Du kannst nur noch an ihn/sie denken

Du kannst nur noch an ihn/sie denken. Fühlst ihn immer und hast beständig das Gefühl er ist bei dir.

Ich schreibe diesen Beitrag in der Annahme, dass es sich bei deinem Fühlen wirklich um deine Seelenliebe handelt. Man täuscht sich gerade hier allzu gerne selbst.

Auch wenn ihr getrennt seid, es innere oder äußere Hindernisse gibt. Diese Person ist einfach immer da.

Du wehrst dich gegen das Fühlen, verzweifelst und möchtest es loswerden oder zumindest zeitweise nicht mehr fühlen.

Es wird nicht funktionieren. Je mehr Du dich gegen diese Art des Fühlens sträubst, umso mehr wird es dich ausfüllen und einfach da sein und seine Berechtigung in deinem Leben einfordern und sei es dadurch, dass Du leidest.

Lasse doch deine Gefühle für ihn oder sie einfach zu. Akzeptiere, dass diese da sind, und freue dich darüber, so tief fühlen zu können.

Ich weiß, dies klingt seltsam, aber, je mehr Du versuchst, gegen dieses Fühlen anzugehen, umso stärker wird es werden, umso mehr wird es all dein Denken und Fühlen auf schmerzliche Weise beherrschen. Es liegt an dir, ihm den Raum zu geben, in dem es sich ausbreiten und bei dir sein kann, ohne das Du leiden musst.

Ich mag einmal ein Beispiel geben.

Man sagt dir, dass Du, um etwas Spezielles zu bekommen, absolut nicht an eine lila Kuh denken darfst.

Was tut dein Gehirn nun?

Es wird dir immer und immer wieder die lila Kuh vor dein inneres Auge schieben, weil man dir sagte … Du darfst nicht daran denken.

Verstehst Du, was ich meine?

Manchmal treffen wir auf einen Seelengefährden, damit wir mit ihm lernen können, zu unseren Gefühlen zu stehen, diese zuzulassen und sie ausgiebig zu fühlen.

Wenn es eine Seelenliebe ist, werden diese Gefühle immer bei einem bleiben, sie werden sich nicht verdrängen lassen, sondern sich mit jeder inneren Gegenwehr von dir, vervielfachen.

Nun ist es ja oftmals so, dass man nicht- oder noch nicht zusammenfindet. Und man glaubt, dass dieses Fühlen nicht ausreicht, nicht genug ist um Lieben zu können- oder um diese Art der Liebe dauerhaft ertragen zu können.

Genau hier kann eine der größten Lernaufgaben zu finden sein:

Du darfst lieben, ohne besitzen zu müssen.

Du sollst vielleicht so tief und auf Abstand lieben, um irgendeine innere ganz persönliche Aufgabe zu erfüllen.

Dies ist so individuell, wie es liebende Menschen gibt, daher kann ich dir hier jetzt keine für ich passende Richtung weisen. Da ich den Menschen, der dies gerade liest, nicht kenne und nichts von deinem Schicksal und/oder Leben weiß, kann ich keinen Rat geben. Nur Hinweise oder Möglichkeiten aufzählen.

Es mag auch sein, dass Du auf deine Seelenliebe triffst, derweil Du in einer Beziehung feststeckst, damit deine Seelenliebe dir zeigen kann, dass es die Liebe wirklich gibt.

Aber vielleicht auch, damit Du dein Herz und deine Seele wieder öffnest, für das Fühlen, auch wenn Du dabei leiden könntest, Du wirst trotz allem deine innere Starre verlieren und wieder in das Fühlen finden.

Auch kann dieses so beliebte Zauberwort Geduld eine deiner oder seiner/ihrer Aufgaben sein.

Wenn nun zwei Seelenpartner aufeinandertreffen, die beide liiert sind, beide fest in Beziehungen stecken, aus denen diese sich nicht lösen können- oder nicht lösen wollen, dann ist es zumeist so (zumindest nach meiner Erfahrung), dass einer von beiden oder auch beide, in der betreffenden Beziehung etwas aufzulösen, zu lernen, zu beenden haben.

Und man wird so lange auf einem persönlichen Abstand bleiben, manchmal auch in einer Affäre verstrickt werden (was seltener der Fall ist. Dies kommt eher bei Zwillingsseelen oder karmischen Partnern vor ), bis beide, in ihrer jeweiligen Beziehung ihre karmischen Aufgaben erkannt, angenommen und aufgelöst haben.

