Wurzeln . . .

Was mir Trost in schweren Stunden ist?

Das Wissen, dass alles,

was sich mit der Erde verwurzelt

den Sturm überlebt,

um mit neuer Stärke daraus hervorzugehen.

Was mich in schweren Stunden glücklich macht?

Die Pflege meiner Wurzeln,

die tief in meiner Seele ankern!!!

Denn wer seine eigene Seele achtet,

die Liebe und das Fühlen in sich selbst,

und aus sich selbst heraus erlaubt,

achtet … pflegt … stärkt … ehrt

die Wurzeln seines wahren Seins.

Die Zweige, die dabei den Sturm überleben

werden reichlich grüne Blätter

in ein selbstbestimmtes Leben tragen.

Das Ruhen in sich selbst, das Wissen,

dass jeder Sturm die Seele stärkt, ist es,

was mich in schweren Stunden heiter stimmt.

© Erika Flickinger

Neues Beratungsthema – Deine Seelenfamilie

Die Seelenfamilie

Welcher Seelenfamilie gehören wir an?

Wir alle bringen Verbindungen zu unseren Seelenfamilien mit uns auf diese Welt.

Manche von Ihnen treffen wir hier im realen Leben, mit manchen sind wir energetisch verbunden und leben zeitgleich auch Missionen und/oder Aufgaben für diese mit.

Manchmal verdrängen wir unsere Seelenfamilien und Seelenfreunde, aus welchen Gründen auch immer.

Jedoch wirst Du mit der Zeit spüren, dass dieses Verdrängen, dir seelisch und körperlich nicht guttun wird.

Manchmal sind wir hier ohne jegliche andere Seele aus unserer Seelenfamilie inkarniert, eben weil wir vieles mit anderen Seelen zu bereinigen, auszugleichen und/oder aufzulösen haben.

Manchmal aber treffen wir Seelen aus unterschiedlichen Seelenfamilien, denen wir zugehörig sind.

Wir sollten nicht den Fehler machen, zu glauben, es gäbe nur eine Seelenfamilie.

Im Laufe unserer Existenzen haben wir uns mverschiedener solcher Familien angeschlossen- oder werden es noch tun. Dadurch tragen wir einen reichen Erfahrungsschatz in unserer Seele mit uns.

Wir tragen aber auch viele Verletzungen, Erlebnisse und Glaubenssätze dieser Familien in uns. Diese wirken sich leider nicht immer positiv auf unser Leben aus.

Zeitweilig können diese uns auch sehr stark abbremsen- oder in immer die gleichen Situationen locken, mit denen man dann nicht klarkommt und nicht weiß, wie sich daraus befreien, da wir hier im Grunde nicht die eigene Last und Erfahrung tragen.

Anhand deines Horoskopes kann ich dir sagen, zu welchen/r Seelenfamilie/n Du zugehörig bist und ob Du in der jetzigen Inkarnation Kontakt zu Ihnen bekommst.

Aber ich kann dir auch mitteilen, was Du an unnötigem Ballast aus früheren Zeiten mit dir schleppst, und was davon dir gehört, was deiner(n) Seelenfamilie(n) und was Du in die Vergangenheit zurück geben darfst.

Durch diese Analysen wird dir aber auch bewusst, dass Du nie alleine bist, deine Seelenfamilie(n) sind immer bei dir.

Auch erkennst Du, dass manches Gefühl, welches Du dir nie erklären konntest, egal ob positiv oder negativ gefühlt, immer einen Ursprung hat und zurückverfolgbar ist, bis an seinen Ursprung.

Manchmal kommen Menschen in unser Leben, die wie aus dem Nichts heraus, neue und sehr unterschiedliche Gefühle in einem Auslösen, zu denen man fast umgehend eine tiefe Liebe oder eine unerklärliche Abneigung, ja manches Mal sogar Euphorie oder Ängste/Panik in einem Auslösen, die man so nicht kannte, die einem aber doch vertraut und schon ewig gefühlt vorkommen. Manchmal trifft man Menschen und hat das Gefühl, hier ist jemand, den kenne ich in- und auswendig, den kenne ich schon immer und doch ist er/sie unbekannt und/oder neu in deinem Leben- und doch löst diese Person eine Bandbreite Gefühle in einem aus, für die es keine reale Erklärung gibt. Du stehst vor einem Menschen, den Du eben erst kennengelernt hast und weißt, Du kennst ihn/sie schon Ewigkeiten.

Ob diese Empfindungen nun positiv oder negativ für dich sind … sie sind verwirrend und können dich schnell in einen Irrgarten des Fühlens führen.

Oftmals stehst Du dann einfach vor einem Menschen aus deiner(n) Seelenfamilie(n). Oder aber aus einer Seelenfamilie, mit der endlich ein uralter Ausgleich stattfinden darf.

Auf all dies und vieles mehr, findest Du in meinen Analysen Antworten.

