Zwei einsame Blüten

Zwei Seelen nahe beieinander

und doch so weit entfernt.

Ich fühle all dies,

was Du mir sagen möchtest

und doch verschweigst

tief in meiner Seele flüstern.

Es bedarf keiner Worte,

wenn Seelen sich finden,

dann spricht über jegliche Distanz

Gefühl zu Gefühl.

Ich spüre die zarten Momente,

in denen deine Gedanken bei mir weilen,

wie Schmetterlingsflügel auf der Haut.

Wenn in stillen Minuten

meine Gefühle aus den Augen tropfen

sind es deine ungeweinten Tränen,

von denen eine jede wortlos

sehnsuchtsvoll von dieser tiefen Liebe zeugt.

Ich fühle all dies, was uns zutiefst verbindet

in den Zwischenräumen unserer Herzschläge

von Liebe und Verbundenheit und Sehnen,

zwischen Dir und Mir wispern.

Zwei einsame Blüten, liebend nahe beieinander,

und doch jeder gefangen in seiner Welt.

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.