Ankerpunkte

Lass deine Gefühle nicht dort ruhen,

wo Du deine Erinnerungen verfluchst.

Nimm sie mit, umarme sie, behalte sie bei Dir …

sie sind Zeugen glücklicher Zeiten,

sind dies, was Dich ausmacht und dein Bild von dir zeichnet.

Lass die Erinnerungen ruhen,

zwischen den Zeiten in dir, da Du glücklich warst.

Gewähre Ihnen den Platz in Dir, der ihnen gebührt,

als Ankerpunkte in einer fernen Zeit …

die dir rückwirkend zeigen,

wie tief zu fühlen Du fähig bist.

© Erika Flickinger

Piano, Dry Flowers, Antique, Atmospheric

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.