Die Stärke einer Frau

Eine starke Frau kennt ihre Schwächen

und kann diese so stehen lassen, wie sie sind.

Sie muss ihre Schwächen nicht in Stärken wandeln

sondern erkennt sie als dies, was sie sind,

ihre persönlichen Chancen zum Wachstum:

Zeichen dafür, dass niemand perfekt ist

dass jeder sein Licht und seine Schattenseiten hat.

Sie weiß genau, dass sie auch Zeiten hat,

in denen sie eine Schulter zum Anlehnen ersehnt,

welche abwechseln, mit den Zeiträumen,

in denen sie ihre Schulter für andere bietet.

Eine starke Frau, steht dazu,

dass sie nicht alles allein vollbringen muss,

sondern, dass Hilfe erbitten und annehmen,

ein Zeichen großer Charakterstärke sein kann.

Sie hat ihr Leben aus allen Perspektiven gefühlt.

Aufrechtstehend,

voller Vorfreuden auf alles was noch wartet.

Gebeugt, unter Lasten,

die sie nur schwer stemmen konnte.

In die Knie niedergedrückt,

von all dem, was Sie gerne für andere mittrug.

Leichten Schrittes, an der Seite jener,

die Sie unterstützen und liebten.

Manchmal kriechend,

unter der Bürde, die andere ihr auferlegten,

um selbst in leichten Schritten vor ihr herzueilen.

Am Boden liegend,

die Haut wundgescheuert vom Asphalt des Lebens.

Und immer wieder strahlend aufrechtstehend,

voller Hoffnungen, Wünsche und Träume.

Eine starke Frau kennt die Wechselspiele des Lebens,

sie weiß, nichts muss bleiben, wie es ist,

weder das Gute noch das Schlechte sind von Dauer.

Das Leben lehrte sie, dass stark ist,

wer sich erlauben kann, kurzfristig in die Knie zu gehen,

und das Schwäche bedeutet, am Boden zu bleiben.

Zu manchen Zeiten, hat sie schmerzhaft erfahren,

dass sie nicht immer der Mittelpunkt des Lebens

und doch die Schlüsselfigur ihrer Zukunft ist.

Für sie ist die Wahrheit,

dass Träume nur ins Leben wachsen,

wenn sie selbst die Samen dafür pflanzt und hegt,

bis die Wurzeln stark genug sind,

ihr eigenes Sein im Leben zu festigen.

Eine starke Frau weiß,

nicht das äußerliche Kleid oder eine geschmückte Fassade

ist für ihr Dasein wirklich von Belang,

sondern die Stoffe und Farben,

die sie aus ihrem Inneren heraus, in ihr Leben webt.

Stark ist, wer sich seiner Schwächen bewusst ist

und doch fühlt, dass in jeder Schwäche

eine unendliche Stärke verborgen liegt.

Ihre Mission ist es, in den Schatten ihres Seins,

aufrechtgehend, ihr eigenes Licht vor sich herzutragen.

Eine Frau, die offen ihre Stärke lebt und liebt,

ist sich zu jedem Moment auch sehr bewusst,

dass nur wirklich stark ist, wer die Stärke anderer,

achtet, fördert und mit den eigenen Stärken unterstützt.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.