Sanduhr des Lebens

Immer wieder erfüllt mich das Empfinden

als riesle ich durch die Zwischenräume der Zeit,

ohne von Armen gefangen zu werden,

die Zuhause bieten und angekommen sein.

Die Sanduhr meines Lebens

sie läuft und rieselt unerbittlich,

sanft erfüllt mich eine Ahnung,

zartgoldener Gefühle kommender Freude,

gebieten mir die Worte aufzusparen,

für den Augenblick, da ich wortlos werde,

da die Liebe mich verstummen lässt.

© Erika Flickinger

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Liebe von Erika. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.