Muss ich vollkommen sein, um mit der Dualseele zusammenzukommen?

Nein, gewiss nicht.

Wir sind alle hier, um zu lernen, zu wachsen und uns weiterzuentwickeln.

Vollkommen werden wir wohl nie sein. Wir sind Menschen, mit Fehlern, verschiedenen Ansichten und jeder mit seinen Macken und Eigenarten und jeder mit seinem individuellen Lebensweg.

Wer Vollkommenheit anstrebt, hat das Leben wohl nicht verstanden.

Was sollten wir hier, wären wir vollkommen und perfekt … egal ob alleine oder mit der Dualseele zusammen?

Wir sind hier, gerade wegen unserer Unvollkommenheit. Wir sind hier, um zu wachsen, zu lernen, uns weiterzuentwickeln.

Mit wem könnten wir das besser, als mit unserer Dualseele.

Hier möchte ich gerne einmal die Sichtweise auf dieses Thema etwas geraderücken.

Wenn die Rede ist von Dualseele, wird dies immer zu einseitig gesehen. Es wird immer nur geschaut, was soll ICH lernen, wo soll ICH mich entwickeln, wo liegen MEINE Aufgaben usw. usw.

Es wird aus der Sichtweise des geliebten Menschen dargestellt. Und hier führt dann der Begriff Dualseele ich die Irre. Man sieht nur sich, dies was man selbst tun „muss“. Was ist mit dem Gegenüber?

Hätte er nicht auch Aufgaben und Lernmöglichkeiten mit DIR?

Gilt es nicht auch diese anzuschauen?

Dies meine ich mit einseitiger Sichtweise. Nur darauf zu schauen, was mal selbst „angeblich“ zu tun hat, zeugt davon, dass der Begriff Dualseele falsch interpretiert wird.

Wenn schon, dann haben beide etwas zu verstehen, zu lernen und wenn überhaupt, zu ändern.

NIEMALS nur einer von beiden.

HIER WEITERLESEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.