Dualseele ein Modebegriff

Dualseele ein Modebegriff, jeder will seine gefunden haben oder finden, und man trägt diesen Begriff vor sich her wie ein modisches Accessoire, ohne deine Dualseele bist Du nicht mehr In, gehörst nicht wirklich zur Szene dazu.

Es ist bezeichnend für unsere Zeit, dass jeder haben will, was der andere augenscheinlich hat oder begehrt.

Dieses Wort entwickelt sich aber auch zu einer Falle, einem Versteck und einer Ausrede.

Was mir in all den Beiträgen über Dualseelen fehlt, ist, das man auch darüber schreibt oder nachdenkt, dass das Gegenüber vielleicht einfach keine Liebe für uns empfindet.

Nur wenige denken darüber nach, ob denn der andere überhaupt keinen gefühlsmäßigen Bezug zu uns hat.  Sondern es wird zu oft einfach vorausgesetzt, dass derjenige, der auserwählt wurde, uns doch nur etwas zeigen und lehren will.

Nur manchmal gibt es da einfach nichts zu lernen.

Was mir fehlt, ist, das kaum einer über die Möglichkeit nachdenkt, dass der andere hier in eine Rolle gepresst wird, die er nicht ausfüllen will und nicht kann, weil er vielleicht überhaupt keine enge Beziehung zu einem will. Kaum einer fragt diesen Menschen, wie er dazu steht, ob er denn Liebe empfindet, oder ob er sich bedrängt fühlt.

HIER WEITERLESEN

Was kann ein Karmahoroskop aussagen?

Was kann ein Karmahoroskop über deine Liebe aussagen?

Jede Beziehung in unserem Leben hat einen Sinn. Manche entstehen nur für einen

begrenzten Zeitraum, weil wir daraus lernen und uns weiterentwickeln sollen, damit wir

unsere Lebensaufgaben bewältigen. Andere hingegen sollen uns das wahre Glück lehren

und von Dauer sein. Mit welchen karmischen Aspekten du es aus vergangenen Leben zu

tun hast, hilft dir vieles zu verstehen:

Hier weiterlesen

Merken

Merken

Merken

Leidet immer nur einer der beiden?

Nein! Jeder von beiden hat in einer solchen Liebe seine eigenen Lernaufgaben, die völlig unterschiedlich sein können und für jeden von beiden andere Gefühle auslösen werden.

Man trifft sich ja auch, um bestimmte Aspekte des Fühlens kennenzulernen und in der Seele integrieren zu können. Diese können nun einmal völlig verschieden sein. Und doch ist es auch so, dass jeder der beiden, an der Lernaufgabe des anderen mitwächst.

Wenn beide sich wieder trennen oder noch nicht in einer Beziehung zusammenfinden, so schmerzt es nicht die Seele der beiden.

Eure Seele/n spürt, dass ihr auf dem richtigen Weg seid.

Was den Menschen in diesem Moment schmerzt, ist die Unfähigkeit den anderen seiner Wege gehen zu lassen, bis die Zeit reif ist.

Diese Liebe fordert dich auf, darauf zu vertrauen, dass es so wie es jetzt ist, für euch beiden genau richtig ist.

Wenn nun einer von beiden am anderen festhält, lebt er an der Bestimmung dieser Liebe vorbei.

Dies schmerzt nun den Festhaltenden so sehr, dass er/sie sich immer tiefer in die Sehnsucht und das Klammern vertieft, was das Leiden nur noch verstärkt. Der so entstehende Schmerz kann so laut sein, dass du die leise intuitive Stimme deiner Seele überhörst, jene Stimme die dir mitteilen möchte, dass alles so sein soll, wie es nun ist. Sie möchte dich wissen lassen, dass ihr beiden auf dem richtigen Weg seid, genau dem Weg, den ihr euch vor der Inkarnation erwählt habt um miteinander zu wachsen und zu reifen.

