Gibt es die Liebe von Seele zu Seele, ohne sich persönlich zu kennen?

Gibt es die Liebe von Seele zu Seele, ohne sich persönlich zu kennen?

Ja, das gibt es.

Seelenpartner fühlen sich, spüren ob der andere irgendwo lebt.

Die Sehnsucht, die man nach der einen Liebe fühlt, lebt, schwingt durch Raum und Zeit und sie kommt bei jenen an, zu denen dieses Sehnen gehört.

Natürlich weiß man nicht, wo der andere ist, wann er auftaucht, wie er lebt usw.

Jedoch, wenn man die Liebe nach dieser einen Seele lebhaft fühlt, ist es meist ein Zeichen, dass irgendwo auf dieser Welt, der andere sein wird.

Die Sehnsucht zeigt dir, ob dein Seelenpartner hier ist.

Wenn Du zum Beispiel in einer Partnerschaft bist, die im Grunde glücklich und zufrieden ist, Du aber noch immer diese Sehnsucht in dir fühlst, anzukommen- oder dass es da einfach noch etwas anderes, größeres geben muss, dann empfängst Du wahrscheinlich die Signale deiner Seelenliebe.

Die Sehnsucht ist der Wegweiser und Reiseführer, hin zu der Dualseele.

Wer diese Sehnsucht einfach zulässt, sie einfach da sein lässt, ohne zu drängeln, zu fordern usw., dabei aber auf seine Intuition vertraut, der wird, zur richtigen Zeit zu seinem Seelenpartner geführt werden.

Die Sehnsucht ist der Treibstoff, deine Intuition der Fahrer, die dich auf den Weg bringen, auf diese eine Liebe zu treffen.

Nun leben wir in der Zeit des Internets, der schnellen Informationen, und der Möglichkeit, uns innerhalb von Sekunden, fast die ganze Welt auf den PC-Bildschirm zu holen.

Wir können in fremde Länder schauen, uns jegliche Information holen und natürlich auch, andere Menschen kennenlernen.

Von daher ist es nicht verwunderlich, dass in den letzten Jahren, immer mehr Seelenpartner, auch auf dem Weg über weite Entfernung, recht plötzlich zueinanderfinden.

Es gibt kein besonderes Geheimnis, wieso sich, im Gegensatz zu früher, 
so viele Seelenpartner mehr finden. 
Es hat auch nicht unbedingt mit einer besonderen Zeit 
oder Mission, einer neuen spirituellen Zeitqualität, zu tun. 
Es ist schlichtweg die Technik, die es ermöglicht, 
dass sich mehr solcher Seelen finden.

Diese Tendenz zeichnet sich auch deutlich in meinen Beratungen ab.

Ich höre sehr oft, wir haben uns über das Internet gefunden.

Ganz einfach über das Internet, ohne mysteriöse Toröffnungen oder Schwingungen aus irgendwelchen Ebenen. Das einzige Tor welches sich hier öffnete, war wahrscheinlich das Browserfenster. Ich möchte solchen Schwingungen oder was auch immer, nicht Ihre Dasein absprechen, allerdings finde ich, hat es nicht wirklich viel damit zu tun, dass sich vermehrt Seelenpartner finden.

Es liegt einfach daran, dass sich uns durch die moderne Technik, die Türen in andere Länder, in weit entfernte Gebiete, oder auch einfach nur in die gleiche- oder Nachbarstadt geöffnet haben, wo wir im normalen Tagesablauf kaum hinfinden würden.

Nun kann es passieren, dass man über ein Foto stolpert, einen Satz, ein Posting, auf eine bis dahin unbekannte Seite im Netz, und plötzlich macht es im Inneren Klick und man ist fasziniert, hin und weg und schwebt plötzlich in neuen Gefühlssphären.

Dein Leben ist ein sehr geschickter und kluger Meister. Deshalb plädiere ich immer dafür, „Höre auf deine Intuition … auf dein Gefühl. Lass die innere Stimme zu, die dir zum Beispiel sagt, dass Du eine bestimmte Seite, einen Begriff, einen Text, ein Lied oder was auch immer im Netz suchen sollst.“

Es hat seine Gründe, wieso dies so ist.

Hier kann es nun passieren, dass Du dahin geleitet wirst, wo Du deinen Seelenpartner finden und gefühlsmäßig erkennen kannst- oder er dich.

Genauso ist es im normalen Leben außerhalb des Internets. Wenn Du das Gefühl hast irgendwo hingehen zu müssen, tu es.

Hast Du das Gefühl, einmal einen anderen als den gewohnten Weg gehen zu müssen … tu es einfach.

Drängt es dich in ein bestimmtes Lokal oder Geschäft … gehe hin.

Kommst Du irgendwo ein paar Minuten zu spät … trage es mit Fassung, es hat einen bestimmten Sinn und sei es nur der, dass dadurch die Weichen gestellt werden, deiner Seelenliebe oder, eine anderen wichtigen Angelegenheit, näher zu kommen.

Drängt es dich, zu einem Termin, einer Verabredung oder einem Vorhaben früher aufzubrechen … dann geh früher los. Wenn Du dann unterwegs das Bedürfnis hast, einmal früher links abzubiegen … dann tue auch dies.

So schulst Du dich selbst darin, deinem inneren Gefühl Vertrauen zu schenken, und wirst es nach und nach in dein Leben integrieren können. Somit gibst Du deinem Leben die Chance, dich dahinzuführen, wo Du zu einem bestimmten Zeitpunkt sein sollst. Entweder ist es direkt der Weg zum Ziel, wenn Du diesen Gefühlen nachgibst- oder es ist der Anfang zum Weg des Zieles.

Nun aber wieder zu eigentlichen Thema. Kann man einen Menschen lieben, den man noch nie gesehen, gesprochen oder berührt hat?

Ja, man kann … absolut Ja.

Keine Sorge, Du bist nicht verrückt, weil Du plötzlich fasziniert bist, von einem Posting zum Beispiel in Facebook, oder von einem Satz, den jemand aus deiner Freundesliste, von einem anderen Profil geteilt hat und Du dich auf diesem bis Dato fremden Profil plötzlich angekommen fühlst.

Du bist auch nicht abgehoben und weltfremd, weil Du dich plötzlich in die Augen eines Menschen verliebst, die Du nur von einem Foto im Netz kennst.

Ich habe viele Berichte bekommen, dass genauso der/die Seelenpartner/in gefunden wurde.

Und oftmals entsteht dann zuerst einmal nur ein lange andauernder schriftlicher Austausch, währenddem die Faszination und Anziehungskraft noch weiterwächst.

In meiner Beratungspraxis habe ich sehr viele Pärchen kennengelernt, welche auf diese Weise zusammenfanden und in eine glückliche Beziehung gingen.

Lass dir von keinem hineinreden, wenn man dir sagen will, Du bist ja verrückt, dich in jemanden zu verrennen, den Du nicht kennst.

Wahrscheinlich kennst Du ihn/sie schon viel länger als deine Vorstellungskraft reicht.

Manchmal reicht wirklich nur ein Klick und in deinem Herzen und deiner Seele explodiert die Welt und wird nie wieder werden, wie sie zuvor war.

Vertraue einfach deinem Leben, deinen Gefühlen und deiner Seele.

Es gibt sie, die Liebe per Mausklick.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.