Diese Analysen werden astrologisch, mit speziellen Karten und auch mit Blick in die Akasha-Chronik erstellt.

Klicke einfach auf das entsprechende Angebot und Du kommst zur Beschreibungsseite.

HIER WEITERLESEN

Einige Gedanken zur jetzigen Zeit und den Ereignissen um mich herum!

Wenn man sich einmal anschaut, was Corona alles offenbart, wo es aufdeckt, sichtbar und offensichtlich macht, könnte man schon auf den Gedanken kommen, dass und das Virus  mehr zeigen will, als das offensichtliche.

Und NEIN, ich meine damit keine Verschwörungstheorien, wie Bill Gates, der mit seiner Spritze über all dem schwebt und mit der er uns schreckliche Chips implantieren will, oder eine geheime Elite, die so geheim ist, dass inzwischen die ganze Welt diese kennt.

Ich schreibe hier auch nicht von einer flachen Erde aus, mit Silber glänzenden Zylinder als Kopfbedeckung.

Und ich gefährde auch keine Menschenleben, indem ich unter Tausenden (Sorry für die Teilnehmer gefühlte 1,3 Millionen) für eine Freiheit demonstrieren muss, die ich doch schon immer lebe.

Mir persönlich fällt auf, dass momentan, durch die von dem Virus ausgelösten Krise, in jedem Land, jeder Nation, bei jedem Menschen, jeder Situation, unbarmherzig die Schwachpunkte offenbart werden.

In jedem Land zeigt es andere Kritikpunkte und Fehlverhalten auf.

Bei uns in Deutschland unter anderem die schrecklichen Zustände in der Fleischindustrie, aber auch in anderen Produktionsstätten. Es zeigt die Sklavenarbeit ausländischer Zeitarbeiter, in einem so modernen Land wie Deutschland auf und so vieles mehr.

In jedem anderen Land sind es andere Problem- Hotspots die deutlich gemacht werden.

Man muss nur einmal genauer hinschauen, sich ein wenig mit der Geschichte des Landes befassen und erkennt, dass die Problematiken, die sich jetzt in jedem Land zeigen, andere sind als in anderen Ländern, aber eben ganz spezifische Dinge dort aufgezeigt werden.

Im zwischenmenschlichen Bereich reißt es, trotzdem es uns Masken aufsetzt, die eigentlichen Masken gnadenlos herunter.

Je mehr Illusionen bei einem Menschen lebten, je mehr Egoismus gelebt und doch durch Spiritualität überdeckt wurde, umso, lauter und anklagender ist das Geschrei, wenn die wahre Maske durch eine Stoffmaske ersetzt wird.

Wir sehen plötzlich Seiten und Charaktermerkmale an Menschen, die wir meinten zu kennen, die zutiefst erschrecken. Weiterlesen

Wähle weise

Ein Geheimnis des Lebens ist es, dich mit Menschen zu umgeben, die dich nehmen wie Du bist und dich trotzdem inspirieren, dass Beste in dir selbst zu finden.

Dies sind die Menschen, die dich wirklich sehen und erkennen.

Die sich auch nicht davor scheuen, ehrlich zu dir zu sein.

Sie sind sehr wertvoll.

Niemand muss in Gesellschaft derer bleiben, die ihn verbiegen oder Vorteile aus ihm ziehen möchten.

Das Schöne ist jedoch, Du musst niemanden im eigenen Leben dulden, der nur oberflächliches Interesse heuchelt und tiefgehenden Austausch vermeidet, weil er sich leicht von deinen ehrlichen Worten- oder eben anderen Ansichten angegriffen fühlt.

Sind es denn nicht gerade die ehrlichen Gespräch, die Menschen tief miteinander verbinden?

Dies auch- oder gerade wenn unterschiedliche Anschauungsweisen gelebt werden können.

Wer deine Wahrheiten nicht neben den seinen stehen lassen kann, ohne dich zu verurteilen, weil Du anders denkst oder handelst, sollte sich nicht dein Freund nennen.

Es ist die Entscheidung eines jeden selbst, ob er sich mit erhöhenden oder niederdrückenden Energien umgibt.

Daher, wähle weise, wem Du Zugang in deine Privatsphäre gewährst.

© Erika Flickinger

Seelenpartner treffen sich immer zur richtigen Zeit

Es gibt die These im Internet, dass manche Seelenpartner sich zu früh treffen.

Dieses „zu früh“ gibt es nicht … ebenso wie es kein „Zu spät“ gibt.

Du triffst jeden Menschen immer zu der Zeit, die für beide passend ist.

Wenn es Probleme gibt, dann dienen diese meist beiden, zum Wachstum, oder aber um uralte Dinge zwischen sich aufzulösen.

 

Natürlich ist es, einfacher zu sagen, wir haben uns zu früh getroffen und sich dann dem Trennungsschmerz und dem Leid hinzugeben, anstatt Innenschau zu halten und zu erkunden, was einem die Situation sagen möchte.

