Gibt es die Liebe von Seele zu Seele, ohne sich persönlich zu kennen?

Gibt es die Liebe von Seele zu Seele, ohne sich persönlich zu kennen?

Ja, das gibt es.

Seelenpartner fühlen sich, spüren ob der andere irgendwo lebt.

Die Sehnsucht, die man nach der einen Liebe fühlt, lebt, schwingt durch Raum und Zeit und sie kommt bei jenen an, zu denen dieses Sehnen gehört.

Natürlich weiß man nicht, wo der andere ist, wann er auftaucht, wie er lebt usw.

Jedoch, wenn man die Liebe nach dieser einen Seele lebhaft fühlt, ist es meist ein Zeichen, dass irgendwo auf dieser Welt, der andere sein wird.

Die Sehnsucht zeigt dir, ob dein Seelenpartner hier ist.

Wenn Du zum Beispiel in einer Partnerschaft bist, die im Grunde glücklich und zufrieden ist, Du aber noch immer diese Sehnsucht in dir fühlst, anzukommen- oder dass es da einfach noch etwas anderes, größeres geben muss, dann empfängst Du wahrscheinlich die Signale deiner Seelenliebe.

Die Sehnsucht ist der Wegweiser und Reiseführer, hin zu der Dualseele.

Wer diese Sehnsucht einfach zulässt, sie einfach da sein lässt, ohne zu drängeln, zu fordern usw., dabei aber auf seine Intuition vertraut, der wird, zur richtigen Zeit zu seinem Seelenpartner geführt werden.

Die Sehnsucht ist der Treibstoff, deine Intuition der Fahrer, die dich auf den Weg bringen, auf diese eine Liebe zu treffen. Weiterlesen

Wenn Du nicht tust wie ich will, dann entziehe ich dir meine Aufmerksamkeit

Ich möchte heute noch einmal auf ein Thema zu sprechen kommen, dass ich als einen der größten Irrtümer im Bereich der Seelenliebe sehe.

Dich von dem geliebten Menschen abzuwenden, weil er nicht auf dich zukommt.

Hierbei verletzt Du nicht nur ihn, sondern viel mehr dich.

Du bestrafst Dich damit selbst, wenn Du ihn/sie auf ein Abstellgleis schiebst und dich zurückziehst.

So hat man in früheren Zeiten Kinder bestraft, die nicht gehorsam waren, mit Liebesentzug und dem Wegnehmen der Aufmerksamkeit.

Genau dies sind nun oftmals, die Menschen, die heute nach Aufmerksamkeit und Zuwendung suchen und vom Gegenüber Zuwendung, Aufmerksamkeit und Liebe fordern.

Im Unterbewusstsein ist es noch sehr lebendig, dass man früher mit Liebesentzug oder anderem bestraft wurde, wenn man nicht so funktionierte, wie es gefordert wurde.

Man wird geliebt, wenn man folgt und so ist, wie es gewünscht wird. Das eigene Selbst und die Sehnsucht, nach Zuwendung und Aufmerksamkeit, wird unterdrückt.

Es war belastend, in der Kindheit, traurig und schmerzhaft, nicht beachtet oder mit Aufmerksamkeitsentzug „bestraft“ zu werden.

Und genau dies tut man nun dem Gegenüber an. Er/sie macht nicht, wie Du es dir wünschst, also entziehe ihm deine Zuwendung, ignoriere und bestrafe ihn damit, dass Du dich von ihm abwendest.

Genau hier möchte ich dich bitten, denke einmal an die Kindheit/Jugend zurück, an Situationen, in denen man dich nicht beachtet hatte, nur damit Du tust und reagierst, wie andere es von dir wünschen.

Wie hast Du dich gefühlt?

Was ging dabei in dir vor sich?

Hat es dich geschmerzt?

Hat es dich verletzt?

Hast Du dich dabei frei gefühlt oder geliebt?

Was geht in dir vor sich, wenn Du an solche zurückliegenden Situationen denkst?

Fühlst Du dich schlecht dabei, spürst Du wieder, was dies alles in dir bewirkt hatte?

Fühlst Du den seelischen Schmerz von damals wieder?