HIER WEITERLESEN

Was ist wenn meine Dualseele nicht inkarniert ist?

Es hat seinen tieferen Sinn, wenn Du alleine hier bist.

Es ist öfter der Fall, als man denkt, dass die Dualseele nicht inkarniert ist.

Viel zu oft werden tiefe Gefühle und Sehnsüchte, die man für einen anderen Menschen hat, verwechselt mit der Liebe zur Dualseele.

 

Wobei in jeder Liebe die man lebt, auch die Liebe zur Dualseele Zuhause ist.

Jede Art der Liebe erfüllt nicht nur dich, sondern auch den anderen, ihr liebt beide Miteinander und füreinander, egal wem oder was diese Liebe gerade gilt.

Eure Dualseele liebt im Grunde mit und ihr werdet von der Liebe, die er gerade fühlt, bereichert.

Auch wenn er nicht inkarniert ist, wird er mit euch fühlen und ihr werdet für ihn Mitlieben.

Hier Weiterlesen

Kann man die Dualseele loslassen?

Sehr oft liest man ja von dem berühmten Loslassen, von der Dualseele und von unerwiderten Liebesgefühlen.

Ein Thema, von dem ich nicht unbedingt viel halte.

Jeder erzählt dir, Du sollst deine Dualseele loslassen, nur keiner erklärt Dir wirklich, wie dies funktionieren soll.

Und wenn man ehrlich zu sich selbst ist, weiß man, Loslassen ist zwar leicht ausgesprochen, aber an der Durchführung hapert es gewaltig.

Und je mehr Du loslassen willst, umso mehr wird Dich der andere Seelenanteil in Dir selbst festhalten.

Es wird gerne als eine der Aufgaben zwischen Dualseelen dargestellt, loszulassen, wenn der andere nicht wie von Dir gewünscht “funktioniert“.

Ich sehe dies nicht als Aufgabe, sondern als Aufgeben.

Sicher soll man den anderen “gehen lassen“, wenn dieser nicht bereit für diese Beziehung ist, denn dieses Nicht-Bereit-Sein kann viele und auch tiefgehende Gründe haben.

Diese vielen Worte, die über das Loslassen geschrieben werden, klingen zwar oft sehr klug und stimmig, aber mal ehrlich: Wer will loslassen, was er so sehr liebt? Und vor allen Dingen: Wer kann es? Und eine noch wichtigere Frage: Warum eigentlich loslassen???

Was Du liebst, kannst Du nicht loslassen, denn wenn Du liebst, dann liebst Du einfach, Du fühlst so tief wie nie zuvor, bist gedanklich so sehr ausgefüllt mit dieser Liebe, wie willst Du da loslassen können und wohin loslassen, ja, und noch einmal die Frage … Warum?

WEITERLESEN

Die Sehnsucht nach der Dualseele

Ihr habt eine Art Navigation in der Seele, die euch einander finden lässt.
Schon lange bevor ihr euch kennt, oder überhaupt aneinander denkt, steuert euch diese Navigation aufeinander zu, bringt euch in Situationen, die euch immer wieder ein Stückchen näher auf den Weg zueinander bringt.
Das Leben und eure Seelen navigieren euch durch eure Zeit, auch wenn ihr es nicht bemerkt.
Die berühmten „Zufälle“ und „Überraschungen“, die euch begegnen, sind Richtungsänderungen eurer Seele, oder ein Ausjustieren eurer Route, wenn ihr euch zu sehr von eurem geplanten Weg entfernt.
Diese unbestimmte Sehnsucht, die ihr manchmal in euch spürt, sie nicht zuordnen könnt, das ist der Ruf eurer Seelen/n euch dahin zu bewegen wo ihr den/die Geliebte/n finden werdet. Weiterlesen

Uralte Erinnerungen

Meine Seele erinnert sich noch,

als ich damals von dir ging.

Damals, in einer weit entfernten Zeit.