Das Hinterfragen, wieso eine Partnerschaft nicht funktioniert, oder wieso der andere sich zurückzieht, kann eben schmerzhaft sein.

Hier nun nach Erkenntnis zu suchen, zu hinterfragen und zu schauen, was es einem sagen will, bedeutet nun auch einmal Arbeit an sich selbst.

Arbeit in der Form, ehrlich zu sich zu sein und auch einmal zu analysieren, ob der andere wirklich etwas für einen selbst fühlt, oder ob man es sich nur wünscht.

Ich habe im Internet Folgendes gelesen:

„Oftmals finden sich Seelenpartner, wenn sie eigentlich noch nicht bereit füreinander sind. Durch die Begegnung erfahren sie eine neue Tiefe und werden auf viele unverarbeitete Themen aufmerksam gemacht. Nach der Trennung ist es an der Zeit, diese Themen aufzuarbeiten und weiter an sich zu arbeiten.“

Diese und Ähnliche Aussagen findet man sehr oft im Internet oder darf sie sich sehr oft anhören.

Hier möchte ich wiedersprechen. Wie oben schon erwähnt, trifft man sich immer zum richtigen Zeitpunkt. Dann wenn man bereit ist, gewisse Dinge zu erfahren, zu verinnerlichen und auch anzunehmen.

Im Grunde ist diese Aussage ein deutlicher Widerspruch in sich selbst

Diese Aussage oben widerspricht sich selbst dahingehend, dass zum einen behauptet wird, dass sich manche treffen, obwohl sie noch nicht bereit füreinander seien, dann aber heißt es, dass sie durch die Begegnung neue Tiefe erfahren und auf unverarbeitete Themen aufmerksam gemacht werden.

Nach er Trennung arbeite man dann diese Themen auf.

Also doch nicht zu früh getroffen!

HIER WEITERLESEN

Stundenglas der Zeit

Erinnerungen zerbrechen leise

rinnen durch das Stundenglas der Zeit

langsam

beständig

übertönen stumme Bilder

den lauten Schmerz

des Vermissens

sachte rieseln

Momente von einst

wie Seelenstaub

über die Sehnsucht

bis nur noch

ein stilles Ahnen

einer weit entfernten Liebe

tief im Herzen atmet.

© Erika Flickinger

.

Kämpfe nicht um die Liebe . . .

Wer dich liebt, findet den Weg zu dir, ohne dass Du dich verbiegst, veränderst oder umerziehst, oder gar erniedrigst, indem Du ihm nachläufst.

Wer dich liebt, will dich so wie du bist und keine veränderte Version deiner Selbst!

Bleibe einfach Du, der Richtige wird dich genau so lieben und umarmen.

Dieser Richtige wird keine Veränderung von dir wollen, er wird sich mit dir gemeinsam ändern und vervollkommnen!

Jemand, der trotz all deinem Bemühen eigene Wege geht, dir ausweicht, sich ständig zurückzieht, oder dich nicht beachtet, wirst Du nicht in dein Leben ziehen können, indem Du versuchst, die Version von dir zu werden, die ihm gefallen könnte.

Um so einen Menschen zu kämpfen, bedeutet, dich selbst zu verlieren.

© Erika Flickinger

Lebensprojekt

Deine Aufgabe ist es

dein Leben zu gestalten

es so zu leben,

wie es zu dir passt.

Lebe es einzigartig …

forme es zu deinem Kunstwerk …

Lache oder weine wann Du magst …

es ist dein Fühlen.

Lobe deine Fortschritte …

so bringt dir dein Wachstum Freude.

Schimpfe wenn dir danach ist …

schlucke den Ärger nicht herunter,

weil es nicht spirituell genug sei.

Tanze zu deiner Melodie …

nur Du kennst deine Musik,

die dich beflügelt und leicht werden lässt.

Bleib am Boden liegen,

wenn die Kraft gerade fehlt …

und stehe wieder auf …

immer und immer wieder.

Sei bunt, laut, farblos, traurig …

lebe jede Emotion aus

ohne zu fragen,

was andere tun oder denken.

Halte nichts fest,

lass gehen, was gehen will,

es macht Platz für Neues.

Spiele mit deinem Leben,

unbeschwert wie ein Kind,

Sei offen und neugierig für Neues,

wie ein Entdecker ferner Welten.

Sei besorgt, wie eine Mutter um ihr Kind …

beweglich, wie ein Vagabund auf Reisen,

der einfach nur das Leben liebt.

All dies bist Du, also lebe es.

Es ist deine Aufgabe,

dich zu leben und zu formen,

nichts anderes als dein Fortschritt ist dein Los.

Deine Wünsche …

deine Stimme …

dein Fühlen …

dein Art zu Lieben …

all dies sind die Farbstifte,

die das Bild deines Lebens zeichnen.

Du bist das Projekt deines Lebens.

Lebe so, dass Du durch dein Dasein

ein wundervolles Kunstwerk zeichnest.

© Erika Flickinger