Fühlst Du wieder dein Unverständnis und die Frage in dir, was Du denn falsch gemacht hast, was an dir nicht stimmt.

Fragst Du dich wieder, ob Du falsch bist, weil man dich nicht beachtet?

Fühlst Du dich ungeliebt und schlecht?

JA?

Prima!!!

Dann verstehst Du vielleicht, was ich mich mit meinem Text heute sagen möchte.

Der „Ratschlag“, den anderen zu ignorieren, ihn abzuschieben, ihn mit dem Entzug deiner Aufmerksamkeit zu „bestrafen“, hat nichts mit Liebe zu tun.

Absolut nichts!

Ich denke mehr muss ich dazu nicht schreiben.

© Erika Flickinger

Muss beiden bewusst sein, dass Sie Dualseelen sind?

Nein, oft ist es wirklich nur einem bewusst.

Ich möchte hier etwas weiter ausholen, da es viele Gründe für dieses Verhalten gibt. Und auch wenn dieser Text hier sehr lange wird, kann ich doch nur ein paar wenige, der vielfältigen Gründe anführen.

Auch möchte ich dieses Thema dahingehend ausweiten, dass beide Aufgaben und Lektionen miteinander, aber auch jeder für sich alleine hat. Aber auch dafür, dass man oftmals selbst der Grund ist, wieso der anderen einem noch nicht, als Seelenliebe erkennen kann.

Beide kommen hier auf die Erde, mit unterschiedlichen eigenen Aufgaben und Wegen. Sie treffen noch auf viele andere Menschen, mit denen Sie auch einiges auszugleichen, oder zu erleben haben.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es meist dem bewusst ist, der am meisten an sich selbst zu schauen hat, um seelisch zu reifen.

Die Dualseele trifft in dessen Leben um ihn/sie unbewusst daran zu erinnern, dass er/sie noch einige persönliche Dinge zu klären oder auch zu lernen hat.

Ich meine hier nicht, die berühmte Arbeit an sich selbst, um sich zu verändern und zu gefallen, sondern Dinge, Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen, die der „Bewusste“, schon viele Leben vor sich herschiebt.

An vorderster Stelle steht dabei zum Beispiel Ungeduld, oder das nicht akzeptieren wollen, dass der andere noch nicht soweit ist, oder das Denken, man sei nur mit dem Gegenstück komplett. Weiterlesen

Komplettpaket – Seelenliebe groß – Beratung

Komplettpaket Seelenliebe groß

Hier biete ich dir das sogenannte Rundum-Paket an, zu dem Thema Seelenpartner/Dualseele.

In diesem Paket ist ziemlich alles enthalten, was ich Dir an Auskünften zu euch beiden geben kann.

Hier geht es in die Vergangenheit, in frühere Inkarnationen, in die Gegenwart und die Zukunft.

Wieso zieht einem der andere so an und weshalb leidet man usw. usw.

Warum macht einer immer Rückzieher, oder wieso klammert einer so sehr?

Was waren unsere früheren Leben und welche Aufgaben haben wir dadurch in diesem Leben und welche Gefühle gibt es die wir gemeinsam ehemals erlebt/gefühlt/gelebt haben und was sind die Konsequenzen und Handlungsweisen dadurch im jetzigen Leben.

Du bekommst eine klare Auskunft, ob es sich um eine Dualseele, eine Zwillingsseele oder einen karmischen Partner handelt, ob ein Zusammenkommen geplant ist und welche gemeinsamen Aufgaben man sich vorgenommen hat. Auch das WIESO man zusammentrifft oder weshalb man eine Beziehung eingehen wird, lässt sich oftmals ersehen. Aber auch das Gegenteil.

Du bekommst einen tiefen Einblick in verschiedene gemeinsame Leben, wie und was ihr gelebt habt, in welchen Konstellationen, in welcher Zeit, welche Berufe und Lebensumstände und Länder gab es, die wichtig waren.

Weiter erfährst Du, was momentan in jedem euer beider Leben los ist, was bei beiden ansteht, ob noch andere Partner wichtig sind.

Und ganz wichtig, ob der andere überhaupt Gefühle für dich hat und ob eine Beziehung geplant ist und wie diese dann verläuft, oder wie man sich auseinander bewegt.