Natürlich ist es schmerzhaft, für jeden der liebt.

Aber es ist immer ein tieferer Sinn dahinter, sofern es sich um die Dualseele handelt, gibt es hier immer einen tieferen Sinn, der auf Liebe basiert.

Manchmal dauert es lange, bis man versteht, wieso und weshalb. Aber das Verstehen wird irgendwann kommen.

Meist ist es aber wirklich so, dass wenn man bereit ist, diese tiefen Gefühle einfach zuzulassen, als zu einem selbst gehörig zu empfinden und sie liebevoll in sich selbst zu integrieren, werden diese mit der Zeit zwar nicht schwächer werden, aber sie werden den quälenden und schmerzenden Charakter verlieren. Sie werden sogar zu liebevollen Begleitern werden. Sobald man die Zwanghaftigkeit, des Hinterfragens, des genauer Wissen wollens, des Drängelns, des unbedingt Haben wollens loslässt, werden genau diese Gefühle, zu einem wundervollen friedlichen Ort in einem selbst werden.

Man sollte sich auch immer bewusst machen, dass es nicht allen Paaren gegeben ist, eine Seelenliebe zu sein. Und vielleicht sollte man sich bewusst machen, welche außergewöhnliche Art der Liebe man nun lernen und in sich selbst verankern darf.

Ich schreibe hier nicht von bedingungsloser Liebe, davon halte ich nichts, nichts ist ohne Bedingungen.

Man kann nicht sagen, ich liebe bedingungslos und zeitgleich erwarten, dass man seine Seelenliebe gefunden hat. Hier wäre schon die erste Bedingung. Oder man glaubt daran, dass man schon öfter lebte und sich nun wieder trifft um sich zu lieben. Auch hier steckt schon mehr als eine Bedingung in diesem kleinen Satz.

Dies nur mal so am Rande erwähnt 🙂

Nun nochmals zu dem tiefen Fühlen zurück.

Verdrängt man diese Gefühle, so werden diese sich anderweitig 
bemerkbar machen, denn sie wollen beachtet und angenommen werden.

Schlafstörungen, depressive Phasen, Lustlosigkeit für Dinge, die man einmal liebte, aber auch körperliche Beschwerden, je nachdem wo dein Körper sich meldet, wenn er seelisch überlastet ist, werden sich bei dir bemerkbar machen.

Ein Fehler ist es, sich zu sehr in dieses Nichtwollen der Gefühle, hineinzusteigern, denke an die lila Kuh, sie werden dich dann umso hartnäckiger Piesacken, sich noch stärker zeigen, denn sie wollen ihre Berechtigung, von dir angenommen und geliebt zu werden, einfordern.

Mein Rat an Dich.

Lebe mit diesen Gefühlen, lasse sie zu, freue dich darüber, lieben zu dürfen, und betrachte sie als deinen persönlichen Heiligen Gral. So behandle sie auch, gib ihnen ihren Raum in deinem Herzen, deinen Gedanken und somit auch in deiner Seele.

Hinterfrage sie nicht, wieso, weshalb, warum ich, wie lange noch, wann erfüllt sich mein Sehnen usw.

Wenn Du die Gefühle annimmst, als ein wichtiger und liebevoller Teil deiner Seele, werden sie ruhiger werden, dann werden sie dich, mit der Zeit immer mehr, auch angenehme Weise erfüllen und es wird Wärme an die Stelle von Traurigkeit treten.

Lass sie einfach bei dir sein und Du wirst deiner Seelenliebe auf eine ganz andere Weise näherkommen, als Du es bisher kennst.

Lerne zu verstehen, dass eine Seelenliebe, genau wie Du, noch ihren eigenen Weg, mit den eigenen Lebensaufgaben zu gehen hat, bevor diese bereit sein wird, für eine Partnerschaft.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass solch eine Seelenliebe, fast immer zusammenfindet.

Egal was andere mir erzählen, habe ich im Laufe von 30 Jahren Beratungen, miterleben dürfen, dass eine wahre Seelenliebe fast immer zusammenfindet.