Sie fühlt noch, den Schmerz,

der dich innerlich zerriss,

als mein letzter Atemzug verstummte.

Damals in einem anderen Sein.

Ich höre noch in der Seele,

deinen Schrei, der meinen Namen

in die Unendlichkeit des Leidens hallen lies.

Damals, als Du mich so unsagbar liebtest.

Ich erinnere mich wieder, als wir uns

die Ewigkeit unserer Liebe schworen,

dass der eine nur den anderen

in seinem Herzen finden könne,

bis an das Ende aller Zeit.

Es schmerzt mich so sehr,

dass dein Herz mich erkennt

doch den Weg zu mir meidet,

vielleicht, weil die Wunde von Einst

wieder stumm zu pochen beginnt.

Weil der Verlust von damals,

dich hindert, wieder so tief zu lieben.

Es lässt mich weinen,

dass der Schmerz von damals,

dich noch immer in seine Schatten hüllt.

Und doch erkenne ich mich noch immer,

dort, tief in deinem Herzen wohnend,

da wo unsere Liebe von damals noch immer

mit jedem Atemzug in deinem Blut pocht.

Tief in meiner Seele fühle ich,

dass auch Du das Ende von damals,

in einen neuen Beginn wandeln möchtest …

heute in dieser neuen Zeit.

© Erika Flickinger

Das Licht der Liebe

Manchmal fragt Sie sich, was gewesen wäre,

hätte Sie ihr Herz nicht geöffnet,

und wäre bei sich geblieben?

Wo wäre Sie heute,

hätte Sie sich nicht in Ihm verloren,

wäre Sie dann jetzt, die selbe die Sie ist?

Wo stände Sie, wäre Sie nicht in den Schmerz,

dieser Liebe gefallen …

lebte Sie dann glücklicher?

Ja, manchmal grübelt Sie über den Sinn dieser Tiefe,

in der Sie so endlos versank,

in der Sie erkannte, dass Liebe auch Leid erzeugt.

Welchen Weg würde Sie heute gehen,

hätte Sie Ihre Spuren nicht auf seinen Pfad gesetzt,

der Sie in das Labyrinth des Fühlens führte.

Wer wäre Sie wohl heute,

hätte Sie die alte Straße nicht verlassen?

Hätte Sie dort die Tiefen des Fühlens gefunden,

in die er Sie geführt hatte?

Stand Sie doch so schnell alleine dort,

inmitten seiner Wildnis,

und doch erblühte dort im Dickicht seiner Tiefen,

die Blüte einer unendlichen Liebe wieder auf.

Und manchmal rätselt Sie,

ob die Wurzeln dieser Pflanze,

die sich durch ihn in Ihr gebar,

sich auch in seinem Sein verankert hat.

Und Ja … Sie weiß,

ein Teil von Ihr blieb tief in ihm verwurzelt,

blüht in seinem Labyrinth des Fühlens still vor sich hin,

ein Teil von Ihr wurde zu Ihm.

Manchmal, wenn Sie sich fragt,

was gewesen wäre,

hätte Sie ihm Ihr Herz nicht geöffnet,

wird Ihr klar … es war Ihr Weg,

nicht bei sich selbst zu bleiben.

Es war Ihre Bestimmung,

einen Teil von sich in Ihm zu verlieren …

dieses Pflänzchen der Liebe,

in seine Dunkelheit zu säen.

Denn Ihr Licht, lebte schon immer in Ihm,

Sie sollte Ihn daran erinnern,

das tief in ihm die Liebe lebt und atmet.

Und dann erkennt Sie tief in sich die Wahrheit …

es ist nicht wichtig, wo Sie heute stände,

es zählt nicht die Frage, was wäre wenn?

Es war Ihr Weg, Ihr Licht in Ihm neu zu entzünden,

um duch die heilende Flamme der Liebe,

Ihr eigenes Herz wieder zu öffnen.

© Erika Flickinger

Merken