Du erfährst Gründe für die Rückzieher und Verhaltensweisen des anderen und zu Guter Letzt, zeige ich dir auf, wie es bei/mit euch beiden weitergeht und was die nächsten zwei Jahre für euch beide bereithalten.

HIER WEITERLESEN:

Seelenliebe – Nichts ist mehr wie es war

Viele kennen es, dieses Gefühl, nichts ist mehr, wie es einmal war. Ausgelöst durch eine Begegnung, durch eine Geste, durch ein Foto oder ein Blick in fremde Augen.

Plötzlich spürst Du eine unsagbare Verbundenheit, zu einem dir ansonsten fremden Menschen und spürst, wie sich alles um dich herum verändert, nichts mehr ist, wie Du es bis dahin gekannt hast.

Natürlich kann dich dies erst einmal in Verwirrung oder gar in Panik versetzen. Du stehst da, bist zum einen noch in deinem alten Leben und doch innerhalb kürzester Zeit in ein anderes neues Leben gerissen worden.

Aber plötzlich wirst Du dir auch all deiner „angeblichen“ Mängel und Defizite bewusst.

Du bildest dir ein, nicht schön genug, nicht schlank genug, nicht klug genug, zu alt, zu dich, die Nase zu krumm und überhaupt und sowieso nicht wert genug zu sein, um von ihm wiedergeliebt zu werden.

Und genau hier greifen dann all die Aussagen, Theorien, Seminare, Ausbildungen, Videos und noch so vieles mehr, die die sagen wollen, wie Du zu sein hast, was Du ändern und wo Du an dir arbeiten musst. Weiterlesen

Kann der eine vom anderen fordern sich ihm anzupassen?

Kann der eine vom anderen fordern sich ihm anzupassen?

Nein! Dein Seelenpartner wird nicht von dir verlangen, dich für ihn zu ändern. Er wird dich nicht Formen oder ändern wollen.

Wenn Du in einer Beziehung bist, in der er von dir verlangt, sich ihm anzupassen, oder Du dies von ihm erwartest, dann stehst Du nicht deiner Seelenliebe gegenüber.

Hier ist dann die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um eine Zwillingsseele handelt, oder eine karmische Beziehung, in der man lernen darf, bei sich selbst zu bleiben, auch wenn man noch so sehr liebt.

Gerade eine solche Beziehung wird gerne mit einer Dualseelenliebe verwechselt. Weil eben die irrige Meinung so verbreitet ist, dass man wegen oder durch seine Dualseele leiden müsse, und man sich ändern muss, wenn man zusammenfinden will.

HIER WEITERLESEN

Bedingungslos lieben

Ich habe schon öfter über die bedingungslose Liebe geschrieben und möchte nochmals einiges dazu sagen.

Meine Erfahrung in meinen Beratungen zeigt mir, dass manche die bedingungslose Liebe so verstehen, dass sie alles Geben, tun, lassen, ändern müssen, um dem Gegenüber zu zeigen, wie bedingungslos sie diesen lieben.

Ich denke hier, wird der Begriff bedingungslos oftmals falsch verstanden.

Es ist nicht so, dass immer nur einer gibt, und ändert und an sich arbeitet, derweil der andere munter fröhlich sein Leben wie gewohnt weiterführt und der bleibt, der er ist.

Es bedeutet auch kein seelisches Wachstum, sich so für einen anderen Menschen aufzugeben und zu verändern.

Wie ich schon oft geschrieben habe, wir sind hier, um zu lernen, zu wachsen und uns zu dem Menschen zu entwickeln, der wir sein können.

Wir sind keine heiligen und Forderungslose Wesen, sonst wären wir kaum hier.

Wie oft wird einem Liebenden erzählt, er müsse bedingungslos lieben, 
damit er für eine Seelenliebe oder für eine Partnerschaft 
mit dem geliebten Menschen, bereit (genug)wäre.

Ich sehe hierin keine bedingungslose Liebe, sondern eher ein sich selbst aufgeben, sich selbst verlieren.

Faszinierend finde ich auch, dass dieses bedingungslos oft so einseitig gesehen wird. Nur derjenige, der unglücklich liebt, versucht bedingungslos zu lieben und lebt und verändert sich danach, der andere nicht!

