Zerknüllte Zeilen

Ich möchte Dir Zeilen schreiben,

voller Worte, die dein Herz berühren.

Dir durch die Silben die Botschaft malen,

wie Liebe in der Seele blühen kann.

Wie gerne würde ich Worte finden,

in deren Botschaft die Gefühle leuchten

die in Rhythmus meines Herzens ruhen.

Ich möchte deine Einsamkeit mit Tönen füllen,

die liebend in den geschriebenen Zeichen ruhen.

Dir in die Zeilen jene Zukunft malen,

die Du so voller Hoffnung suchst.

So gerne würde ich die Worte finden,

für dich, der sich nach ihnen sehnt,

ein Funkeln in dein Lächeln zaubern

mit dem was in meiner Seele für dich liebt.

Wie gerne möchte ich Seiten füllen,

geschrieben mitten in dein Herz …

um dieses Strahlen zu gebären,

dass meine Worte in deine Blicke küsst.

Das Seufzen deiner Liebe trinken

die sehnsüchtig schon lange sucht …

nach all den Worten,

die von Zukunft und Liebe künden

und nicht von Abschied und von Schmerz.

Und doch zerknüll ich jeden Bogen

da alles leer und sinnlos klingt,

wenn nicht das Echo deiner Liebe,

die geschriebenen Gefühle zum Leuchten bringt.

Siehst Du wie die Tränen funkeln,

zwischen jedem kleinen Wort,

wie sie den Lauf der Silben führen

um deine Seele zu berühren

und doch verklingt jedes Wort

im Echo deiner Einsamkeit.

Wie gerne würd ich dir beschreiben,

dass zwischen jeder Silbe hier,

die Sehnsucht Ihre Brücke baut

die Dich zu meinem Herzen führt.

Und doch zerknüll ich jeden Bogen,

bis Du mich fühlend in dir selbst erkennst.

© Erika Flickinger

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.