine ist es nicht, andere zu belehren.

Die seine ist, anderen neue Wege vorzuleben,

auf denen Wahrhaftigkeit, Achtsamkeit, Mitgefühl,

Authentizität und das Leben, der eigenen Visionen,

wie strahlende Sterne seinen Pfad leuchten.

© Erika Flickinger

(Aus – „Die Krieger der Herzen – Der Herz-Krieger“)

 

Dualseelen und das Ei … ein etwas belustigter Beitrag

Also heute muss ich doch auch einmal, meine momentan ziemlich belustigte Verwunderung, mit euch teilen.

Natürlich lese ich auch des Öfteren Artikel und Beiträge und schaue Videos über Themen der Liebe, der Astrologie, des Kartenlegens und natürlich auch zum Thema Dualseelen.

Es ist wirklich manchmal mehr als obskur, erschreckend oder wie in diesem Falle erheiternd, was einem da alles begegnet. Welche neuen Theorien und Namensgebungen, Erklärungen und Anleitungen da aus dem Boden sprießen.

Und ich dachte letztens der Ausdruck „Genussmensch“, für einen Menschen, der dir quasi als Lückenbüßer dient, bis der Loslasser zu dir zurückkehrt, wäre nicht mehr zu toppen.

DOCH IST ER!!!

Was ich heute früh eigentlich durch Zufall gesehen habe, hat mich zuerst sehr amüsiert, im Nachhinein jedoch laufen gerade die verschiedensten Emotionen in mir ab.

Ich habe schon viel sinniges aber noch mehr Unsinniges gelesen und gehört, aber was ich heute früh gelesen habe bricht den bisherigen Rekord … oder sollte ich sagen „Es bricht dem Ei die Schale auf?“

Da werden doch Dualseelen tatsächlich mit einem Ei verglichen!!!

Eigelb und Eidotter sind nun wohl die neusten Loslasser und Gefühlsklärer.

Eiweiß und Eigelb müsse getrennt werden, 
anständig durchgeschlagen und in einem finalen Ende 
wieder vereint werden.

Acherjemine … es wird immer doller.

Auch wird dort wiederum erklärt, dass jeder der im Außen sucht, oder sich sehnt, oder unbedingt einen bestimmten Partner will, seine Ängste und Sehnsüchte stillen möchte, die Liebe nicht verstanden habe … ÄHM … nun ja … Sorry, aber ernstnehmen kann ich so etwas nicht.

Und als Sahnehäubchen auf den verquirlten Eiern gibt es auf der besagten Seite auch noch ein Buch, über eine Dualseelen-Diät.

Ob besagte Dame ein Problem mit Nahrung allgemein hat, weiß ich nicht, aber es drängt sich schon auf, darüber nachzudenken.

Es mag ja eine schöne Metapher sein, aber es sollte einem, bei so einem Vergleich auch bewusst sein, wie schnell ein Ei verdirbt und der Gesundheit schadet, ganz besonders wenn man die Schale bricht und es trennt oder gar verquirlt.

Also ich muss jetzt ausgiebig nachdenken, wie mir mein Herzmensch in Form eines Eigelbes oder ist er nun das Eiweiß … *grübel* … gefallen würde.

Ach nein, es wird ja dort der Mann als Eigelb bezeichnet.

Und wie soll ich mit dieser Aussage nun umgehen, denn ich habe, und das ist nun kein Witz, eine Eiweißunverträglichkeit … nun bin ich als der weibliche Part somit das Eiweiß.

Was ja aber wiederum bedeutet, ich reagiere allergisch auf mich … Ja logisch, da kann sich dann ja der männliche Part nicht mit mir verquirlen …  ÄHM … zusammentun, wenn ich auf mich selbst, als Eiweiß, negativ reagiere … Fragen über Fragen tun sich gerade vor mir auf 😀

Ob ich nun nicht vielleicht doch eine Dualseelen-Diät beginnen sollte, um meine Allergie zu bekämpfen und zu erkennen, wie Liebe wirklich funktioniert 😀

Verzeiht mir den ironischen Beitrag, aber das musste einfach sein.

Ich wünsche euch von Herzen einen wunderschönen Tag und positive Nachrichten von eurer Eierhälfte 😉

Du kannst nur noch an ihn/sie denken

Du kannst nur noch an ihn/sie denken. Fühlst ihn immer und hast beständig das Gefühl er ist bei dir.

Ich schreibe diesen Beitrag in der Annahme, dass es sich bei deinem Fühlen wirklich um deine Seelenliebe handelt. Man täuscht sich gerade hier allzu gerne selbst.

Auch wenn ihr getrennt seid, es innere oder äußere Hindernisse gibt. Diese Person ist einfach immer da.

Du wehrst dich gegen das Fühlen, verzweifelst und möchtest es loswerden oder zumindest zeitweise nicht mehr fühlen.

Es wird nicht funktionieren. Je mehr Du dich gegen diese Art des Fühlens sträubst, umso mehr wird es dich ausfüllen und einfach da sein und seine Berechtigung in deinem Leben einfordern und sei es dadurch, dass Du leidest.

Lasse doch deine Gefühle für ihn oder sie einfach zu. Akzeptiere, dass diese da sind, und freue dich darüber, so tief fühlen zu können.

Ich weiß, dies klingt seltsam, aber, je mehr Du versuchst, gegen dieses Fühlen anzugehen, umso stärker wird es werden, umso mehr wird es all dein Denken und Fühlen auf schmerzliche Weise beherrschen. Es liegt an dir, ihm den Raum zu geben, in dem es sich ausbreiten und bei dir sein kann, ohne das Du leiden musst.

Ich mag einmal ein Beispiel geben. Weiterlesen

Fragebeantwortung per WhatsApp

WhatsApp-Beratung

Ich beantworte Dir einzelne Fragen per WhatsApp.

Jede Frage beantworte ich dir mit wenigen Sätzen, klar verständlich per WhatsApp.

Diese Beratung ist nur per PayPal buchbar und kostet 15 Euro

Bei Zwei Fragen 26 Euro

und bei drei Fragen 33 Euro

Deine Fragen sende mir bitte an folgende Handynummer: 01794262431.

Solltest du mich per WhatsApp nicht finden, so sende mir die Fragen per SMS und ich kontaktiere dich bei WhatsApp.

Innerhalb 36 Stunden nach Geldeingang kommt deine Antwort über den WhatsApp-Messenger bei dir an.

Ausgenommen am Wochenende, in der Zeit Samstag 14 Uhr einschließlich Sonntag antworte ich nicht, hier kommt dann die Antwort frühestens Montags im Laufe des Vormittags.

Auf diese Weise kann ich dir auch einmal schnell zwischendurch eine brennende Frage beantworten oder dir bei deinem Problem, schneller behilflich sein.

Buchen kannst Du das Angebot über den untenstehenden PayPal-Button:


WhatsApp-Beratung