Wieso?

Sollten dann nicht beide dieses bedingungslos leben?

Wieso erzählt man Dir, wenn Du ihn/sie bedingungslos liebst, wird derjenige eines Tages, auf dich zukommen, Du musst nur alle Bedingungen fallen lassen, sollst/darfst nichts vom anderen erwarten, fordert dich aber auf, die Forderung/Bedingung zu erfüllen, bedingungslos zu sein?

Ich möchte einmal eine gegenteilige Behauptung in den Raum stellen über die es sich lohnen könnte nachzudenken:

„Was, wenn Du auf diesen Menschen triffst, um zu verstehen, dass Du dich nicht ändern und aufgeben musst. Was wenn Du zu der Bedingung „bedingungslos“ zu lieben Nein sagen darfst, vielleicht sogar sollst, damit Du bei dir bleibst, damit Du dich selbst anerkennst und dadurch auch dich selbst liebst?“

„Was wäre, wenn dieser Mensch in dein Leben kam, um dir zu zeigen, dass ein Mensch, der dich liebt, nicht verlangen würde, dass Du irgendetwas an dir verändern sollst, du einen Prozess durchschreiten, beständig nur an dir arbeiten oder dass Du bedingungslos lieben sollst?“

Was wenn all diese Theorien über die bedingungslose Liebe bei einer Seelenliebe nicht nötig sind, da wenn er/sie wirklich deine Seelenliebe ist, dich so akzeptiert und liebt, wie du bist und du ihn/sie ebenso und weil man miteinander einfach nur Liebe fühlt und keine Regeln, Vorgehensweisen und Taktiken braucht.

Man liebt einfach, ohne vom anderen etwas zu fordern. Die Liebe ist einfach da.

Aber, sie fordert niemals einseitige Veränderungen, Anpassungen oder Verzicht auf Aspekte seines Selbst.

Vielleicht ist auch dies ein Teilaspekt des bedingungslosen Liebens, nicht die Bedingung zu bedienen, bedingungslos zu lieben.

Wie wäre es denn, wenn Du den Begriff bedingungsloses Lieben einmal aus einer anderen Perspektive betrachtest und vielleicht sogar lebst, indem Du dir erlaubst, einen Menschen in dein Leben einzulassen, der dich ohne Bedingungen und ohne Arbeit an dir selbst liebt.

© Erika Flickinger

Der Weg zu deiner Seelenliebe

Manchmal mag es dir so erscheinen, als gäbe es keinen Weg, mit deiner Seelenliebe zusammenzukommen.

Du suchst nach Möglichkeiten, nach Chancen, nach Zeichen und nach ihm.

Bei all der Suche verlierst Du eine der wenigen Wahrheiten, die es zu dem Thema Seelenliebe gibt:

Du musst nicht suchen, Du musst nichts tun, Du musst dich nicht ändern, Du musst keine ausgeklügelten Pläne erfüllen und vor allen Dingen, Du musst keinen Weg zu ihm finden. Dein eigenes Leben anzunehmen und zu leben, ist der einzige Weg zu ihm.

Eine weitere Wahrheit ist so einfach, wie sie auch schwierig ist:

Dem Leben und der Liebe vertrauen. Lass dich einfach fallen, mitten hinein in dein Leben, so wie es sich dir im Moment bietet.

Lebe, was sich dir zeigt, erfülle dir deine Sehnsüchte und Wünsche, lebe zu deinen Zielen hin. Konzentriere dich auf dich und deine Talente und mache etwas daraus.

Und genau hier liegt der einzige Weg zu deiner Seelenliebe in.

Lebe einzig den Moment, konzentriere dich auf das, was gerade aktuell ist. Werde beweglich und tatkräftig.

Schaue auf dich selbst und was Du dir von deinem Leben wünschst.

Bleibe offen für Situationen, Menschen, neue Wege. Achte auf deine Gefühle, sie sind dein bester Leitstern, für dich und deine Zukunft.

Sorge erst einmal für dich und dann für die Menschen und Dinge, für die Du so wie Du jetzt bist, wichtig bist.

Das Leben ist eine Schule und Du wirst erkennen, dass Du tagtäglich neue Aufgaben hast, neues lernst und faszinierendes entdeckst und fühlst.

