Unberührt

du schaust mich an

wirst meiner Form gewahr

erahnst bisweilen

das Spektrum meiner Farben

und doch schaust Du

durch diesen einen

meiner Blicke hindurch

jener der in die Seele führt

so als würdest Du

auf meine dringlichste Frage

unberührt schweigen

© Erika Flickinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.