Bis es so weit ist, werden beide miteinander, auch wenn eine räumliche Trennung gegeben ist, wachsen und reifen, aber auch immer offener werden, für die wundervollen, uralten und einzigartigen Gefühle, die nur diese beiden teilen.

Dadurch, dass Du diese Gefühle bei dir sein lässt, werden sie Frieden in dich bringen, so als wären diese ein Teil deines Selbst, was sie im Grunde ja sind, denn sie verbinden dich und den Menschen den Du liebst auf solche Weise, dass ihr zwar jeder noch für sich seinen Weg geht, aber über diese für andere unsichtbare, gefühlsmäßige Verbindung, doch gemeinsam vorwärtsgeht, auf den Punkt zu, an dem die Partnerschaft zwischen euch beiden beginnt.

Vergesse auch nie.

Wenn Er/Sie deine Dualseele ist, dann fühlt er all deinen Schmerz, dein Klammern oder aber dein Vertreiben, der Gefühle für ihn. Dies wirft auch ihn/sie aus der Bahn und macht ihm/ihr den eigenen Weg, der doch letztendlich zu dir führen wird, schwieriger zum Gehen.

In dem Sinne beende dein persönliches Leiden, indem Du dich über diese Gefühle freust und ihre Außergewöhnlichkeit anerkennst, und betrachte sie, wie ich es oben schon beschrieb, als deinen „Heiligen Gral der Liebe.“

© Erika Flickinger

Rating: 5.0/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

6 Gedanken zu “Du kannst nur noch an ihn/sie denken

  1. Danke liebe Erika. Diese Offenheit den Gefühlen gegenüber ist die einzige Form der Integration. Platz im eigenen System geben. Ab diesem Punkt kann erst Heilung geschehen.
    Bedingungslose Liebe gibt es. Aus anderen Gründen zB Aufgaben, Erfahrungen machen, kann es dennoch möglich sein, dass man zu einem Seelenpartner GEFÜHRT wird. Es ist ein ganz anderer Zugang, der mit Bedingung, Streben oder innerem Wunsch nichts zu tun hat, daher > bedingungslose Liebe. Hier ist der Ausgang dieser Beziehung offen und frei > eben bedingungslos.
    Namaste Lidija

  2. Mein Gefühl u meine Qual. Ich bin glücklich verheiratet u habe alles zum wahren Glück, aber ich bekomme meine Jugendliebe nicht aus Kopf und Herz.
    Habe ihn vor 7 Jahren kontaktiert u wollten u treffen, bei einer Kunstflug-Veranstaltung. Er war Kunstflieger. 2 Wochen vor unserem Treffen ist er bei einem Flug abgestürzt-aus unerklärlichen Gründen. Seither denke ich Tag und Nacht an ihn u stelle mir die Frage WARUM? Es quält mich so sehr. Ich kann mich niemandem öffnen. Seine letzten Worte vor 37 Jahren zu mir waren „Ich kann Dich nicht heiraten, Du bist zu lieb- Danach hatte er 2 Ehefrauen, die handgreiflich waren. Über seinen Leidensweg erfuhr ich bei seiner Verabschiedung.
    -Warum???
    Karin

  3. Liebe Erika!

    So schön geschrieben, und so wahr. Seit dem ich mich nicht dagegen wehre, ist alles viel einfacher und leichter geworden, in vielen Tagen bin so erfüllt von dankbarkeit, das ich diese einzigartige Liebe erfahren darf, es ist unbeschreiblich. Dann kommen wieder Tagen wo ich mich einfach nur kraftlos und depressiv fühle, ohne interesse für all die Dinge, was mir früher noch spass machte (genauso wie du es oben beschrieben hast) Aber seitdem ich diese Gefühle annehme, ohne es abzulehnen, selbst trübe Tage gelingen mir einfacher. Danke für diese Beitrag es ist wieder genau das was ich heute brauchte 🙂 <3 Du bist so ein tolle Mensch, und ein fantastische Schriftstellerin, danke das du mich auf mein Weg begleitest.

    • Liebe Naomi … diese wechselnden Gefühle sind ganz normal und vielleicht hast Du keinen Spaß mehr an den Dingen von früher, weil etwas anderes Aufmerksamkeit von Dir möchte und deine Aufmerksamkeit fordert. Es ist normal, dass unsere Seelenmenschen, neue Interessen in uns fördern.
      Liebe Grüße
      Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.