Sei einfach mit jeder Faser deines Selbst, im Moment und tue während jedem, dieser Momente, dein Bestes.

So wächst Du nach und nach hin, zu dem Menschen, der Du sein sollst.

Vertraue deinem Leben und Du wirst geführt werden, dahin, wo dein Seelenmensch seinen Weg geht.

Wer dem Leben und der Liebe vertraut, wird immer zu dem Partner geführt, der gerade wichtig im Leben ist.

Das Ständige suchen, an sich arbeiten und sein Wahres Ich verändern, bringt dir Nichts außer Blindheit für deinen ureigenen Weg, für den Weg, auf dem Du deine Liebe treffen wirst.

Und zu guter Letzt … wer an Dualseelen glaubt, sollte doch auch den Mut aufbringen, daran zu glauben, dass man zusammenfinden wird, sobald die Zeit dazu reif ist. Habe den Mut, du selbst zu sein, zu werden und genau so gefunden und geliebt zu werden, wie Du bist.

© Erika Flickinger

Ist meine Seelenliebe überaupt in diesem Leben?

Viele fragen sich, ist meine Seelenliebe überhaupt inkarniert, sollen wir uns in diesem Leben treffen, oder habe ich eine andere Liebe vor mir, die dauerhaft gelebt werden will.

Man täuscht sich auch allzu gerne, indem man einem Partner oder einem Menschen, für den man Gefühle hat, den Begriff Seelenliebe, oder Dualseele auferlegt.

Nicht immer ist es wirklich so, dass man der Seelenliebe begegnet ist. Manchmal ist es auch einfach nur die Sehnsucht danach, diese Seelenliebe in seinem Leben zu haben.

Es lebt das Gefühl in Dir, dass eine ganz besondere Liebe in deinem Leben sein sollte und sobald man jemanden kennenlernt, für den man fühlt, ist man natürlich sehr schnell dazu bereit, diesen als Seelenliebe erkennen zu wollen.

Oder aber, man fühlt tief im Inneren, dass irgendwo hier auf dieser Erde, diese eine ganz besondere Liebe auf einem wartet und man verschließt sich daher, für andere Möglichkeiten Liebe zu empfangen und zu geben.

Im Laufe meiner langjährigen Praxis konnte ich einige Hinweise darauf, ob deine Seelenliebe inkarniert ist, als sicher und zuverlässig erkennen und möchte diese hier erklären.

Anzeichen dafür, dass deine Seelenliebe inkarniert ist, können sein:

Man spürt einfach, dass es, was die Liebe betrifft, mehr geben muss, als dies, was man bisher leben durfte. Weiterlesen

Dualseelen…Das fühlen lernen einer anderen Art Liebe

Wenn Du im realen Leben auf deine Dualseele triffst, wirst Du wahrscheinlich zuerst einmal im siebten Himmel schweben, bis Du dann ziemlich schnell bemerkst, dass hier nichts ist und nichts läuft wie Du es von früher kennst.

Du kommst hier zumindest gefühlsmäßig in einen völligen Neubeginn, und sehr sehr oft an deine seelischen und auch körperlichen Grenzen. Und so manches mal könntest Du dir wünschen es wäre wieder alles wie früher.

Eine der größten Aufgaben wird es sein, zu erkennen, dass dein Leben nun anders gelebt werden will…Nein anders gefühlt werden will.

Du wirst dein ganzes Fühlen neu kennen lernen müssen…dich selbst neu erkennen – erfühlen… ja selbst erforschen müssen, wenn Du mit dem neuen Lebensabschnitt klar kommen willst… mit dieser neuen Art das Leben und besonders die Liebe zu fühlen.

Eine solche Partnerschaft wird dir genau dies abverlangen… das Leben zu erfühlen und somit die Liebe, welche nun in all deinem Sein neu schwingt, neu klingt, und sich eben auch neu anfühlt, obwohl genau diese Liebe schon sehr alt ist…sie wird alles in dir und um dich ausfüllen und all den Raum fordern, damit sie neu erwachen und wachsen kann.

Ganz schnell wirst Du auch erkennen, dass Du nicht mehr für dich alleine entscheidest und handelst.

HIER WEITERLESEN