Ist der andere mein Spiegel

Ist der andere mein Spiegel?

Diese Meinung teile ich nur bedingt.

Natürlich will dir deine Dualseele mit ihrem Verhalten etwas Bestimmtes sagen, aber er spiegelt nicht zwangsläufig dein Inneres wieder.

Oft ist es einfach so, dass er dir mit seinem Verhalten zeigt, was in „ihm“ vorgeht, was er noch zu erledigen hat, und was er für sich selbst noch klären muss.

Es ist nicht so, dass alles, was er dir vorlebt, auch in dir selbst lebt.

Ich halte nichts von solchen Theorien. Ihr seid zwar eine Seele in zwei Körpern, trotzdem hat jeder von euch beiden auch noch seinen eigenen Weg der Weiterentwicklung zu gehen.

Würdest Du nun alles, was er dir zeigt, als Spiegel für dich sehen, würdest Du nur das leben wollen, was sein Weg ist, und deinen Weg dabei ignorieren.

Jeder von euch beiden hat noch verschiedene Aspekte des Fühlens in sich zu integrieren und verhält sich auch dementsprechend.

Dies können nun aber Aspekte sein, die Du schon gefühlt hast, die quasi auf deiner „To-do-Liste“ schon abgehakt sind. Wenn Du nun denkst, dass sein Verhalten, dein Spiegel ist, läufst Du Gefahr, dich wieder mit dem zu beschäftigen, was für dich schon erledigt ist. Zeitgleich wirst Du ihn dann aber in seinen Gefühlen die er noch erfahren möchte stören und eventuell sogar aufhalten.

Sehe ihn nicht als deinen Spiegel, sondern als das, was er von sich selbst spiegelt, und lasse ihn seine Aufgaben.

So gesehen kann er tatsächlich ein Spiegel sein, aber nicht für dein Innenleben, sondern dafür, was ihn noch beschäftigt und was er ohne dich klären möchte.

© Erika Flickinger

(Aus „Mysterium Dualseelen und karmische Liebe – 50 Fragen und Antworten“)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.